1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming-Abmahnung: Landgericht…

Die entscheidende Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die entscheidende Frage

    Autor: Keridalspidialose 10.12.13 - 13:09

    wie können sich Bürger gegen diese Praxis der Gerichte wehren?

    Sollte man hier der Bürokratie hilflos ausgeliefert sein behaupte ich dass wir nicht mehr in einer Demokratie leben.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Die entscheidende Frage

    Autor: Niaxa 10.12.13 - 13:13

    Naja so ein 16¤ Rechtsschutz hilft da ungemein sag ich mal.

  3. Re: Die entscheidende Frage

    Autor: Lord Gamma 10.12.13 - 13:17

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja so ein 16¤ Rechtsschutz hilft da ungemein sag ich mal.

    Es hilft vielleicht ein wenig dabei, dass man nicht so schnell zu Unrecht belangt wird, aber eine solch fahrlässige Praxis der Gerichte wird dadurch nicht im Allgemeinen unterbunden.

  4. Re: Die entscheidende Frage

    Autor: MSW112 10.12.13 - 13:17

    Ich brauch aber keinen Rechtsschutz, um nem Gericht seine "verschlankte Arbeitsmethodik" um die Ohren zu hauen.
    Der Schutz hilft einfach nur die vorangehenden Kosten erstmal abzudecken, bevor ich die Kohle wiederbekomme (ausser ich gehöre zu denjenigen, welche befreit sind).

    Unterm Strich kostet es mich aber nichts, solange ich keine Schuld trage.

  5. Re: Die entscheidende Frage

    Autor: Niaxa 10.12.13 - 13:19

    Das stimmt allerdings :-)

  6. Re: Die entscheidende Frage

    Autor: AllDayPiano 10.12.13 - 13:22

    Ich glaube ich werde die 58ct. investieren, und das Gericht um eine Stellungnahme bitten. Ich werde sie fragen, wie es sein kann, dass hier so ganz offensichtlich einer mutmaßlichen Betrügerbande bereitwillig geholfen wird und wann das Gericht gedenke, sich wieder an Gesetze zu halten.

    Mal sehen, ob sie mir antworten. Das sollten mal ein paar mehr Leute machen, denn das wäre dann endlich mal ein richtiger Klopapiersturm.

  7. Re: Die entscheidende Frage

    Autor: Whitey 10.12.13 - 13:56

    MSW112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich brauch aber keinen Rechtsschutz, um nem Gericht seine "verschlankte
    > Arbeitsmethodik" um die Ohren zu hauen.
    > Der Schutz hilft einfach nur die vorangehenden Kosten erstmal abzudecken,
    > bevor ich die Kohle wiederbekomme (ausser ich gehöre zu denjenigen, welche
    > befreit sind).
    >
    > Unterm Strich kostet es mich aber nichts, solange ich keine Schuld trage.

    Du musst erstmal deine Schuld beweisen und dein Geld wieder zurück bekommen. So "einfach" ist das lange nicht. Zumal du auch Zeit und Nerven investieren musst - abgesehen vom vorgestreckten Geld.

    Und was DU irgendwelchen "Gerichten um die Ohren haust" ist vielleicht die heiße Luft die du produzierst (zumindest in deiner Vorstellung) denn im Endeffekt haust du niemandem nichts um die Ohren. Wenn das alles so easy peasy wäre, dann hätten wir nämlich nicht die Probleme, die wir haben, dann könnten sich nicht entsprechende Leute so einfach die Taschen voll machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Mannheim, Düsseldorf, Magdeburg, Chemnitz (Home-Office)
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  4. InEK GmbH, Siegburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31