1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steuerentlastung: Abschreibung…

Danke für noch mehr Elektroschrott!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke für noch mehr Elektroschrott!

    Autor: NobodZ 21.01.21 - 10:48

    Als wenn ein schneller Computer irgendwas ermöglicht, was der Nutzer vor nicht hätte machen können.

    Außer irgendwelche sch**** Spiele, die immer das letzte am technisch machbaren ausreizen müssen.

    Manchmal hat man den Eindruck, das die meisten Otto-normal User eh nicht weit darüber hinaus gekommen sind, den Computer als verbesserte Schreibmaschine zu nutzen.

    Und dann kommt da noch der Oberkracher Homeschooling. Dafür würde sich der überbordende gebraucht Markt an Notebooks etc. anbieten. Da ist das alles ausrechend schnell genug für.

    Ich bin noch immer auf nem Thinkpad R500 unterwegs, aus dem man mit ein paar Kniffen das maximum rausholen kann, auch durch entsprechenden Einsatz von Software. Kein Overbloat Windows 10...

    Aber macht mal, die nächsten Generationen werden es auch danken. Meinen Respekt hat diese eh längst verloren, gerade auch diese, in der selbst tätigen IT-Branche.

  2. Re: Danke für noch mehr Elektroschrott!

    Autor: simonheinrich 21.01.21 - 10:56

    Ich würde es nicht ganz so extrem sehen, aber ja, grundsätzlich steckt in der Aussage viel Wahrheit. Es gibt schlichtweg keinen vernünftigen Grund, Computer oder Notebooks der letzten sagen wir 7 Jahre zu erneuern. Alles was mit einem i3 ab der 2. /3. Generation und SSD verkauft wurde ist heute genau so gut wie damals. RAM auf 8GB aufrüsten, fertig. Oder eben eine SSD nachrüsten, wenn man damals aus Unwissenheit oder Halbwissen eine HDD genommen hat.

    Die einzigen Gründe sind: Optik, keine Ersatzteile bzw. Reperatur zu teuer.

    Das Argument, "die sind 3 Jahre alt, die sind abgeschrieben und MÜSSEN ausgetauscht werden" ist wirklich an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

  3. Re: Danke für noch mehr Elektroschrott!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.01.21 - 11:46

    NobodZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als wenn ein schneller Computer irgendwas ermöglicht, was der Nutzer vor
    > nicht hätte machen können.
    >
    > Außer irgendwelche sch**** Spiele, die immer das letzte am technisch
    > machbaren ausreizen müssen.
    >
    > Manchmal hat man den Eindruck, das die meisten Otto-normal User eh nicht
    > weit darüber hinaus gekommen sind, den Computer als verbesserte
    > Schreibmaschine zu nutzen.
    >
    > Und dann kommt da noch der Oberkracher Homeschooling. Dafür würde sich der
    > überbordende gebraucht Markt an Notebooks etc. anbieten. Da ist das alles
    > ausrechend schnell genug für.
    >
    > Ich bin noch immer auf nem Thinkpad R500 unterwegs, aus dem man mit ein
    > paar Kniffen das maximum rausholen kann, auch durch entsprechenden Einsatz
    > von Software. Kein Overbloat Windows 10...
    >
    > Aber macht mal, die nächsten Generationen werden es auch danken. Meinen
    > Respekt hat diese eh längst verloren, gerade auch diese, in der selbst
    > tätigen IT-Branche.

    Wir danken Dir, dass du noch auf einem Thinkpad R500 unterwegs bist. Bist ein feiner Kerl!

  4. Re: Danke für noch mehr Elektroschrott!

    Autor: richtchri 21.01.21 - 11:49

    Die ist aber schon klar, dass das Ziel dieses Gesetzes nicht du als Privatperson, sondern Unternehmen sind? Gerade im Startup Bereich ist die Maßnahme Gold wert. Technische Anschaffungen können im ersten Jahr direkt abgesetzt werden.

    Oder hab ich etwas falsch verstanden?

  5. Re: Danke für noch mehr Elektroschrott!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.01.21 - 11:53

    simonheinrich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde es nicht ganz so extrem sehen, aber ja, grundsätzlich steckt in
    > der Aussage viel Wahrheit. Es gibt schlichtweg keinen vernünftigen
    > Grund, Computer oder Notebooks der letzten sagen wir 7 Jahre zu erneuern.
    > Alles was mit einem i3 ab der 2. /3. Generation und SSD verkauft wurde ist
    > heute genau so gut wie damals. RAM auf 8GB aufrüsten, fertig. Oder eben
    > eine SSD nachrüsten, wenn man damals aus Unwissenheit oder Halbwissen eine
    > HDD genommen hat.
    >
    > Die einzigen Gründe sind: Optik, keine Ersatzteile bzw. Reperatur zu
    > teuer.
    >
    > Das Argument, "die sind 3 Jahre alt, die sind abgeschrieben und MÜSSEN
    > ausgetauscht werden" ist wirklich an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

    Gute Idee ... Dienstwagen kann man auch mindestens 10 Jahre fahren. Die Autoindustrie wird sich bedanken ;)

    Wieso gehen eigentlich alle davon aus, dass man nach 3 Jahren einen neuen Rechner kaufen muss? Der war dann nur abgeschrieben. Den kann ich dann halt noch beliebig lange weiternutzen. Der wird mir nicht weggenommen :D

  6. Re: Danke für noch mehr Elektroschrott!

    Autor: scrumdideldu 21.01.21 - 16:18

    Prinzipiell hast Du recht. Allerdings ist es beim Ottonormalverbraucher eben nicht mit "SSD für 39 bestellen, Clonen, umschrauben, fertig" getan.

    Der Normalverbraucher hat seinen Laptop/PC vom Mediamarkt. Keine Ahnung ob die überhaupt sowas machen. Aber wenn dann wahrscheinlich für 300 Euro.

    Und der Schrauber um die Ecke wird sicher nicht so ganz günstig den PC der nicht von ihm ist nun aufrüsten.

  7. Re: Danke für noch mehr Elektroschrott!

    Autor: ManuPhennic 21.01.21 - 17:40

    Was hier immer alle mit „Elektroschrott“ haben. Ich habe bisher noch kein Gerät tatsächlich entsorgt. Sie verschwinden komischerweise immer in irgend einer Schublade und tauchen Jahre später zufällig wieder auf. Letzt erst mein altes Siemens C55 gefunden :D

  8. Re: Danke für noch mehr Elektroschrott!

    Autor: FreiGeistler 21.01.21 - 17:56

    simonheinrich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die einzigen Gründe sind: Optik, keine Ersatzteile bzw. Reperatur zu
    > teuer.
    >
    > Das Argument, "die sind 3 Jahre alt, die sind abgeschrieben und MÜSSEN
    > ausgetauscht werden" ist wirklich an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

    Naja, die landen dann günstig auf Ebay und so (klar, leider nur ein Teil). Gut wenn die Kinder für die Heimschule einen Laptop brauchen.

  9. Re: Danke für noch mehr Elektroschrott!

    Autor: freebyte 22.01.21 - 11:01

    richtchri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ist aber schon klar, dass das Ziel dieses Gesetzes nicht du als
    > Privatperson, sondern Unternehmen sind? [...]
    >
    > Oder hab ich etwas falsch verstanden?

    In dem Beschluss vom 19.01.2021 hängt der Satz mit der Abschreibung im Absatz 8, dort geht es durchweg um Arbeitnehmer - also Privatpersonen.

    Was aber keinen Sinn macht, denn der Computer fürs "Homeoffice" wird in der Regel vom Arbeitgeber gestellt - wenn der die Kosten im gleichen Jahr geltend machen kann, bringt das den Beteiligten was.

    Also nix genaues weiss man, abwarten was das BFM daraus macht.

    fb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Service Desk Agent (m/w/d)
    Pan Dacom Networking AG, Dreieich
  2. Senior Softwareentwickler und Systemverantwortlicher für die zentrale finanzmathematische ... (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  3. Produktmanager Big Data (w/m/d) - Driver Assistance & Autonomous Driving
    über experteer GmbH, Karlsruhe
  4. PHP Entwickler E-Commerce (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de