Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snowden-Papiere: USA warnen…

Kooperationen von den keiner was ahnt.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: Prypjat 25.10.13 - 11:35

    Das sind doch dann keine kooperationen.
    Die Kooperation liegt dann darin, dass sich das jeweilige Land nicht wehrt, weil es nichts davon wusste oder wie soll man das verstehen?

    Oder geht es um Kooperationen zwischen den USA und einigen Ländern, bei denen bestimmte Staatsapparate nichts davon wissen dürfen?

  2. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: Garius 25.10.13 - 11:48

    Ja. Steht aber auch im Artikel.

    >"Das Vorgehen der US-Behörden sei dabei heikel. Denn in einigen Fällen seien Teile
    > der Regierungen wie die Außenministerien nicht über die Kooperationen informiert."

  3. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: Quantium40 25.10.13 - 11:50

    Es geht wohl eher darum, dass Kooperationen bekannt werden, wo die Bürger des Landes damit ein Problem hätten oder aber eine solche Kooperation das Verhältnis zu einem anderen Kooperationspartner gefährdet.

    Was würde wohl passieren, wenn rauskommt, dass die USA z.B. mit den Iranern kooperiert haben?

  4. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: Prypjat 25.10.13 - 12:06

    Ist beim lesen wohl untergegangen. :D
    Freitage sind schon so eine Sache.

  5. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: violator 25.10.13 - 12:07

    Die Amis arbeiten doch sicherlich mit Nordkorea zusammen, um sich endlich an Japan wegen Pearl Harbour rächen zu können. ;)

  6. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: Prypjat 25.10.13 - 12:08

    Reichen zwei A-Bomben nicht als Rache aus?

  7. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: Garius 25.10.13 - 12:10

    Na das sowieso :D

  8. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: JanZmus 25.10.13 - 12:12

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was würde wohl passieren, wenn rauskommt, dass die USA z.B. mit den Iranern
    > kooperiert haben?

    Ich glaube, der durchschnittliche Amerikaner hat gar nix gegen den durchschnittlichen Iraner und umgekehrt.

  9. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: Derdernuronlinekauft 25.10.13 - 12:36

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quantium40 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was würde wohl passieren, wenn rauskommt, dass die USA z.B. mit den
    > Iranern
    > > kooperiert haben?
    >
    > Ich glaube, der durchschnittliche Amerikaner hat gar nix gegen den
    > durchschnittlichen Iraner und umgekehrt.

    Das sicherlich nicht, aber Israel, Saudi-Arabien etc. hätten sicherlich Interesse an solchen Informationen. Der gute große "Freund" USA, hihi, da bleibt einem das Lachen echt im Hals stecken...

  10. Wenn der Feind, seinem Feind hilft

    Autor: tingelchen 25.10.13 - 17:01

    Das Volk bekommt von den Aktionen der Geheimdienste eh nichts mit. Wenn man jedoch die eigenen Aktionen vor den eigenen Ministerien geheim hält, dann liegen hier offensichtlich massenhaft Leichen in den Kellern.

    Es soll wohl einfach nur nicht bekannt werden, das der eigene Geheimdienst dem Feind geholfen hat.

    Zumal dies auch schon eine sehr bedenkliche Entwicklung ist, wenn Geheimdienste Aktionen ausführen, von denen die eigene Regierung nichts wissen darf.

  11. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: albert992 25.10.13 - 23:02

    Die USA haben gerne "Terrorverdächtige" zum gefoltertwerden nach Syrien gebracht.
    Der BND hat dann auch mal vorbeigeschaut, ob was Interessantes dabei abfällt.

  12. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: tingelchen 26.10.13 - 12:53

    Hmm...warum schickt man die nach Syrien? Die USA haben doch ihre höchst eigene Folterkammer?

  13. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: mrbarsack 26.10.13 - 13:04

    albert992 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die USA haben gerne "Terrorverdächtige" zum gefoltertwerden nach Syrien
    > gebracht.
    > Der BND hat dann auch mal vorbeigeschaut, ob was Interessantes dabei
    > abfällt.


    Wäre mir ganz neu. Quellen?
    Sonst doch immer das nächste US-Gefängnis, oder je nach Ort Abu-Ghuraib & Guantanamo Bay.

  14. Re: Kooperationen von den keiner was ahnt.

    Autor: Crapple 27.10.13 - 13:43

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind doch dann keine kooperationen.
    > Die Kooperation liegt dann darin, dass sich das jeweilige Land nicht wehrt,
    > weil es nichts davon wusste oder wie soll man das verstehen?
    >
    > Oder geht es um Kooperationen zwischen den USA und einigen Ländern, bei
    > denen bestimmte Staatsapparate nichts davon wissen dürfen?

    Es geht um Koopoerationen u. die Art von Kooperationen zwischen Geheimdiensten verschiedener Länder, von denen selbst die eigene Regierung nichts ahnt/weiß.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. ab 47,99€
  3. 189,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  2. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.

  3. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.


  1. 13:27

  2. 11:25

  3. 17:14

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 13:05

  7. 11:59

  8. 09:03