1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snowden-Papiere: USA warnen…

"Wenn Russland das erfährt"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Wenn Russland das erfährt"

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.13 - 12:08

    LOL, das nenne ich persönliches Pech.

  2. Ironie des Schicksals

    Autor: igor37 25.10.13 - 12:38

    Zuerst hieß es, wer nichts zu verbergen hätte, dem kann durch die Überwachung eh nichts passieren. Jetzt hat Snowden den Spieß umgedreht, und die NSA hat sehr wohl einiges zu verbergen. Aber das haben sie sich selbst eingebrockt.

  3. Re: Ironie des Schicksals

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.13 - 13:05

    Wer weiß, was da noch alles kommt... Inszenierung von 9/11?

    Natürlich alles zur Terrorismusabwehr...

  4. Re: Ironie des Schicksals

    Autor: Paykz0r 25.10.13 - 13:13

    Ausgeschlossen ist das nicht,
    aber ich halte das für extrem unwahrscheinlich

  5. Re: Ironie des Schicksals

    Autor: magic23 25.10.13 - 13:15

    An eine "Inszenierung" glaube ich nun wahrlich nicht, aber eine "Billigung" würde ich für durchaus möglich halten.

  6. Re: Ironie des Schicksals

    Autor: Cyber1999 25.10.13 - 13:18

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer weiß, was da noch alles kommt... Inszenierung von 9/11?
    >
    > Natürlich alles zur Terrorismusabwehr...

    Too big to be publicly recorded....wenn es inszeniert war, dann war das eine sehr kleine verschworene Gruppe..

  7. Re: "Wenn Russland das erfährt"

    Autor: ruamzuzler 25.10.13 - 13:18

    Zum Glück liest Russland nicht golem.de ...

  8. Re: "Wenn Russland das erfährt"

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.13 - 13:23

    "du Obama, was gibt es da eigentlich, das wir nicht wissen dürfen?"
    "ach nix, *vor sich hin pfeif*"

  9. Re: Ironie des Schicksals

    Autor: Prypjat 25.10.13 - 13:54

    Das sehe ich auch so.
    Die beste Möglichkeit um das eigene Volk mit den Patriot Act zu knechten. Und das Volk stimmt bereitwillig zu, denn es ist ja gegen den Terrorismus und dann kommt noch das Wort Patriot dazu, da kann das ja nur gut sein.

  10. Re: Ironie des Schicksals

    Autor: narea 25.10.13 - 15:06

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An eine "Inszenierung" glaube ich nun wahrlich nicht, aber eine "Billigung"
    > würde ich für durchaus möglich halten.

    Wie pearl harbor eben.

  11. Re: Ironie des Schicksals

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.13 - 15:50

    Ich bin mir aktuell fast sicher, dass der eigentliche Skandal etwas mit einem einzigartigen Schuldentransfer-System zutun haben wird.

  12. Re: Ironie des Schicksals

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.13 - 16:31

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An eine "Inszenierung" glaube ich nun wahrlich nicht, aber eine "Billigung"
    > würde ich für durchaus möglich halten.

    Wenn ich die Möglichkeit verfeinern dürfte: bedingt zweckdienliche kollusive "Fahrlässigkeit".

  13. Re: Ironie des Schicksals

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.13 - 16:33

    Ich bin mir aktuell fast sicher, dass der eigentliche Skandal etwas mit einem einzigartigen Schuldentransfer-System zutun haben wird.

  14. Re: Ironie des Schicksals

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.13 - 16:39

    Cyber1999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Too big to be publicly recorded....wenn es inszeniert war, dann war das
    > eine sehr kleine verschworene Gruppe..

    ...oder eine größere, jedes Mitglied auf einem überschaubaren isolierten Posten, deren Führungsspitze das eigene situative Kontrollvermögen missinterpretierte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  3. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  4. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
    Social Engineering
    "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

    Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
    2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
      Nuvia
      Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

      Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

    2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
      Investitionen
      VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

      Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

    3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
      Google
      Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

      Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


    1. 16:28

    2. 15:32

    3. 15:27

    4. 14:32

    5. 14:09

    6. 13:06

    7. 12:37

    8. 21:45