1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steuerentlastung: Abschreibung…

Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: windbeutel 21.01.21 - 07:51

    3 Kinder im Distanzunterricht, die zeitgleich Online/Video-Unterricht machen sollen.

    Da waren mal kurz drei neue Geräte fällig. Die darf man dann 100%-ig alleine tragen, während man als Angestellter seinen Kram ja eh vom Arbeitgeber bekommt.

    Danke, Ministerpräsidenten.

  2. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: DrZoidborg 21.01.21 - 08:48

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Kinder im Distanzunterricht, die zeitgleich Online/Video-Unterricht
    > machen sollen.
    >
    > Da waren mal kurz drei neue Geräte fällig. Die darf man dann 100%-ig
    > alleine tragen, während man als Angestellter seinen Kram ja eh vom
    > Arbeitgeber bekommt.
    >
    > Danke, Ministerpräsidenten.

    Es gibt sowas wie Kindergeld......

  3. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: flasherle 21.01.21 - 08:50

    ja die kinder wurde dir ja auch auf zwang gegeben. damit ja der staat alle kosten übernimmt...

  4. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: JKirschbaum 21.01.21 - 08:53

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja die kinder wurde dir ja auch auf zwang gegeben. damit ja der staat alle
    > kosten übernimmt...

    Nein, aber der Distanzunterricht wird einem vom Staat aufgezwungen. Also hat er sich auch an den Kosten zu beteiligen.

  5. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: alphaorb 21.01.21 - 09:05

    Die geht größtenteils für die Schulspeisung/Betreuungskosten drauf, die spannenderweise nicht ausgesetzt wurden.

  6. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: Oktavian 21.01.21 - 09:15

    > Nein, aber der Distanzunterricht wird einem vom Staat aufgezwungen.

    Richtig, so wie Schule im Allgemeinen auch.

    > Also
    > hat er sich auch an den Kosten zu beteiligen.

    Das ist nicht stringent. Der Staat schreibt mir eine ganze Menge vor, ohne sich an den Kosten zu beteiligen. Allenfalls gibt es da Härtefallregelungen. Bei uns in der Schule wurde auch abgefragt, wer Unterstützung braucht.

  7. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: Akaruso 21.01.21 - 09:41

    Die Digitalisierung im Klassenzimmer war ja schon vor Corona ein Thema, daher ist das jetzt nur beschleunigt worden. Irgendwann hätten die Kinder so oder so ein Laptop gebraucht.

    Gibt es für sowas nicht Freibeträge? Und das was über die Freibeträge hinaus geht kann man doch sicherlich auch irgendwie absetzen. Ich bin kein Experte.

  8. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: sigii 21.01.21 - 09:44

    Willkommen im 21ten Jahrhundert.

    Wenn du dir das wirklich nicht leisten kannst, deinen Kindern einen Rechner zur Verfuegung zu stellen, bin ich mir sicher, dass es hier eine Art Unterstuetzung geben kann;

    Wenn dud ir das leisten kannst, dann gehoert das dazu.

  9. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: kraemere 21.01.21 - 10:10

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Kinder im Distanzunterricht, die zeitgleich Online/Video-Unterricht
    > machen sollen.
    >
    > Da waren mal kurz drei neue Geräte fällig. Die darf man dann 100%-ig
    > alleine tragen, während man als Angestellter seinen Kram ja eh vom
    > Arbeitgeber bekommt.
    >
    > Danke, Ministerpräsidenten.

    An der Schule in der meine Frau tätig ist, wurden Leihgeräte an die Schüler ausgegeben.
    Hängt aber auch stark vom Schulträger ab, ob diese bereit sind die Kosten zu tragen.

  10. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: mj 21.01.21 - 10:14

    DrZoidborg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > windbeutel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 3 Kinder im Distanzunterricht, die zeitgleich Online/Video-Unterricht
    > > machen sollen.
    > >
    > > Da waren mal kurz drei neue Geräte fällig. Die darf man dann 100%-ig
    > > alleine tragen, während man als Angestellter seinen Kram ja eh vom
    > > Arbeitgeber bekommt.
    > >
    > > Danke, Ministerpräsidenten.
    >
    > Es gibt sowas wie Kindergeld......

    und davon bezahlst drei rechner ?
    das kindergeld ist so gering das es praktisch keinen unterschied macht ob man das hat oder nicht

  11. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: Pecker 21.01.21 - 10:29

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja die kinder wurde dir ja auch auf zwang gegeben. damit ja der staat alle
    > kosten übernimmt...

    Was ein qualifizierter Kommentar. Deine Rente zahlt auch der Staat und nicht etwa die heutigen Kinder. Warum überhaupt steuern Zahlen. Zahlt doch alles der Staat!

  12. Da muss sich was tun. Ein Amt musste jetzt schon zahlen.

    Autor: Pecker 21.01.21 - 10:32

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Kinder im Distanzunterricht, die zeitgleich Online/Video-Unterricht
    > machen sollen.

    Vorallem wird da auch Internet wichtig. Das muss man auch 100% selber zahlen.

    > Da waren mal kurz drei neue Geräte fällig. Die darf man dann 100%-ig
    > alleine tragen, während man als Angestellter seinen Kram ja eh vom
    > Arbeitgeber bekommt.
    >
    > Danke, Ministerpräsidenten.

    Da wird aber denke ich was kommen (müssen).

    https://www.hartziv.org/news/20200923-jobcenter-muss-laptop-fuer-schueler-zahlen.html

  13. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: .v- 21.01.21 - 10:50

    Nicht, dass ich eine staatliche Beteiligung an den Kosten, verursacht durch Fernunterricht, ablehnen möchte, aber ich glaube nicht dass irgend eine Schule erzwingen konnte, dass die Eltern Geräte anschaffen mussten...

    Bei uns gibt es entweder Leihgeräte, oder die SuS müssen dann halt alleine in die Schule kommen um von dort aus in einem lehren Klassenzimmer teilzunehmen.

    Mag sein, dass das kein SuS möchte, aber Geräte für die Kinder anzuschaffen ist demnach immer noch freiwillig.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.21 10:51 durch .v-.

  14. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: velo 21.01.21 - 10:57

    "staatliche Beteiligung an den Kosten"

    Da es ja um Steuersenkung geht und nicht einfach eine Finanzierung durch den Staat, finde ich die Begrifflichkeit irreführend. Kommt, was das Geld betrifft, zwar auf das Selbe raus. Jedoch sehe ich da einen Unterschied, ob man nun weniger Steuerlast hat, oder der Staat einem Geld überweist.

    Bei uns wurden 3 Tabletts angeschafft - war schon viel Geld. Für PCs hat es nicht gereicht. Mit einer Steuerentlasstung wäre das vielleicht etwas anderes.

  15. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: .v- 21.01.21 - 11:02

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "staatliche Beteiligung an den Kosten"
    >
    > Da es ja um Steuersenkung geht und nicht einfach eine Finanzierung durch
    > den Staat, finde ich die Begrifflichkeit irreführend. Kommt, was das Geld
    > betrifft, zwar auf das Selbe raus. Jedoch sehe ich da einen Unterschied, ob
    > man nun weniger Steuerlast hat, oder der Staat einem Geld überweist.
    >
    > Bei uns wurden 3 Tabletts angeschafft - war schon viel Geld. Für PCs hat es
    > nicht gereicht. Mit einer Steuerentlasstung wäre das vielleicht etwas
    > anderes.

    Das ist doch aber gar nicht mein Punkt gewesen, sondern: Warum hast du denn Tablets angeschafft? Mag je nach Bundesland anders geregelt sein, aber dass man wirklich dazu gezwungen werden kann wäre mir neu.

    Sprich: Es war ein freiwilliger Luxus den man sich für die bessere Bildung der eigenen Kinder gegönnt hat, etwas überspitzt formuliert.

    Klar, hätte ich auch gemacht, denn Steuererstattung hin oder her würde ich auch in den sauren Apfel beißen und alles tun, das meine Kinder bestmöglich teilnehmen können - aber streng genommen notwendig war es eben nicht.

    Aber korrigiert mich wenn ich da falsch liege, vielleicht wird man in manchen Bundesländern tatsächlich dazu gezwungen (aber wie denn, ohne Internetfplicht?).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.21 11:03 durch .v-.

  16. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: cuthbert34 21.01.21 - 11:17

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > das kindergeld ist so gering das es praktisch keinen unterschied macht ob
    > man das hat oder nicht

    Findest du? Ich finde 219¤ p.Monat für das erste Kind ok. Dazu kommen ja noch Freibeträge und in Coronazeiten gab es doch 2 Sonderzahlungen in Deutschland. Korrekt? Das es immer mehr sein könnte... geschenkt. Aber es geht ja um eine Unterstützung und nicht die Finanzierung aller Ausgaben.

    Aber ok, wenn 200 ¤ bei Dir im Einkommen nicht auffallen, dann hast du vermutlich auch keine Geldprobleme ^^

  17. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: velo 21.01.21 - 11:42

    .v- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sprich: Es war ein freiwilliger Luxus den man sich für die bessere Bildung
    > der eigenen Kinder gegönnt hat, etwas überspitzt formuliert.

    Hmm, und wenn die Schulen alles online machen und auch keine Leihgeräte (mehr) hat? Vielleicht kann man sagen, dass man keine PCs/Tablets hat. Aber dann ist das der Schule auch egal, die Kinder können dann am Unterricht nicht teilnehmen - jedenfalls wurde nie eine Alternative angeboten, wie z.B. Arbeitsblätter per Post zu bekommen.

    Was die Ausstattung betrifft würde ich in diesen Zeiten schon sagen, dass Schule ein Luxus ist, den sich nicht jeder leisten kann.

  18. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: PieMan 21.01.21 - 11:42

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Kinder im Distanzunterricht, die zeitgleich Online/Video-Unterricht
    > machen sollen.
    >
    > Da waren mal kurz drei neue Geräte fällig. Die darf man dann 100%-ig
    > alleine tragen, während man als Angestellter seinen Kram ja eh vom
    > Arbeitgeber bekommt.
    >
    > Danke, Ministerpräsidenten.

    Na dann hattest Du ja keine Probleme ein Weihnachtsgeschenk für die 3 zu finden.

  19. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: mj 21.01.21 - 11:44

    in relation
    kita kostet mich jeden monat 250 + 50-60¤ Essensgeld
    durch meinen kinderfreibetrag bekomme ich keine 5¤ mehr

    klar ist das unsere entscheidung ein kind zu bekommen, ich stell da auch keine rechnung auf. war die beste entscheidung meines lebens

    aber die 219¤ fallen aus meiner sicht kaum auf

  20. Re: Und was ist mit der Ausstattung für die Kinder?

    Autor: Dingens_Urghss 21.01.21 - 11:48

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > das kindergeld ist so gering das es praktisch keinen unterschied macht
    > ob
    > > man das hat oder nicht
    >
    > Findest du? Ich finde 219¤ p.Monat für das erste Kind ok. Dazu kommen ja
    > noch Freibeträge und in Coronazeiten gab es doch 2 Sonderzahlungen in
    > Deutschland. Korrekt? Das es immer mehr sein könnte... geschenkt. Aber es
    > geht ja um eine Unterstützung und nicht die Finanzierung aller Ausgaben.
    >
    > Aber ok, wenn 200 ¤ bei Dir im Einkommen nicht auffallen, dann hast du
    > vermutlich auch keine Geldprobleme ^^

    Von welchen Freibeträgen sprichst du? Soweit ich weiß wird entweder der Kinderfreibetrag oder das Kindergeld für die Steuererklärung ran gezogen, beides gibt es meines Wissens nicht.

    Kinder großzuziehen ist einfach Teuer, sie sind aber kein Luxusgut auf das wir alle verzichten könnten. Auch meine Frau und ich dürfen jetzt unsere 230¤ jeden Monat weiter abdrücken an den Hort obwohl sie nicht betreut wird. Die Pandemie ist für niemanden einfach, aber wenn man eh schon etwas auf das Geld achten muss dann kann es schnell dünn werden wenn dann noch irgendwelche Hardwarekosten auf einen zukommen gepaart mit neuen C02 Steuern auf den Sprit.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Soest
  2. Kreis Paderborn, Paderborn
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. NEW AG, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  2. 28,99€
  3. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de