1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming-Abmahnung: Landgericht…

Als Abmahnung getarnte Malware per E-Mail

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als Abmahnung getarnte Malware per E-Mail

    Autor: Doc1971 10.12.13 - 13:17

    "...wird seit einigen Stunden Malware per E-Mail versandt, die sich als Mahnschreiben von U+C tarnt ... Die E-Mail hat die Betreffzeile "Abmahnung der Urheberrechtsverletzung..."

    Gelten eigentlich Abmahnungen per eMail immer noch als rechtswirksam zustellt, oder hat sich an der Rechtslage etwas geändert?

    https://www.golem.de/1002/72859.html

    Was, wenn man die U+C Spam löscht und morgen eine echte Abmahnung von denen im Postfach liegt? Woher soll man wissen, dass die dann echt ist?

    Man kann doch nicht verpflichtet sein jede gefährliche Spam zu öffnen, nur weil sie im Betreff auf Abmahnung lautet.

  2. Re: Als Abmahnung getarnte Malware per E-Mail

    Autor: MSW112 10.12.13 - 13:19

    Vorm Hamburger Landgericht offensichtlich ja.
    Wie es bei anderen ist, muss sich zeigen.

  3. Re: Als Abmahnung getarnte Malware per E-Mail

    Autor: balea003 10.12.13 - 15:56

    Der Empfang einer E-Mail kann ja gar nicht sichergestellt werden. Evtl. Kann man versuchen den Empfang per Tracking Pixel zu beweisen.
    Verglichen zum Aufwand eines klassischen Briefs aber zu aufwändig. Zumal Juristen eher konservativ sind und sich höchstens mit ihrem iPhone auskennen.

    Ich glaube eine Abmahnung per Mail ist nicht korrekt zugestellt. Selbst Mahnungen von Inkasso sind nur zulässig wenn man dem Empfang der Rechnung per Mail über die AGBs zugestimmt hat. (Beim eigentlichen Vertragspartner)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff GmbH & Co. KG Holding, Bad Driburg
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. Mensch und Maschine Deutschland GmbH, Weßling bei München
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 Evo Basic SATA-SSD 1TB für 86,76€, Sony Dualshock 4 für 39,96€)
  2. (u. a. Sony KD-55A89 Bravia 55-Zoll-OLED + 100€ Playstation-Store-Guthaben für 1.299€, Fritz...
  3. (u. a. Samsung Galaxy S20+ 128GB 6,7 Zoll AMOLED für 599,99€, Samsung Galaxy Watch 3 für 289...
  4. 49,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31