Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streamingdienst: Tipp aus der…

Was passiert eigentlich mit den Nutzern?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was passiert eigentlich mit den Nutzern?

    Autor: sattlt 10.06.11 - 15:47

    Diese Frage stellt sich in den letzten Tagen.

    Da ist von der Rede, dass täglich über Millionen auf diese Seite zugegriffen haben bzw den dienst Konsumiert haben. Lassen wir es mal auf 10 Millionen Nutzer, diese werden dann von der GVU und/oder von der Staatsanwalt verklagt. Gemäß den Fall die Klage geht durch, wird der Schaden wohl nochmal enorm steigen, da in der Regel die Nutzer anschließend Wirtschaftlich am Ende sind und die Gerichte sind hoffnungslos überlastet.

    Jetzt kann man einfach sagen: Selber Schuld! Klar das geht einfach aber 10 Millionen (und ich denke es wären mehr) ist schon mal eine Hausnummer.

    Vielleicht sehe ich jetzt zu schwarz aber die Frage ist noch nicht wirklich geklärt. Auch nicht im Golem Artikel: https://www.golem.de/1106/84075.html

    Ist es dann wirklich ein Sieg der Medienindustrie, wenn sie 10 Millionen Kunden den finanziellen Ruin bescheren und somit verlieren. Da schwindet ebenfalls der Umsatz!

    Intelligenter ist es, dass die Industrie sich endlich mal darüber Gedanken macht und daraus lernt. Was der Konsument will ist ein Streaming Angebot, dass (a) bezahlbar ist und (b) eine ordentliche Auswahl hat ( mit aktuellen und alten Filmen!!! )

  2. Re: Was passiert eigentlich mit den Nutzern?

    Autor: redwolf 10.06.11 - 18:21

    Bei den Nutzern wird gar nichts passieren.

  3. Re: Was passiert eigentlich mit den Nutzern?

    Autor: Bady89 10.06.11 - 19:34

    Soweit ich weiß , gibt es keine Log,s.
    Und mal ehrlich.

    Mehrere Hundertausend besucher Pro Tag und mehrere Millonen im Monat.
    Bis die das alles gesichtet haben , ist das ganze längst verjährt.

    http://www.gb-stylez.de/gbpics/data/media/248/e56865d01c4254c61ff30d8e7c1a484c.jpg

  4. Re: Was passiert eigentlich mit den Nutzern?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.06.11 - 20:46

    Die Industrie lernt überhaupt nicht daraus. Diese sind so von sich selbst überzeugt dass unsere Politbonzen dagegen sogar verblassen. Außerdem wird sich keiner dort finden der mal das Maul aufmacht und etwas im Sinne des User dazu vorträgt. Er würde seine persönliche Existenz gefährden, weil es den Börsen "Menschen" - Mensch als Schimpfwort, weil selbst Haie sozial eingestellter sind als jene - nicht gefallen täte.

    Alles was bleibt ist die NATO: Bomben auf solche Hacker, die nicht mit denen Zusammenarbeiten um Daten von möglichen Kunden zu hacken. Das sind natürlich die guten Hacker, weil diese ja einer profitablen Börsendividende zugewandt sind. Die bekommen dann sogar einen großen Schnuller geschenkt.

    Die Sache mit der Nato hat übrigens noch etwas positives. Die Rüstungs- und Überwachungsindustrie könnte Arbeitsplätze für etliche Untertanen neu entstehen lassen. Natürlich erst nach einer profitgerechten Dividende.

  5. Re: Was passiert eigentlich mit den Nutzern?

    Autor: Bob_Das_Cocktailschirmchen 11.06.11 - 12:57

    Naja, ist doch klar, was passiert. Die Nutzer werden alle restlos angeklagt - sogar die, die gar nicht in Deutschland wohnhaft sind, werden von der deutschen Justiz angeklagt. Die Bundesdruckerei rennt seit Tagen auf Hochtouren und kommt mit dem drucken der Strafanzeigen gar nicht hinterher.

    Hundert(e)tausend Besucher pro Tag ist doch wirklich eine überschaubare Zahl. Selbst ein Gericht in einer Kleinstadt hat die nötigen Kapazitäten um diese Zahl spielend zu bewältigen.

    Kannst Dich schon mal auf Post freuen, weil Du dir nachts heimlich RTL II Dokus auf Kino.to angesehen hast.

    ---
    It's Ain't Over Until The Fat Lady Sinks!

  6. Re: Was passiert eigentlich mit den Nutzern?

    Autor: Feuerfred 11.06.11 - 13:39

    sattlt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Frage stellt sich in den letzten Tagen.
    >
    > Da ist von der Rede, dass täglich über Millionen auf diese Seite
    > zugegriffen haben bzw den dienst Konsumiert haben. Lassen wir es mal auf 10
    > Millionen Nutzer, diese werden dann von der GVU und/oder von der
    > Staatsanwalt verklagt. Gemäß den Fall die Klage geht durch, wird der
    > Schaden wohl nochmal enorm steigen, da in der Regel die Nutzer anschließend
    > Wirtschaftlich am Ende sind und die Gerichte sind hoffnungslos überlastet.

    Bei der Klagerei geht es einfach nur ums Geld. Aus den kleinen Usern ist nicht viel herauszuholen, weshalb es da wahrscheinlich auch nie eine Klage geben wird.

    Gängige Praxis (weil günstiger) wäre die Abmahnung. Abzockanwälte gibt es ja schon genug. Die würden diese Arbeit gerne zusätzlich übernehmen. Denn man will sich seinen Hintern ja noch vergolden lassen. Zusätzlich kriecht die Filmwirtschaft einigen Politikern noch weiter hinten rein, damit ein passendes Gesetz zur einfacheren Abmahnung geschaffen wird.

    Ergo: Alle sind kriminell - nur die Medienmafia nicht. Der dämliche Deutsche lässt sich ja auch für jeden Mist doppelt und dreifach auspressen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.11 13:40 durch Feuerfred.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  4. über HSH+S Management und Personalberatung GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38