1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snowden-Papiere: USA warnen…

Deswegen heißt es doch >GEHEIM<dienst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deswegen heißt es doch >GEHEIM<dienst

    Autor: vol1 25.10.13 - 11:45

    Weil die Operationen GEHEIM durchgeführt werden. Und offensichtlich keiner davon erfahren soll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.13 11:45 durch vol1.

  2. Re: Deswegen heißt es doch >GEHEIM<dienst

    Autor: Neru 25.10.13 - 11:48

    ...was durch die Enthülungen umso peinlicher für einen solchen Apparat ist.
    Wenn also jmd. einfach aus dem besten Geheimdienst der Welt mit Informarionen spazieren kann...

  3. Re: Deswegen heißt es doch >GEHEIM<dienst

    Autor: Maddi 25.10.13 - 13:20

    Eigentlich heißt es Nachrichtendienst alles andere ist Interpretation.

  4. Re: Deswegen heißt es doch >GEHEIM<dienst

    Autor: Prypjat 25.10.13 - 14:12

    Das ist kein Nachrichtendienst.
    Hast Du schon mal wegen News Feeds angefragt?
    Die Antworten nicht mal auf meine Mails. Toller Nachrichtendienst, wirklich. ;)

  5. Re: Deswegen heißt es doch >GEHEIM<dienst

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.13 - 16:38

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Operationen GEHEIM durchgeführt werden. Und offensichtlich keiner
    > davon erfahren soll.

    Ich dachte immer keiner muss etwas befürchten, weil keiner etwas zu verbergen hat?

    Und jetzt haben plötzlich doch welche was zu verbergen? Haben die etwa Dreck am stecken? :D

  6. Re: Deswegen heißt es doch >GEHEIM<dienst

    Autor: tingelchen 25.10.13 - 16:46

    Nein... wie kommst du denn da drauf? Alles Streng nach Vorschrift ;)

  7. Re: Deswegen heißt es doch >GEHEIM<dienst

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.13 - 16:59

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein... wie kommst du denn da drauf? Alles Streng nach Vorschrift ;)

    Ja dann brauchen sie ja auch nichts befürchten, weil sie nix zu verbergen haben! Oder etwa doch? ;D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WIRCON GmbH, Heidelberg
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
      Modehändler
      Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

      Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.

    2. VR-Headset: Oculus-Link-Beta unterstützt keine Radeon-Karten
      VR-Headset
      Oculus-Link-Beta unterstützt keine Radeon-Karten

      Wer will, kann ausprobieren, wie sich das eigentlich autarke Oculus Quest als verkabeltes PC-Headset macht: Facebook hat eine Beta veröffentlicht, vorerst läuft diese nur mit Nvidia-Grafikkarten, aber mit AMD-Prozessoren.

    3. Netztest: Deutsche Mobilfunknetze werden langsamer
      Netztest
      Deutsche Mobilfunknetze werden langsamer

      Die Netzbetreiber verstehen die Ergebnisse nicht, doch im Test der Computer-Bild stehen alle schlechter da als im Vorjahr, teilweise mit deutlichem Rückgang.


    1. 18:23

    2. 18:21

    3. 16:54

    4. 16:17

    5. 16:02

    6. 15:38

    7. 15:23

    8. 15:06