Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starke Zunahme von Beschwerden…

Propagandalügen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Propagandalügen.

    Autor: Dasada 09.02.10 - 07:20

    NIEMAND meldet KiPo.

    Man stößt nicht zufällig darauf (ich habe selbst auf Pornoseiten nichts dergleichen gesehen)

    Wer gezielt danach sucht, müßte schön blöd sein, sich so selbst ins Visier der Ermittler zu bringen.

  2. Re: Propagandalügen.

    Autor: ME_Fire 09.02.10 - 10:23

    Ich bin selbst auch noch nie zufällig auf so einer Seite gelandet aber bei Milliarden von Internetsurfern würde ich nicht ausschliessen dass jemand durch einen Tippfehler, Trojaner oder Spam Link zufällig auf so eine Seite stösst.

  3. Re: Propagandalügen.

    Autor: PeinlicherKommentator 09.02.10 - 10:25

    Ich glaub auch nicht dran, dass man aus freien STücken auf solchen Seiten landet. Aber dem Zufall kann man ja immer begegnen.

    Ist man letztendlich machtlos gegen KiPo?

  4. Re: Propagandalügen.

    Autor: spanther 09.02.10 - 22:06

    PeinlicherKommentator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub auch nicht dran, dass man aus freien STücken auf solchen Seiten
    > landet. Aber dem Zufall kann man ja immer begegnen.
    >
    > Ist man letztendlich machtlos gegen KiPo?

    Letztendlich, wenn man ehrlich sein will, leider ja...
    Du kannst tausende, ja Millionen abfischen! Du kannst ständig verfolgen und sogar Todesstrafe androhen. Du wirst es nie schaffen, da es eine sexuelle Ausrichtung ist. Diese ist genauso wenig wie jede andere einfach so "entfernbar" oder "heilbar". Die Japaner machen es da anders und gehen allgemein offener damit um. Bieten Betroffenen "Ersatzprodukte" die niemand anders Schaden oder Leid zufügen, nur um dann vom Rest der bekloppten Welt dafür verurteilt und bekämpft zu werden...

    Aber der Westen der sowas rigoros verbieten will, macht es ja sicherlich besser! Nur komisch, das hier weitaus mehr Sexualstraftaten passieren, in Ländern wo Sexualität weitaus stärker reglementiert wird und eben solche "Ersatzprodukte" verboten sind...

    Mit Ersatzprodukten spreche ich gewisse in Japan sehr geläufige spezielle Zeichentricksachen an, für diejenigen die nun nicht wussten was ich meinte :)

    Wenn man sich in der Otakuszene mal ein bisschen umsieht, merkt man auch das bei so einigen genau diese Sache als Ersatz vollkommen ausreicht und diese Personen wie die Fliegen hinter dem Haufen hinter diesen Dingen her sind, es also freudig annehmen! :D

    Der Unterschied ist aber, dort sind es Zeichnungen. Menschen wird so aber eine Alternative geboten und selbige haben dann eine Möglichkeit zu leben, ohne "realen Menschen" etwas zu tun. Hier bei uns oder im Westen (USA), ist sowas jedoch ein absolutes Tabu Thema und es wird permanent versucht diese Tatsache zu leugnen. Dann fragt man sich nur wenn man ein bisschen weiter denkt so wie ich als Beispiel, was sollen diese Menschen mit diesen Neigungen dann anderes tun, wenn sie keinen Ersatz haben? Es ist durchaus nicht wenig und es sind keine Einzelfälle, es ist eine Neigung mit ziemlich vielen Anhängern in der Dunkelziffer...

    Will man eine ganze Bevölkerungsschicht einfach ignorieren und hilfreiche Lösungen totschweigen? Oder will man ihnen eine Ersatzmöglichkeit zugestehen, damit sie ohne realen Schaden anzurichten trotzdem in dieser Gesellschaft leben können?

    Das sollte sich wirklich mal jeder für sich selbst fragen und mal gründlichst darüber nachdenken...

    Natürlich kann es keine Lösung sein, reale Dinge zuzulassen. Aber man muss auch schauen, was man nebenbei tun kann um solche Dinge zu verhindern. Abseits von der Errichtung eines allsehenden Auges, das alles und jeden ständig überwacht...

    Eine gesunde und verhältnismäßige Alternative finden, einen Weg der friedlich geht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Modis GmbH, Karlsruhe
  4. Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  4. 179,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Universal Serial Bus: Erfinder erklärt, warum USB-A nur einseitig einsteckbar ist
    Universal Serial Bus
    Erfinder erklärt, warum USB-A nur einseitig einsteckbar ist

    In einem Interview spricht einer der Entwickler von USB einmal mehr über den Standard und die Entscheidung, Stecker nur einseitig zu konstruieren. Dies sei eine Frage der niedrigeren Kosten gewesen, die auch Steve Jobs mit dem iMac überzeugt hätten. 1998 gab es nervige Probleme mit Anschlüssen.

  2. Elektromobilität: Solarauto Lightyear One kann vorreserviert werden
    Elektromobilität
    Solarauto Lightyear One kann vorreserviert werden

    Es ist schick, solar und teuer: Das niederländische Unternehmen Lightyear hat sein erstes Modell vorgestellt. Das Elektroauto mit Solarzellen kostet knapp 150.000 Euro und soll 2021 auf den Markt kommen.

  3. Retro-Gaming: Star Wars für den Game Boy und NES wieder erhältlich
    Retro-Gaming
    Star Wars für den Game Boy und NES wieder erhältlich

    Limited Run Games bringt den Konsolenklassiker Star Wars in einer limitierten Edition wieder in den Handel - als Cartridges für den NES und den Game Boy. Für Vitrinenbesitzer interessant: Die Verpackung kann von der Rückseite aus geöffnet werden.


  1. 14:00

  2. 13:45

  3. 13:30

  4. 13:15

  5. 12:43

  6. 12:02

  7. 11:56

  8. 11:51