1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sopa und Pipa: CDU/CSU will…

sopa und pipa-was ist denn falsch daran?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sopa und pipa-was ist denn falsch daran?

    Autor: jow 26.01.12 - 09:14

    habe die gesetzestexte in kurzform gelesen und finde nach kurzer überlegung kein argument gegen diese gesetze bis mit ausschluss der passage um bestrafung von endkonsumenten-denn kinder sind wir alle,eben auch im internet.

    es sei denn es folgen aufklärungskampagnen keine zuckerln von gesetzesfremden anzunehmen,und was und wie das mit altersgrenzen handzuhaben wäre zudem mit geistiger verfassung-ob das nicht eine überforderung aller weltstaaten um fürsorge und obhut ihrer Staatsbürger jeweiligen alters ist

    -womit dennoch eine sanftere bestrafung folgen müsste,nicht alle kinder können süssigkeiten widerstehen,welche gründe zur jeweiligen zeit auch vorliegen mögen.

    ob aktuelle psychische verfassung oder grundlegende einstellung.

    aufklärung und weltbürgerliches denken müsste in vieler hinsicht geschehen und ob es richtig ist mit diesem thema anzufangen?

  2. Re: sopa und pipa-was ist denn falsch daran?

    Autor: cry88 26.01.12 - 09:45

    jow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe die gesetzestexte in kurzform gelesen und finde nach kurzer überlegung
    > kein argument gegen diese gesetze bis mit ausschluss der passage um
    > bestrafung von endkonsumenten-denn kinder sind wir alle,eben auch im
    > internet.

    mh, das man damit nach belieben seiten sperren kann die einen nich gefallen?

  3. Re: sopa und pipa-was ist denn falsch daran?

    Autor: Threat-Anzeiger 26.01.12 - 15:26

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > habe die gesetzestexte in kurzform gelesen und finde nach kurzer
    > überlegung
    > > kein argument gegen diese gesetze bis mit ausschluss der passage um
    > > bestrafung von endkonsumenten-denn kinder sind wir alle,eben auch im
    > > internet.
    >
    > mh, das man damit nach belieben seiten sperren kann die einen nich
    > gefallen?


    Seiten, die die infrastruktur des internets ausmachen, können mit SOPA und dem Protect IP Act einfach aus dem netz entfernt werden. Nur mal eine kleine vorschau:

    Google - gesperrt
    Youtube - gesperrt
    Sourceforge - gesperrt
    wikipedia - gesperrt
    fressenbuch - naja, wäre nicht tragisch, aber gesperrt
    ...
    ...
    ...

    Fakt ist, dass es SOPA und der PIPA ermöglichen, jede internetseite und jedes blog, die irgendwie auf etwas fragwürdiges verlinken aus dem netz zu nehmen und die dazugehörige domain beschlagnahmen zu lassen.

  4. Re: sopa und pipa-was ist denn falsch daran?

    Autor: jow 26.01.12 - 18:44

    hab keine gefühle bei mir registriert wie ich etwa dreimal die Liste möglicherweise gesperrt werden könntener webseiten oder Internet"nodes" las.

    nichts.kein veränderter Herzschlag,keine Änderung der Atmung oder Erregung im Hirn.

  5. Re: sopa und pipa-was ist denn falsch daran?

    Autor: theonlyone 26.01.12 - 21:41

    jow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab keine gefühle bei mir registriert wie ich etwa dreimal die Liste
    > möglicherweise gesperrt werden könntener webseiten oder Internet"nodes"
    > las.
    >
    > nichts.kein veränderter Herzschlag,keine Änderung der Atmung oder Erregung
    > im Hirn.

    Achja, Golem.de ; gesperrt.

    Das üble an der Sache ist einfach die Rechte sind komplett unverhältnismässig.

    Das ist als würdest du der Polizei einfach "pauschal" erlauben jedes Haus "abzuschließen" und "abzureißen" bei dem irgend ein Copyright "angekratzt" wird.

    Auch wenn nur 1 "Bildchen" verlinkt ist, irgendwie ein Musikstück in einer Aufnahme von deiner Videokamera "hörbar" ist ; oder sonst irgendwas.

    Jedes winzige Copyright, das für dich komplett "schwachsinnig" erscheint wird zum Grund eine ganze Seite platt zu machen.


    Wenn ich alles was ich ins Netz lade erst von 10 Anwälten und Sachverständen prüfen lassen muss, damit ich dann wenigsten die Schuld auf die ablegen kann ist für mich komplett "Unverhältnismäßig".


    Den bevor wir alles mit Strafe und Zensur zu lösen versuchen, könnte man Probleme auch von anfang an verhindern.

    Gleicher Gedankengang.

    Wie geht man mit schwer Gewaltätigen Menschen um ?

    Klar, hat man das Problem muss man sich darum kümmern ; Prävention ist aber die "echte" Lösung ; lasst die Leute einfach nicht durch Soziale Umstände so werden.

    Die paar wenigen die auch unter besten Vorraussetzungen "trotzdem" austicken, die kann man dann ganz gezielt abarbeiten.

    Den klar ist, wenn ich die Löhne der Menschen immer weiter sinken lasse, die Kosten immer größer werden, die "Anforderungen" an Bildung und Medien explodieren lasse, dabei aber die Menschen vergesse, braucht man sich nicht wundern.

    Die "dümmste" Lösung wäre wohl die Quelle zu ignorieren und einfach 10mal so viele Polizisten einzustellen und einfach jeden 24h zu überwachen.

    Dann sind wir wieder bei Stasi und co. ; Freiheit auf 0 reduziert, funktioniert irgendwo, ist aber ein Umstand der genauso Extrem (und damit unhaltbar) ist wie das andere Extrem, reiner Anarchismus.



    SOPA und co. sind Gesetztesvorstellungen die so wie sie stehen "niemals" durchkommen dürfen, wer das nicht erkennen kann, hat seinen Sinn für Meinungsfreiheit und den Schutz der Privatssphäre klar verfehlt.

  6. Re: sopa und pipa-was ist denn falsch daran?

    Autor: dmark 27.01.12 - 08:16

    Wie wärs denn mit Alternativen zu den ganzen Verboten und Sperren?

    Anstatt Websperren nehme man "Interneterlaubnis".

    Anstatt Vorratsdatenspeicherung nehme man "Kommunikationserlaubnis".

    Dann muss man sich nicht mit SOPA, PIPA oder auch ACTA aufhalten. Wär doch viel einfacher, oder?

  7. Re: sopa und pipa-was ist denn falsch daran?

    Autor: 7hyrael 27.01.12 - 08:34

    dann solltest du einfach mal über weiterreichende konsequenzen nachdenken.
    das was du da zwischen den ohren hast ist ja nicht nur zur reinen aufnahme von informationen gedacht, sondern auch im mal eigenständig weiterzudenken.

    weitere seiten die bald von den Contentmafiosi gesperrt werden:
    - Onlineauftritt der Piratenpartei
    - politische entscheidungen kritisch hinterfragende Informationsquellen
    - alles was in irgendeiner weise israel kritisiert.
    - etc.

    du kannst dir jedes land raussuchen das du möchtest das irgendwelche Sperrinfrastrukturen im einsatz hat, egal welches es ist,
    der mißbrauch der möglichkeiten überwiegt eigentlich immer den sachgemäßen gebrauch.

  8. Re: sopa und pipa-was ist denn falsch daran?

    Autor: dmark 27.01.12 - 09:28

    Sorry, ich dachte, es wäre auch ohne Ironie-tags eindeutig zu erkennen, was gemeint war.

  9. Re: sopa und pipa-was ist denn falsch daran?

    Autor: Darq 29.01.12 - 08:17

    Ironie ist idR nicht konstruktiv

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  4. Präsidium der Bay. Bereitschaftspolizei, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 46,74€
  2. 36,99€
  3. (-67%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
Notebooks unter 400 Euro im Test
Duell der drei Discounter-Laptops

Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
  2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
  3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac