1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spezialdienste vs…

"Spezialdienste" = Echtzeitanwendungen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Spezialdienste" = Echtzeitanwendungen?

    Autor: smonsays 23.01.15 - 17:20

    Ich vermisse in dieser Diskussion eine klare Definition für "Spezialdienste", denn erst dann kann vernünftig darüber geurteilt werden, ob es dieser Unterscheidung für ein Internet der Zukunft überhaupt bedarf.

    Meiner Ansicht nach ist die einzig sinnvolle Abgrenzung in diesem Fall für solche Dienste zu treffen, die eine Echtzeit-Verbindung benötigen, wie bereits bei VOIP der Fall ist.

  2. Re: "Spezialdienste" = Echtzeitanwendungen?

    Autor: hw75 23.01.15 - 18:41

    Da bist du aber sehr naiv. Spezialdienste werden die Dienste sein, für die extra bezahlt wird. Das wird rein gar nichts mit "Notdiensten" zu tun haben, sondern eine rein kommerzielle Angelegenheit. Was denn auch sonst?

  3. Re: "Spezialdienste" = Echtzeitanwendungen?

    Autor: robinx999 23.01.15 - 20:36

    Tja das ist halt das Problem es gibt keine Definition von Spezialdiensten.
    Es könnten die genanten Echtzeitanwendungen sein.
    Aber man könnte ja auch deinste wie Live Video welches per Multicast kommt als Spezialdienst definieren. Wie es ja jetzt schon in gewisser weise bei T-Entertain der Fall ist.

    Generell könnte man sich fragen ob Multicast anwendungen nicht sogar Ideal wären für solche Spezialdienste. Handys haben ja heute AFAIK schon bei vielen anbieteren eine nicht öffentliche IP aus dem 10.x.y.z bereich. Vieleicht könnte man zahlenden Kunden in dem Netz dann sogar so etwas wie einen UPNP server hinstellen der sich per Broadcast meldet und von dem dann Videos / Musik abgerufen wird.
    Oder ob generell Dienste deren Server im Netz des Providers stehen und nicht durchs Internet geroutet werden Spezialdienste sind (vieleicht sogar langfristig mit anderen Protokollen als IP)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enowa AG, verschiedene Standorte
  2. ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven, Koblenz
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 158€ (Bestpreis!)
  2. mit Rabattcode "GESCHENK5"
  3. 65,95€
  4. (u. a. Seagate Game Drive PS4 2TB The Last of Us 2 Special Edition für 78,29€, Seagate Game...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter