Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Staatstrojaner: Dein…

Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: sedremier 22.06.17 - 16:28

    Es ist so vielen Menschen so klar, dass hier gegen jede Form von Verhältnismäßigkeit, Grund- und Menschenrechte verstoßen wird und an den Grundfesten einer repräsentativen Demokratie - dem Vertrauen in die Vertreter - nicht wieder gut zu machender Schaden angerichtet wird...

    und keiner wird auch nur seinen Hut nehmen müssen.

    Ich habe immer noch diese bescheuerte Hoffnung, dass ich in den nächsten 30 Jahren eine friedliche, demokratische, GERECHTE Lösung erleben darf. Weg von diesen Machtmenschen und Lobbykraten... hin zu Verantwortung und Transparenz.
    Aber das geht verloren. Was mich daran erinnert: Ich sollte die Sache mit der Altersvorsorge noch mal anders gestallten... vermutlich ist ein eigener Bunker besser als "Riestern" oder "Lebensversicherung"... :/

  2. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: Vaako 22.06.17 - 17:28

    Leider bin ich nicht so optimistisch was unsere Zukunft hier angeht. Allerdings glaub ich falls sie wirklich Massenüberwachen betreiben und Menschen selbst für kleinere Dinge wie Urheberrechtsverstöße ahnden das sie dafür nicht genug Personal hätten, geschweige denn die Kapazitäten im Vollzug. Aber das kann sich ja noch ändern leider. Wenn man Pech hat zwingen sie einen in Sozialarbeit weil man ein paar Filmchen gestreamed hat...
    wundern würds mich nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.17 17:29 durch Vaako.

  3. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: uschatko 22.06.17 - 17:44

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bin ich nicht so optimistisch was unsere Zukunft hier angeht.
    > Allerdings glaub ich falls sie wirklich Massenüberwachen betreiben und
    > Menschen selbst für kleinere Dinge wie Urheberrechtsverstöße ahnden das sie
    > dafür nicht genug Personal hätten, geschweige denn die Kapazitäten im
    > Vollzug. Aber das kann sich ja noch ändern leider.

    Die Automatisierung schreitet immer mehr voran, was hab ich jetzt erst gelesen? Im Silicon Valley gibt es ein Burgerrestaurant ohne menschliches Personal. Damit fängt es an....

  4. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: Vaako 22.06.17 - 18:32

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vaako schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leider bin ich nicht so optimistisch was unsere Zukunft hier angeht.
    > > Allerdings glaub ich falls sie wirklich Massenüberwachen betreiben und
    > > Menschen selbst für kleinere Dinge wie Urheberrechtsverstöße ahnden das
    > sie
    > > dafür nicht genug Personal hätten, geschweige denn die Kapazitäten im
    > > Vollzug. Aber das kann sich ja noch ändern leider.
    >
    > Die Automatisierung schreitet immer mehr voran, was hab ich jetzt erst
    > gelesen? Im Silicon Valley gibt es ein Burgerrestaurant ohne menschliches
    > Personal. Damit fängt es an....

    Wäre ein intressantes Thema fürn Film, bzw. sowas ähnliches gabs schonmal mit Christopher Lambert in "Fortress". Aber sowas ist noch locker ein Jahrhundert entfernt hier in Deutschland erst Recht im Land der Wichtigtuer und Klugscheisser wo man alles neues mit einem Gesetz bekämpft um weiterhin alte Praktiken zu betreiben siehe Leistungsschutzgesetz etc.

  5. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: sedremier 23.06.17 - 09:01

    Wenn Hawking Recht behält, haben wir kein Jahrhundert mehr.

  6. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: Trockenobst 23.06.17 - 15:47

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gelesen? Im Silicon Valley gibt es ein Burgerrestaurant ohne menschliches
    > Personal. Damit fängt es an....

    In den USA geht man von 50 Millionen verlorenen Jobs aus, dass ist praktisch das Ende des "American Dreams", wenn man sich nicht mehr aus dem Dreck selbst herausziehen kann und jeder zukünftige Job fünf Jahre "Training" braucht.

    Man muss den intelligenten Nasen in den USA zu dem Thema nur mal ins Gesicht schauen. Denen geht die Muffe aber so was, dass viele Milliardäre nun von Automationssteuer und Bürgergeld faseln. Das machen sie nicht zum Spass.

  7. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: unbuntu 23.06.17 - 18:29

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings glaub ich falls sie wirklich Massenüberwachen betreiben und
    > Menschen selbst für kleinere Dinge wie Urheberrechtsverstöße ahnden das sie
    > dafür nicht genug Personal hätten, geschweige denn die Kapazitäten im
    > Vollzug.

    Ach, in den 30ern war das auch kein Problem...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine Konsequenzen?

    Autor: GPUPower 24.06.17 - 01:33

    Nordkorea ist auch totarm und steckt trotzdem tausende Menschen in Gefangenenlager. Geht alles.

    Hoffentlich wirds hier im Westen nicht bald auch so zugehen. Wäre schön, wenn wir mal irgendwann anfangen könnten unsere Intelligenz zu nutzen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.17 01:35 durch GPUPower.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  2. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. BWI GmbH, Bonn, München, Schwielowsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender weltweit ausgefallen

      Google hat ein Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichten, dass die Funktion weltweit ausgefallen ist. Bei uns funktioniert die Android-App bei einigen Kollegen, die Webseite zeigt nur einen 404-Fehler an - not found.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50