Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sorm statt Prism: Russischer…

Besser als ein Terroranschlag der dann wieder irgendeinen Krieg auslöst...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser als ein Terroranschlag der dann wieder irgendeinen Krieg auslöst...

    Autor: GrannyStylez 07.10.13 - 21:57

    Wir sind es ja sowieso alle gewohnt und ändern können wir es nicht. Vor allem nicht die "Bürger" in Russland.

    Ich hab da eher die Sorge das die Leute die tatsächlich was unkluges vorhaben (die gibt es sicherlich auf Grund der vorherrschenden Krisen) Möglichkeiten haben oder finden werden das Ganze zu umgehen.

  2. Re: Besser als ein Terroranschlag der dann wieder irgendeinen Krieg auslöst...

    Autor: teenriot 07.10.13 - 22:47

    Die Geheimdienste sind einen Beweis schuldig das sie überhaupt jemals einen Terroranschlag verhindert haben. Im Gegenteil sind sie häufig immer involviert - Beispiel Madrid, Sauerland-Gruppe.

    NSA-Chef Alexander gesteht irreführende Angaben über verhinderte Anschläge
    http://www.heise.de/tp/blogs/6/155083

  3. Re: Besser als ein Terroranschlag der dann wieder irgendeinen Krieg auslöst...

    Autor: GrannyStylez 07.10.13 - 22:54

    Danke das du jene Thematik ansprichst! Ich frage mich das auch immer. Beispiel NSA: das (offizielle) Budget von ihnen geht über das BIP vieler kleiner Staaten hinaus, was man mit so viel Resourcen alles verhindern können muss ist sowieso nur schwer vorstellbar.

    Ich glaub aber einfach das hierbei nicht sonderlich viel veröffentlicht wird zum Schutz der Bevölkerung.

  4. Re: Besser als ein Terroranschlag der dann wieder irgendeinen Krieg auslöst...

    Autor: cyro 08.10.13 - 10:03

    > Ich glaub aber einfach das hierbei nicht sonderlich viel veröffentlicht
    > wird zum Schutz der Bevölkerung.

    Eher zum Schutz der rechtswidrigen Mittel, die eingesetzt wurden.
    Welcher Schaden soll der Bevölkerung den entstehen, wenn man sie darüber informiert, dass zB ein Anschlag vereitelt wurde? Für Politiker sind das doch super Nachrichten, wenn die Terrorabwehr funktioniert.

    ////\\\\ - Indie-, Retro-, Hobbygames. Der Blog auf www.asamakabino.de - ////\\\\

  5. Re: Besser als ein Terroranschlag der dann wieder irgendeinen Krieg auslöst...

    Autor: GrannyStylez 08.10.13 - 11:13

    Einerseits ja, aber stell dir vor man würde das wirklich ernsthaft kommunizieren... ich würde mich nicht mehr wohl fühlen wenn ich wüsste wie viele Anschläge es geben hätte können in meiner Stadt glaub einfach das die Leute es lieber haben wenn sie von Bombenanschlägen im Nahen Osten hören als über welche die um die Ecke hätten passieren können.

    Aber das ist durchaus ein sehr heikles Thema, ich würde mich da gerne mal mit jemanden unterhalten der über all die Geschehnisse bescheid weiß, der Neugierde halber.

  6. Re: Besser als ein Terroranschlag der dann wieder irgendeinen Krieg auslöst...

    Autor: teenriot 08.10.13 - 12:53

    GrannyStylez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das ist durchaus ein sehr heikles Thema, ich würde mich da gerne mal
    > mit jemanden unterhalten der über all die Geschehnisse bescheid weiß, der
    > Neugierde halber.

    So jemanden zu finden, der unabhängig redet, wird schwierig.
    Aber es gibt sehr viele Details die gerichtsfest feststehen, aber nie die Massenmedien erreichen. Ich kann nur Telepolis empfehlen. Dort finden sich immer wieder Artikel über Ungereimtheiten, die überprüfbar sind, die zumindest das öffentliche Wissen im großen über die Thematik komplett widerlegen.

    Ein kleines Beispiel, was mich vor kurzen, mal wieder, schockiert hat:
    http://www.heise.de/tp/blogs/8/155090
    "Erstmals wurden aber bei einer solchen Aktion die Verhafteten nicht in die Kontaktsperre nach dem Anti-Terror-Gesetz genommen, in der sie keinen Kontakt zu ihrem Anwalt oder Angehörigen haben und es immer wieder zu Folter kommt."

  7. Re: Besser als ein Terroranschlag der dann wieder irgendeinen Krieg auslöst...

    Autor: GrannyStylez 08.10.13 - 13:12

    Ich danke dir auf jeden Fall für deinen Tipp ich glaub ich werde mich da bisschen einlesen. Hintergrund Wissen zu der ganzen heißen Luft aus den "Medien" ist sicher nicht schlecht. Und da ich dieser ganzen Maschinerie sowieso nicht vertraue bin ich ein großer Skeptiker der NSA Aussagen.

    Ich bin gespannt wie es in Zukunft weiter geht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  3. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  3. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.


  1. 17:18

  2. 17:01

  3. 16:51

  4. 15:27

  5. 14:37

  6. 14:07

  7. 13:24

  8. 13:04