Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sorm statt Prism: Russischer…

Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: Elgareth 07.10.13 - 11:36

    Gab doch letztens einen Bericht über zwei Sportlerinnen, die sich auf dem Siegertreppchen (1. Platz) demonstrativ geküsst haben.
    Ich fand das super, das sollten sich alle Teilnehmer als Vorbild nehmen, und bei jeder Gruppensportart sollten sich sowohl Männer als auch Frauen auf dem Treppchen küssen, rein aus Protest.

    Was will Putin dagegen tun? Die Sportler verbannen/einsperren? Grossartiger Plan, alle Nationen der Welt gegen sich aufzubringen :D Die Siegerehrungen nicht übertragen/im geheimen durchführen? Wird ein köstliches Medienspektakel und Russland bekommt nie wieder Zusagen für irgendein grosses sportliches Event.

    Und da das ja weltweit übertragen wird, ists der pure Spott gegen dieses völlig veraltete und Menschenrechtsverachtende Gesetz.
    Bitte mehr davon :-) So ein Protest tut niemandem weh, ausser denen, die es verdienen.

  2. Re: Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: marvster 07.10.13 - 11:37

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gab doch letztens einen Bericht über zwei Sportlerinnen, die sich auf dem
    > Siegertreppchen (1. Platz) demonstrativ geküsst haben.
    > Ich fand das super, das sollten sich alle Teilnehmer als Vorbild nehmen,
    > und bei jeder Gruppensportart sollten sich sowohl Männer als auch Frauen
    > auf dem Treppchen küssen, rein aus Protest.
    >
    > Was will Putin dagegen tun? Die Sportler verbannen/einsperren? Grossartiger
    > Plan, alle Nationen der Welt gegen sich aufzubringen :D Die Siegerehrungen
    > nicht übertragen/im geheimen durchführen? Wird ein köstliches
    > Medienspektakel und Russland bekommt nie wieder Zusagen für irgendein
    > grosses sportliches Event.
    >
    > Und da das ja weltweit übertragen wird, ists der pure Spott gegen dieses
    > völlig veraltete und Menschenrechtsverachtende Gesetz.
    > Bitte mehr davon :-) So ein Protest tut niemandem weh, ausser denen, die es
    > verdienen.

    Vorbild Superbowl, Aufnahme und Ausstrahlung ein paar Minuten versetzt. Ein Skandal wär's trotzdem. Aber ist der Ruf erst ruiniert...

  3. Re: Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: Endwickler 07.10.13 - 11:44

    marvster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorbild Superbowl, Aufnahme und Ausstrahlung ein paar Minuten versetzt. Ein
    > Skandal wär's trotzdem. Aber ist der Ruf erst ruiniert...

    Das verhindert aber nicht die ganzen privaten Aufnahmen, die veröffentlicht werden.

  4. Re: Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: Elgareth 07.10.13 - 11:45

    marvster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorbild Superbowl, Aufnahme und Ausstrahlung ein paar Minuten versetzt. Ein
    > Skandal wär's trotzdem. Aber ist der Ruf erst ruiniert...

    Ja...und was ist die Alternative? Bei jeder Siegerehrung dann Bildstörungen einzublenden? (RICHTIG coole Sportler würden in Einzelwettbewerben dann eben mal mit dem Zwei- oder Drittplatzierten rummachen :-) )

    Ich denke mal, wenn sich das kollektiv ausgedacht wird, hat Russland da auch einfach keine Chance. Sperr mal die weltbesten Sportler aus diversen Ländern ein... danach hast du etwa so gute internationale Beziehungen wie Nordkorea.

  5. Re: Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: teenriot 07.10.13 - 12:07

    Leider wird das nicht passieren.
    In China hat die Einschüchterung des IOC sehr gut gewirkt.
    Das IOC ist eine menschenrechtswidriger Verein, ein Gehilfe von Faschisten.
    Die verdienen Geld damit das Sportlern ihre Meinungsfreiheit abgepresst wird,
    mittels der Drohung vom quasi Karriereende.

    Die olympische Idee wurde verraten.
    Das IOC besitzt keinerlei Legitimität mehr.

  6. Re: Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: Endwickler 07.10.13 - 12:28

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider wird das nicht passieren.
    > In China hat die Einschüchterung des IOC sehr gut gewirkt.
    > Das IOC ist eine menschenrechtswidriger Verein, ein Gehilfe von
    > Faschisten.
    > Die verdienen Geld damit das Sportlern ihre Meinungsfreiheit abgepresst
    > wird,
    > mittels der Drohung vom quasi Karriereende.
    >
    > Die olympische Idee wurde verraten.
    > Das IOC besitzt keinerlei Legitimität mehr.

    Jedes mal, wenn ich bei deinen Texten auf "Anzeigen" klicke, weil ich da keine unlesbare Antwort glauben kann, sehe ich, wieso ich sie ausblendete. Kannst du nicht einmal ein sachlicher und weniger hetzerisch schreiben? .-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.13 12:29 durch Endwickler.

  7. Re: Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: teenriot 07.10.13 - 12:36

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leider wird das nicht passieren.
    > > In China hat die Einschüchterung des IOC sehr gut gewirkt.
    > > Das IOC ist eine menschenrechtswidriger Verein, ein Gehilfe von
    > > Faschisten.
    > > Die verdienen Geld damit das Sportlern ihre Meinungsfreiheit abgepresst
    > > wird,
    > > mittels der Drohung vom quasi Karriereende.
    > >
    > > Die olympische Idee wurde verraten.
    > > Das IOC besitzt keinerlei Legitimität mehr.
    >
    > Jedes mal, wenn ich bei deinen Texten auf "Anzeigen" klicke, weil ich da
    > keine unlesbare Antwort glauben kann, sehe ich, wieso ich sie ausblendete.
    > Kannst du nicht einmal ein sachlicher und weniger hetzerisch schreiben? .-)

    Dann lese sie eben nicht und vor allem schreibe nicht dazu. Who cares?
    Irgendwelche Gegenargumente?
    "Für Menschenrechte hetzen" oder was?
    Kopf-->Tisch

    Edit:
    Guck mal, die Welt hetzt auch:
    http://www.welt.de/politik/article2272974/China-und-das-IOC-toeten-den-Geist-von-Olympia.html

    Und die Süddeutsche:
    http://www.sueddeutsche.de/sport/olympische-spiele-in-china-rogge-verteidigt-internet-zensur-1.582915

    Edit2:
    Noch mehr Hetze:
    http://www.presseportal.de/pm/9377/1241845/michael-gross-das-ioc-verraet-die-olympischen-ideale

    IOC vs Menschenrechte
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tibet-debatte-olympisches-komitee-gibt-sportlern-chance-zu-freier-meinungsaeusserung-a-546560.html



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.13 12:50 durch teenriot.

  8. Re: Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: Endwickler 07.10.13 - 12:42

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann lese sie eben nicht und vor allem schreibe nicht dazu. Who cares?
    > Irgendwelche Gegenargumente?
    > "Für Menschenrechte hetzen" oder was?
    > Kopf-->Tisch

    Mein Schreiben war ein Versuch, dein Verhalten, soweit ich es selber beurteile, zu ermitteln. Wieso ich manchmal lese, hatte ich vorher geschrieben. Anscheinend hattest du diesen Teil großzügig mental ausgeblendet interpretiert. Naja, es war halt ein Versuch.

  9. Re: Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: teenriot 07.10.13 - 12:45

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Anscheinend hattest du diesen Teil großzügig mental
    > ausgeblendet interpretiert. Naja, es war halt ein Versuch.

    Aha - Deine Worte:
    "Kannst du nicht einmal ein sachlicher und weniger hetzerisch schreiben?"

    Jetzt hör auf mit dem Stuss und äußere dich zum Thema oder lass es eben.
    PS: Ich habe meinen Beitrag zuvor editiert. Da haste genug Anregung.

  10. Re: Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: Andre S 07.10.13 - 14:12

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und da das ja weltweit übertragen wird, ists der pure Spott gegen dieses
    > völlig veraltete und Menschenrechtsverachtende Gesetz.
    > Bitte mehr davon :-) So ein Protest tut niemandem weh, ausser denen, die es
    > verdienen.

    Das schlimme an der Sache ist das dieses Gesetz nicht "veraltet" ist sondern erst in den lezten 2 Jahren verabschiedet worden ist.

    Absurd nicht wahr?

    Und das in so einer Zeit wo die Menscheit modern sein will, das ist doch ein schlag ins Gesicht, insbesondere für uns Deutsche wenn mann bedenkt das mitunter der Russe bei uns eingefallen ist um uns vom Faschismus zu befreien.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.13 14:13 durch Andre S.

  11. Re: Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: vol1 08.10.13 - 05:09

    Ein Großteil Asiens ist eben mental vor ein paar Jahrhunderten stehengeblieben...

  12. Re: Die beiden Sportlerinnen letztens waren ein super Vorbild

    Autor: Endwickler 08.10.13 - 07:38

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Großteil Asiens ist eben mental vor ein paar Jahrhunderten
    > stehengeblieben...

    Das gilt für die ganze Welt. Aber da die Menschen nicht besser werden sondern sie nur mehr Möglichkeiten erfinden, anderen zu schaden, muss das nichts schlechtes sein, wenn Menschen in einer früheren Zeit verharren. Ich verwende mal nicht den Begriff "mental", weil ich vermute, dass er etwas anderes ausdrückt, was aber beleidigend wäre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  4. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07