Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Staatstrojaner: Dein…

Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: sedremier 22.06.17 - 16:28

    Es ist so vielen Menschen so klar, dass hier gegen jede Form von Verhältnismäßigkeit, Grund- und Menschenrechte verstoßen wird und an den Grundfesten einer repräsentativen Demokratie - dem Vertrauen in die Vertreter - nicht wieder gut zu machender Schaden angerichtet wird...

    und keiner wird auch nur seinen Hut nehmen müssen.

    Ich habe immer noch diese bescheuerte Hoffnung, dass ich in den nächsten 30 Jahren eine friedliche, demokratische, GERECHTE Lösung erleben darf. Weg von diesen Machtmenschen und Lobbykraten... hin zu Verantwortung und Transparenz.
    Aber das geht verloren. Was mich daran erinnert: Ich sollte die Sache mit der Altersvorsorge noch mal anders gestallten... vermutlich ist ein eigener Bunker besser als "Riestern" oder "Lebensversicherung"... :/

  2. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: Vaako 22.06.17 - 17:28

    Leider bin ich nicht so optimistisch was unsere Zukunft hier angeht. Allerdings glaub ich falls sie wirklich Massenüberwachen betreiben und Menschen selbst für kleinere Dinge wie Urheberrechtsverstöße ahnden das sie dafür nicht genug Personal hätten, geschweige denn die Kapazitäten im Vollzug. Aber das kann sich ja noch ändern leider. Wenn man Pech hat zwingen sie einen in Sozialarbeit weil man ein paar Filmchen gestreamed hat...
    wundern würds mich nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.17 17:29 durch Vaako.

  3. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: uschatko 22.06.17 - 17:44

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bin ich nicht so optimistisch was unsere Zukunft hier angeht.
    > Allerdings glaub ich falls sie wirklich Massenüberwachen betreiben und
    > Menschen selbst für kleinere Dinge wie Urheberrechtsverstöße ahnden das sie
    > dafür nicht genug Personal hätten, geschweige denn die Kapazitäten im
    > Vollzug. Aber das kann sich ja noch ändern leider.

    Die Automatisierung schreitet immer mehr voran, was hab ich jetzt erst gelesen? Im Silicon Valley gibt es ein Burgerrestaurant ohne menschliches Personal. Damit fängt es an....

  4. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: Vaako 22.06.17 - 18:32

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vaako schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leider bin ich nicht so optimistisch was unsere Zukunft hier angeht.
    > > Allerdings glaub ich falls sie wirklich Massenüberwachen betreiben und
    > > Menschen selbst für kleinere Dinge wie Urheberrechtsverstöße ahnden das
    > sie
    > > dafür nicht genug Personal hätten, geschweige denn die Kapazitäten im
    > > Vollzug. Aber das kann sich ja noch ändern leider.
    >
    > Die Automatisierung schreitet immer mehr voran, was hab ich jetzt erst
    > gelesen? Im Silicon Valley gibt es ein Burgerrestaurant ohne menschliches
    > Personal. Damit fängt es an....

    Wäre ein intressantes Thema fürn Film, bzw. sowas ähnliches gabs schonmal mit Christopher Lambert in "Fortress". Aber sowas ist noch locker ein Jahrhundert entfernt hier in Deutschland erst Recht im Land der Wichtigtuer und Klugscheisser wo man alles neues mit einem Gesetz bekämpft um weiterhin alte Praktiken zu betreiben siehe Leistungsschutzgesetz etc.

  5. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: sedremier 23.06.17 - 09:01

    Wenn Hawking Recht behält, haben wir kein Jahrhundert mehr.

  6. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: Trockenobst 23.06.17 - 15:47

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gelesen? Im Silicon Valley gibt es ein Burgerrestaurant ohne menschliches
    > Personal. Damit fängt es an....

    In den USA geht man von 50 Millionen verlorenen Jobs aus, dass ist praktisch das Ende des "American Dreams", wenn man sich nicht mehr aus dem Dreck selbst herausziehen kann und jeder zukünftige Job fünf Jahre "Training" braucht.

    Man muss den intelligenten Nasen in den USA zu dem Thema nur mal ins Gesicht schauen. Denen geht die Muffe aber so was, dass viele Milliardäre nun von Automationssteuer und Bürgergeld faseln. Das machen sie nicht zum Spass.

  7. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: unbuntu 23.06.17 - 18:29

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings glaub ich falls sie wirklich Massenüberwachen betreiben und
    > Menschen selbst für kleinere Dinge wie Urheberrechtsverstöße ahnden das sie
    > dafür nicht genug Personal hätten, geschweige denn die Kapazitäten im
    > Vollzug.

    Ach, in den 30ern war das auch kein Problem...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: GPUPower 24.06.17 - 01:33

    Nordkorea ist auch totarm und steckt trotzdem tausende Menschen in Gefangenenlager. Geht alles.

    Hoffentlich wirds hier im Westen nicht bald auch so zugehen. Wäre schön, wenn wir mal irgendwann anfangen könnten unsere Intelligenz zu nutzen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.17 01:35 durch GPUPower.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Karlsruhe, Hamburg, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. P30 Pro Teardown gewährt Blick auf Huaweis Periskop-Teleobjektiv
  2. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  3. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

    Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

  2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


  1. 23:51

  2. 21:09

  3. 18:30

  4. 17:39

  5. 16:27

  6. 15:57

  7. 15:41

  8. 15:25