Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starke Zunahme von Beschwerden…

Wenn ihr mich fragt:

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn ihr mich fragt:

    Autor: Hardliner2010 08.02.10 - 16:13

    Anbieter sowie Konsumenten wegsperren oder zumindest kastrieren! Kinderpornographie ist echt das letzte!

  2. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: Sosel 08.02.10 - 16:17

    definiere mal konsument... wie schnell muss ich wegklicken, bevor ich "konsument" bin?

  3. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: Hardliner2010 08.02.10 - 16:21

    Als Konsumenten in Bezug auf Kinderpornographie würd ich jemanden bezeichnen, der aktiv danach sucht. So "ohne weiteres" landet man doch nicht auf Seiten mit kinderpornographischen Inhalten, oder?

  4. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: Sharra 08.02.10 - 16:40

    Doch kann durchaus passieren.
    Ich hatte mal das sehr zweifelhafte Vergnügen auf eine solche Seite zu stoßen, obwohl ich nach etwas vollkommen anderem recherchiert habe. (Hatte nichts mit Sex etc zu tun) Tja da tauchte dann dummerweise ein Link auf und unter anderem Zeug, das durchaus in die Thematik passte, prangten da eine kleine Handvoll entsprechender Fotos vom Schirm.
    Es geht leider schneller als man denkt.
    Hier ein Link, dort ein weiterführender, dort noch einer, und schwupps landet man auf irgend einer Seite auf der man illegales Material finden kann.

    Wobei man allerdings sagen muss, der Otto-Normalsurfer für den das Internet aus Mail bei GMX oder Web.de und google besteht und immer nur der Link aus der Googleübersicht benutzt wird, hat kaum ein Risiko auf so etwas zu stoßen.

  5. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: IhrName9999 08.02.10 - 16:50

    1) es existieren mittlerweile ganze Netzwerke, die zB. Websites hacken und versteckte Inhalte einbringen --> schon rufst du KiPo ab ohne es zu sehen oder davon zu wissen, der aufgebrachte Traffic wird dann zB. für das Netzwerk benutzt.

    2) Die rechtliche Situation in Bezug auf die Legalität ist in vielen Ländern unterschiedlich, was bei uns KiPo ist ist in anderen Ländern völlig legal und umgekehrt. Schon das Abrufen eines Bildes einer nachweisbar 18-Jährigen Frau kann in bestimmten Ländern das Abrufen von KiPo sein. Na? Überrascht?

    3) Wenn man intensiv genug nach (normalem) Porno sucht stößt man zwangsläufig irgendwann auf KiPo ... versuch es mal zu vermeiden --> schaffste nich

  6. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: fufu 08.02.10 - 16:51

    meinVZ
    Facebook
    wer kennt wen
    lokalisten

    Ungewollt halb nackige kleine Mädels... überall...

  7. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: 0o9i8u7z 08.02.10 - 16:52

    In einem anderen Thread hatte ich es schon geschrieben: Ein Kunde von mir hatte mal einen virenverseuchten PC, dessen Browser bei jeder Aktualisierung KiPo-Fotos über eine ellenlange URL darstellte...

    Zum "Katrieren"-Thema: Ich finde es erschreckend, dass da scheinbar niemand weiter denkt. Natürlich ist sowohl das Anbieten als auch der Konsum menschenverachtend (die Konsumenten sorgen dafür, dass ein Markt da ist, und dieser Markt führt die Kinder sicher alles andere als freiwillig an das Thema ran), aber was hätte zur Folge, wenn Kastration legitim wäre? Hey, da könnte man doch gleich die Zwangsarbeit einführen! Vielleicht auch die Strafen generell erhöhen, so wie in einigen amerikanischen Staaten: Dieselbe Straftat dreimal verüben = Lebenslänglich, egal ob es sich dabei um Drogenhandel eines eiskalten Geschäftsmanns oder um einem Taschendieb handelt, dem seine Hartz4-Bezüge zuwenig fürs Leben sind. Ein Mörder darf 25 Jahre auf Kosten des Staates leben und hat es doch leichter als der KiPo-Konsument, der kastriert wurde? Da muss dem Mörder doch auch etwas äquivalentes angetan werden etc... Das Thema bei unschuldigen Verhaftungen (die es ebenfalls vereinzelt gibt) habe ich noch garnicht angesprochen, haben die dann einfach Pech gehabt?

    Ja, gerade bei KiPo-Diskussionen schlagen die Emotionen oftmals stark über. Trotzdem sollte man "etwas" nachdenken, bevor man laut nach Kastration schreit, das würde nämlich strafrechtlich eine wahre Lawine lostreten, die dann nicht mehr viel mit einer Demokratie zu tun hat.

    (Warum ich das hier so lang und breit trete? Liegt wahrscheinlich an den großteils populistischen Killerspiel-Debatten, da ist es auch der Wahnsinn, was "Besserverdiener" für Sülze labern... Hat mich wohl etwas sensibilisiert...)

  8. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: IhrName9999 08.02.10 - 17:00

    > Ungewollt halb nackige kleine Mädels... überall...

    "Ungewollt" nicht direkt ... die Mädchen haben sich fast immer selbst fotografiert oder fotografieren lassen - manche zeigen den eigenen Körper sogar mit voller Absicht und in Gänze nackt dem eigenen Freundeskreis ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.10 17:00 durch IhrName9999.

  9. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: spanther 08.02.10 - 19:09

    Hardliner2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anbieter sowie Konsumenten wegsperren oder zumindest kastrieren!
    > Kinderpornographie ist echt das letzte!

    Dich fragt aber niemand, du Freak...

  10. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: spanther 08.02.10 - 19:14

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Ungewollt" nicht direkt ... die Mädchen haben sich fast immer selbst
    > fotografiert oder fotografieren lassen - manche zeigen den eigenen Körper
    > sogar mit voller Absicht und in Gänze nackt dem eigenen Freundeskreis ...

    Wüsste auch nicht, was daran verwerflich wäre. Wenn unsere Gesellschaft immer mehr in Pädomanie umkippt und alles Mögliche als böse auslegt, jedes normale Foto sofort als Pornografie abstempelt etc. tja dann ist das halt so. Gottseidank wehren sich aber immer Menschen dagegen undd ignorieren diese Stupidität. Haben auch kein Problem sich selbst zu zeigen oder ähnliches, weil es ihnen egal ist was die "Gesellschaft" dazu zu sagen hat. Sie finden nämlich das genau diesen Leuten diese Sache am wenigsten anzugehen hat und Bevormundung auf solchen Gebieten absolut fehlplatziert ist.

    Sie tun was sie wollen und niemand wird und kann sie aufhalten! :D

    Eine Bewegung, für die Freiheit des Körpers und gegen krankhafte Pervertierung von Hautzonen!

  11. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: Hardliner2010 09.02.10 - 08:41

    0o9i8u7z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, gerade bei KiPo-Diskussionen schlagen die Emotionen oftmals stark über.
    > Trotzdem sollte man "etwas" nachdenken, bevor man laut nach Kastration
    > schreit, das würde nämlich strafrechtlich eine wahre Lawine lostreten, die
    > dann nicht mehr viel mit einer Demokratie zu tun hat.

    Ok, wenn's Deine Kinder mal betrifft, erinner ich Dich dran.

    > (Warum ich das hier so lang und breit trete? Liegt wahrscheinlich an den
    > großteils populistischen Killerspiel-Debatten, da ist es auch der Wahnsinn,
    > was "Besserverdiener" für Sülze labern... Hat mich wohl etwas
    > sensibilisiert...)

    KiPo vs Killerspiele... Hammervergleich.

  12. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: Hardliner2010 09.02.10 - 08:42

    Dich hat auch keiner zum Kommentieren aufgerufen. See ya...

  13. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: Sharra 09.02.10 - 10:43

    Der Vergleich von KiPo und "Killerspielen" ist leider sogar richtig.
    Denn bei beiden Themen kommt bei gewissen Personen ein nicht differenzierter Beissreflex auf, und das Hirn setzt aus.
    Bei beiden Themen wird viel zu viel Schwachsinn von Leuten geredet, die absolut keine Ahnung haben, es aber leider immer wieder in die Medien schaffen, und das Allgemeinbild prägen.
    Da sollten es sehr viele mit dem Leitsatz halten "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten".
    Aber es ist ja viel leichter sich auf andere Leute Kosten zu profilieren.

    Wie sagte doch mal jemand?
    Schlechte Werbung ist besser als gar keine Werbung.

    Insofern hinkt der Vergleich natürlich in den Grundlagen, mitnichten jedoch in der Art und Weise wie öffentliche Diskussionen geführt werden. Denn dort ist leider kein Unterschied zu erkennen.

  14. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: IhrName9999 09.02.10 - 12:50

    Hat jemand den Trollknopf gedrückt oder warum spuckst du hier deine kindischen Worte an die Wand?

  15. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: spanther 09.02.10 - 13:50

    Hardliner2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, wenn's Deine Kinder mal betrifft, erinner ich Dich dran.

    Sollte man auch, alles andere wäre unmenschlich.

    > KiPo vs Killerspiele... Hammervergleich.

    Tja, wenns so ist dann ist es nun mal so! :)

  16. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: spanther 09.02.10 - 13:52

    Hardliner2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dich hat auch keiner zum Kommentieren aufgerufen. See ya...

    "See ya" im Sinne von du bist weg? Na das wäre aber eine Bereicherung für das Golem Forum, wenn sich Proleten die Selbstjustiz etc. propagandieren einfach verdrücken. Danke! :)

  17. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: spanther 09.02.10 - 13:55

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vergleich von KiPo und "Killerspielen" ist leider sogar richtig.

    Schön einen vertrautes Mitglied wiederzusehen! :)

    > Denn bei beiden Themen kommt bei gewissen Personen ein nicht
    > differenzierter Beissreflex auf, und das Hirn setzt aus.

    Das passiert so manchen Politikern auch des öfteren mal, bei so gewissen extremen Themen wo andere dann nur noch drüber lachen können wenn sie davon erfahren und wissen, wie absurd das alles ist *g*

    > Bei beiden Themen wird viel zu viel Schwachsinn von Leuten geredet, die
    > absolut keine Ahnung haben, es aber leider immer wieder in die Medien
    > schaffen, und das Allgemeinbild prägen.

    Das ist leider bei vielen Dingen im Leben genau so :(

    > Da sollten es sehr viele mit dem Leitsatz halten "Wenn man keine Ahnung
    > hat, einfach mal die Fresse halten".

    Dieter Nuhr? *fg*

    > Aber es ist ja viel leichter sich auf andere Leute Kosten zu profilieren.

    Proletarismus ist halt ansteckend! *g*

    > Wie sagte doch mal jemand?
    > Schlechte Werbung ist besser als gar keine Werbung.
    >
    > Insofern hinkt der Vergleich natürlich in den Grundlagen, mitnichten jedoch
    > in der Art und Weise wie öffentliche Diskussionen geführt werden. Denn dort
    > ist leider kein Unterschied zu erkennen.

    Und genau das war ja auch die Aussageabsicht deines Vorvorposters, weswegen du ganz richtig den Sinn seiner Aussage erkanntest und genauso wie ich oben beipflichtetest! :)

  18. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: spanther 09.02.10 - 14:38

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat jemand den Trollknopf gedrückt oder warum spuckst du hier deine
    > kindischen Worte an die Wand?

    Danke Name! :)
    Deine Worte haben mich wieder lächeln lassen können x)

  19. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: Abseus 09.02.10 - 18:47

    Mal ganz davon abgesehen das kastration heutzutage über dauermedikation erfolgt und bei nachträglich erwiesener unschuld entsprechend rückgängig gemacht werden kann...

  20. Re: Wenn ihr mich fragt:

    Autor: Sharra 09.02.10 - 18:50

    Das "Rückgängigmachen" ist so eine Sache. Denn die Langzeitveränderung macht keiner mehr Rückgängig. Den Verlust an Lebensqualität auch nicht. Von Stimmungsschwankungen, Depressionen und Muskelabbau (ja das alles hat mit unterdrücktem Testosteron zu tun) mal ganz zu schweigen.
    Ausserdem wer überwacht ob der angebliche Täter die Pillen auch nimmt?
    Das ist nicht mit einer Spritze getan und wirkt dann auf Lebenszeit.
    Da müsste man quasi täglich zum Amtsarzt der örtlichen Polizei und unter Aufsicht die Pille schlucken.
    Das Prinzip ist mehr als Fehlerhaft.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Köln
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  3. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-69%) 12,50€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen