1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snowdens Flucht: "Nur Wikileaks…

Was haben die Leaks uns gebracht ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: LinuxNerd 13.01.15 - 10:22

    Zum einen haben sie gezeigt das wird überwacht werden, ok. Was aber noch viel wichtiger ist sie haben gezeit das die sogenannte "Demokratie" nur eine farce ist, nur zum Schein existiert.

    Denn das Volk hatte ja nie zu irgendeinem Zeitpunkt die Wahl darüber zu entscheiden ob Snowden Asyl gewährt wird oder nicht, auch konnte das Volk niemals darüber entscheiden ob politische Konsequenzen aus der Sache gezogen werden. Das System läuft einfach so weiter als wäre nichts gewesen. Von Volksherrschaft kann also keine Rede sein.

    Die Leaks haben also nicht nur die Totalüberwachung aufgezeigt sondern auch das die Demokratie in den westlichen Staaten nix als eine inhaltslose Fasade ist, die wahre Macht wird woanderst ausgeübt und nicht in den Parlamenten wo nur gelabert und Selbstdarstellerei betrieben wird, am Ende Stimmen die Politiker ja sowieso mit dem "Fraktionszwang", werden also von höheren Instanzen intranzparent aus dem Hintergrund fremdbestimmt.

    ..........................................................................
    Anonyme zensurfreie Internet Nutzung:
    https://www.torproject.org
    https://tails.boum.org/index.de.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.15 10:33 durch LinuxNerd.

  2. Re: Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: thorben 13.01.15 - 10:41

    erstelle eine petition an den bundestag, wähle eine partei, die das unterstützt, setz dich aktiv in einer partei dafür ein, dass dein wunsch erhört wird oder mach gleich deine eigene partei. du hast genug möglichkeiten abzustimmen und wenn du bei der nächsten wahl partei y wählst, statt gar nicht zu wählen oder partei x, dann stimmst du ja auch über politische konsequenzen mit ab.

  3. Re: Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: LinuxNerd 13.01.15 - 10:53

    Alle Parteien haben tolle Wahlprogramme, nur einmal in der Regierung wird davon nix umgesetzt. War schon immer so, also warum soll ich meine Zeit in Parteien verplempern ? Das einzige was man in einer Partei darf sind Plakate aufhängen, bei der unwichtigen Kommunalpolitik mitmachen oder bei Infoständen Propaganda betreiben, das wars dann aber auch schon. Die Wichtigen Entscheidungen werden niemals von der Parteibasis getroffen. Oder warum soll ich Unterschriften für Petitionen sammeln (die dann eh nur irgendwo in der Aktenablage archiviert werden, mehr passiert da nicht).

    Um was zu ändern, da bräuchte es schon "drastischere" Mittel, die aber die Mehrheit der Bevölkerung nicht bereit ist anzuwenden da sie glauben das wählen irgendeiner Partei würde was ändern.

    Wenn wahlen etwas ändern würden, wären sie schon längst verboten ;)

    ..........................................................................
    Anonyme zensurfreie Internet Nutzung:
    https://www.torproject.org
    https://tails.boum.org/index.de.html

  4. Re: Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: zonk 13.01.15 - 11:19

    Dann tu weiter nichts und reg dich auf, dass nichts passiert.

  5. Re: Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: Bosancero 13.01.15 - 11:23

    thorben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > erstelle eine petition an den bundestag, wähle eine partei, die das
    > unterstützt, setz dich aktiv in einer partei dafür ein, dass dein wunsch
    > erhört wird oder mach gleich deine eigene partei. du hast genug
    > möglichkeiten abzustimmen und wenn du bei der nächsten wahl partei y
    > wählst, statt gar nicht zu wählen oder partei x, dann stimmst du ja auch
    > über politische konsequenzen mit ab.

    Du hast das System nicht verstanden. Es spielt keine Rolle, welche Partei an die Macht kommt, denn ganz oben wird Ihnen erklärt, was zu tun ist.

    Demokratie gab es nie, da sogar die übersetzung falsch ist. Demos bedeutet Dorf, nicht Volk ^^

  6. Re: Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.01.15 - 11:39

    LinuxNerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige was man in einer Partei darf sind
    > Plakate aufhängen, bei der unwichtigen Kommunalpolitik mitmachen oder bei
    > Infoständen Propaganda betreiben, das wars dann aber auch schon.
    Du darfst eine Partei gründen, die das anders macht.
    Du darfst Bewegungen initiieren, die das anders machen.
    Du darfst dich aber auch weiterhin lediglich aufregen und schimpfen.

  7. Re: Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: Ach 13.01.15 - 11:44

    Sich zu radikalisieren bringt auch nicht sehr viel. Soweit ist es erst mal offensichtlich geworden, dass die Konzentration der Macht in unserem Staat weit fortgeschrittener ist als gedacht, ja, tatsächlich sieht aber der Anfang so gut wie jeder Bestrebung so oder so ähnlich aus, da muss man nicht in Panik verfallen, das ist eigentlich normal. Was für einer Bestrebung eigentlich, was will man? Vielleicht sollte man sich darüber überhaupt erst einmal ins klare kommen. Und dann vielleicht auch etwas weiter Luft holen, bis vor den Krieg, bis vor die zwei Kriege, ich würde sogar sagen bis zurück zur Aufklärung, um sich dann in aller Ruhe anzuschauen, was die Menschen hier in Europa gewollt, erkämpft, ausprobiert, verfehlt oder erreicht haben, um zu lernen, um sich zu inspirieren, um es besser zu machen, denn so langsam wird klar; das, das ist mehr oder weniger der Maßstab, mit dem wir es zu tun haben, und bevor man verschiedene Ungleichgewichte unserer Demokratie in Frage stellen und abschaffen will, sollte man mMn einen wasserdicht funktionierenden und bitte auch gerechteren Ersatz für die angeprangerten Missstände mitbringen. Je besser die Vorstellung einer "besseren Welt", desto überzeugender kommt man rüber um andere mitzureißen, denke ich.

    Es muss nicht mal immer die Politik sein. Warum möchte der Staat wohl eine Sonnensteuer einnehmen? Oder warum will der Staat das Gesetz der Versteuerung der eigenen Energieproduktion in 2016 denn radikal und auf Jeden und jede Strommenge ausweiten? Weil, Umwelt hin oder her, die Eigenenergieproduktion der Bürger die finanzielle Schlagkraft unserer Machtelite, und damit ihre schärfste Waffe sehr ernsthaft trifft. Wenn du dich also z.B. für die Freizügigkeit Bürgereerneuerbarerergieproduktion stark machst, und das kann man auf sehr viele verschiedene Weisen an sehr vielen Stellen, dann tut man der Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft vielleicht einen sehr viel größeren Gefallen, als mit umso lauterem politischem Leidklagen. Vor allem findet man darin auch gleich ein sehr positives Ziel in jeder Beziehung. Natürlich ist auch politische Aufmerksamkeit von großer Wichtigkeit, aber man sollte sich natürlich nicht allein auf die Politik versteifen oder verlassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.15 11:49 durch Ach.

  8. Gesellschaftsform oder Individuum

    Autor: elegon 13.01.15 - 12:32

    sehr guter Kommentar.

    Ich möchte noch hinzufügen, daß das Grundübel nicht in der Gesellschaftsform zu finden ist - und deshalb mit dessen tausch auch nicht behoben werden kann.

    Die Gier danach anerkannt zu werden, indem man Besitz anhäuft und sich besser fühlen kann als andere. Die Angst vor Veränderung, das Misstrauen, der Bestrafungswahn. Das grundlegende Gefühl, daß irgenwas fehlt, daß man nicht genug hat, daß es einem schlechter geht als anderen. Dieser Unwillen der Allermeisten, sich seinen Ängsten, unterdrückten Gefühlen zu stellen ist die Basis für all den Mist, den wir hier erleben.

    Klar ist eine korrupte Gesellschaftsführung problematisch. Aber mit diesen hier Menschen, was erwartet man wohl, was sich nach der Entfernung der korrupten Elite ändern wird?

    Wir werden alle so darauf getrimmt, daß es einem nur gut gehen kann, wenn man Macht und Geld hat und daß man dann dann ausgesorgt hat - wieviele könnten dieser Versuchung (dieser Sucht) widerstehen, nicht einfach dasselbe wie die alten Machthaber zu tun?

    Das individuelle Mangelgefühl muss grundlegend verstanden werden, nur mit solchen Individuen ist es möglich eine gesündere Gesellschaft(sform) zu erleben.

  9. Er regt sich doch gar nicht auf?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 13.01.15 - 13:04

    Wäre auch sinnlos. Brächte ja genauso wenig.

  10. Funktioniert alles nur bedingt bis gar nicht.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 13.01.15 - 13:07

    Wenn man ein paar hundert Millionen Euro auf dem Konto hat, kann man mit einer neuen Partei erfolgreich sein. Wenn man 100 Jahre Zeit hat und wirklich gut "arbeitet" vielleicht auch.

    Aufregung kann ich nicht entdecken. Wäre auch zwecklos.

  11. Re: Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: Dino13 13.01.15 - 13:10

    Immer wieder gut für einen Lacher.
    Verschwörungstheorien at its best.

    Wer oder was ist diese geheimnisvolle Organisation die die ganze Welt steuert? Benutzen sie dazu außerirdische Technologien oder geschieht das eher durch Telekinese?

    Warum sollte jemand für seine Überzeugungen jahrelang kämpfen um diese dann innerhalb kürzester Zeit wegzuschmeißen?

  12. Nö. Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Demos

    Autor: Yes!Yes!Yes! 13.01.15 - 13:15

    Oder auch: http://universal_lexikon.deacademic.com/71651/Demos

  13. Re: Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: lass-bayern-abstimmen.de 13.01.15 - 13:15

    Kommentare, die mir aus dem Herzen sprechen! Und leider haben bisher sehr wenige erkannt, dass rein repräsentative Demokratien gewisse Nachteile (neben zugegebenermaßen vielen Vorteilen und Errungenschaften) haben. Man kann in der Tat feststellen, dass sich eine zunehmende Entfremdung zwischen (Partei-)Politik und Bürger auftut, und die meisten Leute sind nicht mehr bereit, sich durch "blockartige Meinungskonglomerate" (aka Parteiprogramme, die dann oft noch gebrochen und in Koalitionen verwässert werden) vertreten zu lassen.

    Exzesse von irgendwelchen Behörden, die sich sich durch (schon arg "verdünnte") demokratische Institutionen nicht mehr einfangen lassen und sich verselbstständigt haben, zeugen davon, hier oder in anderen Ländern.

    Leute, die Zauberformel heißt: Ergänzung des parlamentarischen (Parteien-)Systems durch direkt-demokratische Elemente!

    Sprich zeitgemäßes Initiativ- und Referendumsverfahren in ALLEN Themen (ja, auch finanzwirksame). Dann müssen sich die Parteien wieder anstrengen und sind motiviert, wieder in ALLEN Sachentscheidungen mehrheitsfähig zu entscheiden.

    Und wirre, heterogene Gruppierungen wie Pegida & Co. könnten nicht lange pubertär und abgekapselt faseln, sondern könnten versuchen, Themen aktiv und verbindlich einzubringen.

    Lieber heute Evolution, statt morgen Revolution.

    Aber ich fürchte, die "Mächtigen" im Staat (aka Parteien) haben daran kein Interesse... also doch Revolution eines Tages, leider.

  14. "Warum sollte jemand für seine Überzeugungen jahrelang kämpfen"

    Autor: Yes!Yes!Yes! 13.01.15 - 13:17

    Welcher Politiker tut das denn?
    Bei Schröder, Merkel oder Kohl war keine "Überzeugung" zu erkennen.
    Und der "Kampf" bestand im Wesentlichen aus Dämlichquatschen und Handaufhalten.

  15. Re: "Warum sollte jemand für seine Überzeugungen jahrelang kämpfen"

    Autor: Dino13 13.01.15 - 13:27

    Mal eine Frage wie soll das bitte Aussehen wenn ein Politiker auf niemanden zugeht und mit niemanden das Wort sucht? Was soll das Ziel sein von diesem Politiker? Eine Monarchie? Alles andere kommt ja danach nicht mehr in Frage wenn nur das stimmt was der eine sagt.
    Politiker sein bedeutet eben auch mit anderen zusammenarbeiten die anderer Meinung sind, einen Schnittpunkt finden auf dem man sich einigen kann.

  16. Re: Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: Ashtor 13.01.15 - 13:27

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer wieder gut für einen Lacher.
    > Verschwörungstheorien at its best.
    >
    > Wer oder was ist diese geheimnisvolle Organisation die die ganze Welt
    > steuert? Benutzen sie dazu außerirdische Technologien oder geschieht das
    > eher durch Telekinese?
    >
    > Warum sollte jemand für seine Überzeugungen jahrelang kämpfen um diese dann
    > innerhalb kürzester Zeit wegzuschmeißen?

    Die "geheimnisvolle Organisation" nennt sich "Hochfinanz" und die "außerirdische Technologie" nennt sich "Geld". Und ja, "Telekinese" benutzen die auch, denn die verschieben Unmengen an Geld per Mausclick.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.15 13:27 durch Ashtor.

  17. Re: Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: Benjamin_L 13.01.15 - 19:16

    Jaja reden ist einfach, aber jetzt mal ehrlich, mit wie vielen Politikern habt ihr schon persönlich gesprochen, versucht sie von euren Ideen zu überzeugen, oder eigene Kampagnen durchgeführt? Ich nicht oft und andere noch weniger. Wenn wir das aber weiter so machen und nur in Foren posten wird sich genau nichts ändern, da die Lobbyisten genau das machen. Wegen der eigenen Faulheit das System verantwortlich zu machen ist halt einfach, aber dennoch falsch find ich.

  18. Re: Funktioniert alles nur bedingt bis gar nicht.

    Autor: cry88 13.01.15 - 19:29

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man ein paar hundert Millionen Euro auf dem Konto hat, kann man mit
    > einer neuen Partei erfolgreich sein. Wenn man 100 Jahre Zeit hat und
    > wirklich gut "arbeitet" vielleicht auch.
    Die Piraten waren erfolgreich obwohl sie kaum Geld hatten und viele der Mitglieder Geringverdiener waren. Hätten sie es nicht so verbockt hätten se sogar auf Dauer Erfolg gehabt.

    Wir sind hier nicht in der USA wo alleine der Wahlkampf Milliarden verschlingt.

  19. Re: Was haben die Leaks uns gebracht ?

    Autor: cry88 13.01.15 - 19:46

    Ashtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "geheimnisvolle Organisation" nennt sich "Hochfinanz" und die
    > "außerirdische Technologie" nennt sich "Geld". Und ja, "Telekinese"
    > benutzen die auch, denn die verschieben Unmengen an Geld per Mausclick.
    Weil unsere lieben Politiker ja alle so abnormal reich geworden sind in ihrer Amtszeit. Selbst Schröder hat gerade einmal irgendwas um die 5 Millionen und das hat er Großteils nach seiner Amtsperiode verdient weil er in die Wirtschaft gegangen ist. Das ist da nen normaler Verdienst für Berater, die so ein Wissen und Verbindungen haben wie der Kerl.

  20. Re: Funktioniert alles nur bedingt bis gar nicht.

    Autor: pythoneer 13.01.15 - 19:52

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Piraten waren erfolgreich obwohl sie kaum Geld hatten und viele der
    > Mitglieder Geringverdiener waren. Hätten sie es nicht so verbockt hätten se
    > sogar auf Dauer Erfolg gehabt.

    Was haben die Piraten verbockt, was nicht jede andere Partei auch verbockt hätte und was speziell damit zu tun hatte, das es die Piraten waren?

    Könnte man nicht attestieren, dass eine Partei zu etablieren einfach ziemlich schwierig ist? Und das der Satz: "Dann gründe doch eine Partei, die es besser" macht insofern unsinnig ist, da man als Gründer der Partei gar keinen so großen Einfluss darauf hat was dann eben jene Partei macht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. über duerenhoff GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 13,99€
  2. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  3. 19,95€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13