1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starbase: Elon Musk plant eigene…

Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: picaschaf 05.03.21 - 11:34

    Da bietet ein Unternehmen einem Dorf den dreifachen(!) Wert ihrer Grundstücke und Häuser an und es wird von "Vertreibung" geredet. Ich glaube der werte "Journalist" weiß nicht was Vertreibung tatsächlich bedeutet...

  2. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: smonkey 05.03.21 - 11:57

    "Der Begriff Vertreibung (von mittelhochdeutsch vertrīben „vertreiben, beseitigen, tilgen“) ist ein Oberbegriff, um das Phänomen einzelner Personen oder Interessengruppen zu beschreiben, die durch ihre Macht das Verhalten, Denken, Emotionen und Einstellungen einzelner Personen, sozialer Gruppen oder Bevölkerungsteile dergestalt bestimmen, dass diese zum Verlassen ihres Siedlungsgebietes gezwungen werden" (Wikipedia).

    Ich finde das beschreibt den Vorgang doch ganz gut. In dem Fall ist die Einzelpersonen Elon Musk, der durch seine Macht, in dem Fall das bieten von Geld, versucht die Menschen dazu zu bewegen Ihre Häuser zu verlassen.

    Es quantitativ natürlich nicht vergleichbar mit historischen Vertreibungen, die Teils auch unter Hunzuhilfenahme enormer Gewalt stattgefunden haben. Dennoch beschreibt es das gleiche Phänomen.

  3. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: picaschaf 05.03.21 - 12:04

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Der Begriff Vertreibung (von mittelhochdeutsch vertrīben
    > „vertreiben, beseitigen, tilgen“) ist ein Oberbegriff, um das
    > Phänomen einzelner Personen oder Interessengruppen zu beschreiben, die
    > durch ihre Macht das Verhalten, Denken, Emotionen und Einstellungen
    > einzelner Personen, sozialer Gruppen oder Bevölkerungsteile dergestalt
    > bestimmen, dass diese zum Verlassen ihres Siedlungsgebietes gezwungen
    > werden" (Wikipedia).
    >
    > Ich finde das beschreibt den Vorgang doch ganz gut. In dem Fall ist die
    > Einzelpersonen Elon Musk, der durch seine Macht, in dem Fall das bieten von
    > Geld, versucht die Menschen dazu zu bewegen Ihre Häuser zu verlassen.
    >
    > Es quantitativ natürlich nicht vergleichbar mit historischen Vertreibungen,
    > die Teils auch unter Hunzuhilfenahme enormer Gewalt stattgefunden haben.
    > Dennoch beschreibt es das gleiche Phänomen.

    Ein simples Angebot ist weder eine Demonstration von Macht, noch eine Vertreibung.

  4. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: smonkey 05.03.21 - 12:49

    Ein "simples Angebot" ja, aber darüber reden wir hier ja nicht. Hier wurden Angebote für eine ganze Siedlung gemacht. Sozialer Druck aufgebaut. Und mit einer Reduzierung des Angebots auch psychologisch Druck erzeugt.

    Überrascht mich aber ehrlich gesagt nicht im geringsten. Das ist ja nur eine aus einer ganzen Reihe von Verfehlungen.

  5. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: picaschaf 05.03.21 - 12:53

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein "simples Angebot" ja, aber darüber reden wir hier ja nicht. Hier wurden
    > Angebote für eine ganze Siedlung gemacht. Sozialer Druck aufgebaut. Und mit
    > einer Reduzierung des Angebots auch psychologisch Druck erzeugt.
    >
    > Überrascht mich aber ehrlich gesagt nicht im geringsten. Das ist ja nur
    > eine aus einer ganzen Reihe von Verfehlungen.


    Ein Angebot ist vieles aber sicher kein „sozialer Druck“, was auch immer das sein soll. Es wurde ja niemand gezwungen zu verkaufen.
    Und von was für einer Reihe von „Verfehlungen“ redest du?

  6. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: smonkey 05.03.21 - 13:21

    Wie gesagt, es ist ja nicht nur ein Angebot. Es sind Angebote für alle Häuser.

    Stell Dir doch einfach mal vor, dass Deine Nachbarn, Freunde, Bekannte, mit denen ggf. ein Lebenlang zusammengewohnt hast nach und nach wegziehen. Wäre das kein sozialer Druck für Dich das Angebot anzunehmen und denen gleichzutun?

    Verfehlungen? Wo soll ich da anfangen...

    Vielleicht bei Vernon Unsworth, einen renommierten britischen Höhlentaucher, der auf Grund seiner guten Ortskenntnisse einer der ersten ehrenamtlichen Retter für die in einer thailändischen Höhle eingeschlossenen Fußballmannschaft war, den Musk öffentlich und wüst als "pedo guy" bezeichnet hat? Nur weil er Musks Idee ein "U-Boot" in einer engen verwinkelten Höhle, in dem selbst die Taucher ihre Mühen hatten voranzukommen, einzusetzen als das entlarv hat was es war, ein PR-Gag.

    Oder damit, dass er einem Angestellten, der der Geburt seines Kindes beigewohnt hat, eine E-Mail schickt, wo er denn seine Prioritäten setzt und ihm indirekt mit einer Kündigung droht? Übrigens, nur ein Beispiel für den grundsätzlichen Umgang mit seinen Mitarbeitern und Partnern.

    Oder damit, dass er in Trump Manier tweetet „FREE AMERICA NOW“, die Corona Maßnahmen "faschistisch" nennt und seine Fabriken trotz Lockdown öffnen wollte?

    Ich könnte die Liste schier endlos fortsetzen. Aber ich weiß wie das bei Teenie-Idolen ist, man lässt keinen Makel auf seinen Schwarm kommen.

  7. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: schueppi 05.03.21 - 13:30

    Das Wort welches die Aussage ad absurdum führt ist "gezwungen".
    Und auf dieses Wort stützt sich "vertreiben"...

    Er hat ein Angebot gemacht welches offensichtlich abgeschlagen werden konnte.

  8. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: smonkey 05.03.21 - 15:55

    Hm, das stimmt. Ein Zwang im Sinne einer Gewaltanwendung liegt hier wirklich nicht vor. In dem Fall ist es wohl eher eine Art Nötigung. Vielleicht wäre "verjagen" oder "verscheuchen" die bessere Wahl gewesen.

  9. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: HoffiKnoffu 05.03.21 - 20:37

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Der Begriff Vertreibung (von mittelhochdeutsch vertrīben
    > „vertreiben, beseitigen, tilgen“) ist ein Oberbegriff, um das
    > Phänomen einzelner Personen oder Interessengruppen zu beschreiben, die
    > durch ihre Macht das Verhalten, Denken, Emotionen und Einstellungen
    > einzelner Personen, sozialer Gruppen oder Bevölkerungsteile dergestalt
    > bestimmen, dass diese zum Verlassen ihres Siedlungsgebietes gezwungen
    > werden" (Wikipedia).
    >
    > Ich finde das beschreibt den Vorgang doch ganz gut. In dem Fall ist die
    > Einzelpersonen Elon Musk, der durch seine Macht, in dem Fall das bieten von
    > Geld, versucht die Menschen dazu zu bewegen Ihre Häuser zu verlassen.
    >
    > Es quantitativ natürlich nicht vergleichbar mit historischen Vertreibungen,
    > die Teils auch unter Hunzuhilfenahme enormer Gewalt stattgefunden haben.
    > Dennoch beschreibt es das gleiche Phänomen.


    Dennoch wäre es nur dann ein Vertreiben, wenn die Menschen gezwungen würden zu verschwinden. Bus auf die 2 sind alle freiwillig gegangen. Das nenne ich nicht vertreiben

  10. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: ds4real 05.03.21 - 20:43

    Naja es ist doch klar welche Stimmung hier erzeugt werden soll. Meinetwegen. Solange aber niemanden Gewalt angedroht wird, ist es nur ein Angebot.

    Sozialen Druck gibt es nicht - den haben sich Menschen ausgedacht, die sich nicht entscheiden wollen. Entweder man nimmt das Angebot an und folgt den so wichtigen Nachbarn und Freunden oder man bleibt weil man sein Fleckchen Erde mag. Ich habe mich noch nie unter sozialen Druck gesetzt gefühlt, denn ich gebe Verantwortung über mein Leben und das meiner Familie nicht an irgendwelche Dinge, sie ich angeblich nicht kontrollieren kann oder will.

  11. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: SirAstral 06.03.21 - 12:29

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein "simples Angebot" ja, aber darüber reden wir hier ja nicht. Hier wurden
    > Angebote für eine ganze Siedlung gemacht. Sozialer Druck aufgebaut. Und mit
    > einer Reduzierung des Angebots auch psychologisch Druck erzeugt.

    Das würde nur gelten, wenn es ein alles-oder-nichts wäre. Alle bekommen den dreifachen Preis. Wenn sich einer weigert, bekommen alle nur noch den Normalpreis --> das wäre sozialer/psychologischer Druck.

  12. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: SirAstral 06.03.21 - 12:31

    Weiso sollte es Nötigung sein? Nötigung setzt voraus, dass ein Nachteil oder oder Übel angedroht wird.

  13. Re: Mal wieder nur widerliche Stimmungsmache

    Autor: Kretikus 07.03.21 - 08:23

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ein simples Angebot ist weder eine Demonstration von Macht, noch eine
    > Vertreibung.

    Musk kann sich seine Stadt nicht mit den ursprünglichen Einwohnern vorstellen. Also will we sie weghaben. Ob er das nun mit einer Karotte oder mit einem Stock macht, ändert nicht an seinem Wunsch, dass die Einwohner da weg sollen. Das kann eine Vertreibung sein.

    Ich komme aus dem rheinischen Braunkohlerevier und kenne die Argumente in einem solchen Fall in vielen Fällen. Letztendlich können nur die Betroffenen entscheiden ob sie sich vertrieben fühlen oder nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  4. KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme