1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit im Bundestag…

Interessante These

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessante These

    Autor: mrgenie 12.06.16 - 07:21

    Vorallem nachdem einigen meiner russischen Bekannten mir gesagt haben:"Der Snowden sieht so russisch aus, koennte einer von uns sein"

    Vielleicht sollten die Amerikaner mal wirklich seine Akten, Familienstammbauen, usw. ueberpruefen. Inkl. die Unterschriften der damaligen Beamten.
    Denn schliesslich arbeiten beim amerikanischen Staat seit 1920 etwa 120.000 Agenten Russlands/CCCP von denen knapp 15.000 mittlerweile identifiziert sind.

    Wir wissen mittlerweile auch, die direkte Berater von Roosevelt waren alles Commis.

    Waere nicht undenkbar, dass die CCCP schon in den 60ern/70ern Commis unter den Beamten beauftragt hat ganze Familienstammbaueme zu falschen um "Russen" als "Uramerikaner" zu tarnen und man diese schlafende Zellen nur in Ausnahmenfaellen wo man richtig Schaden zufuegen kann, abruft.

    Gerade Snowden in seiner Position waere ein klassischer Fall fuer solch ein ausgekluegeltes Programm.

    Auch meinen Bekannten beim russischen Generalstab am Gartenring mit dem ich viele Male vor der Schule wo unsere beide Kinder am Pregymnasium unterricht hatten hat mir einiges erzaehlt ueber solche sehr ausgekluegelte Spaehprogramme Russlands und dass der Westen keine Ahnung hat wie tief infiltriert der russische Staat in den anderen Laendern ist.

    Der meinte damals auch zu mir, Deutschland ist von Russland defacto komplett unterwandert und fuer die Freiheit und Demokratie Europas eine sehr grosse gefahr.

    Er meinte, das sind alles Schlaeferzellen. Aber kommt es zu einem Krieg, wird es einen Putsch geben und bekommt die deutsche Armee den Befehl zusammen mit der russischen Armee Polen und Baltikum zu stuermen zusammen mit Russland und dann gemeinsam deutsche+russische Armee werden durchstossen richtung Atlantik.

    Aber was davon wahr ist?

  2. Re: Interessante These

    Autor: bombinho 12.06.16 - 10:31

    Ja, das ist wohl so. Aber da Putin ein von der CIA umgedrehter Agent ist und das Land klein haelt und nur nach aussen so agiert als ob er der Boese waere, ist das auch nicht weiter schlimm, denn Snowden ist damit weiter unter mittelbarer Kontrolle.

    Viele der von Snowden publizierten Dokumente handeln von bereits ersetzten Programmen oder aber ueberzeichnen sehr stark um die Allmacht der USA zu demonstrieren.

    Denn Snowden hat nicht aus eigenem Antrieb gehandelt sondern ist gezielt mit diesen Informationen ausgeruestet worden um diese unter das Volk zu bringen. Und genau deswegen ist und bleibt er auch in Muetterchen Russland, wo Andere keine Moeglichkeit haben, die Authentizitaet seiner Geschichte zu ueberpruefen.

    Die wirklich relevanten Programme zur Datengewinnung, Datenmanipulation und Auswertung laufen in der Zwischenzeit fleissig und unerkannt als solche in aller Oeffentlichkeit.

    (Wir sollten ein Buch ueber das Thema schreiben (z.B. "Die Enttarnung des umgedrehten Doppelagenten") ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.16 10:35 durch bombinho.

  3. Re: Interessante These

    Autor: plutoniumsulfat 12.06.16 - 12:11

    Zugegeben, das klingt zumindest im zweiten Teil doch arg nach Verschwörungstheorie. Es reicht ja auch nicht, Familienstammbäume zu fälschen. Ein Horst Seehofer sieht mir jetzt z.B. nicht sehr russisch aus ;)

  4. Re: Interessante These

    Autor: divStar 12.06.16 - 14:07

    Es ist prinzipiell egal, ob jemand russisch aussieht oder nicht. Es kommt darauf an, ob man so manipuliert wurde, dass man denkt wie einem von der Regierung befohlen.

    Das ist selbstverständlich möglich - aber meiner Meinung nach geht es bei den Veröffentlichungen darum die Maßlosigkeit der Behörden im Westen zu zeigen. Wenn Menschen die Geheimdienste am liebsten als das was sie sind - nämlich Terrororganisationen - darstellen wollen, schürt das nur in den seltensten Fällen Hass auf die Länder selbst.

    Dennoch: ich persönlich finde seine Veröffentlichungen toll, denn zumindest hat er die Schandtaten der Geheimdienste, das bedingungslose Mitwirken der Unternehmen und mögliche Techniken, die zumindest in der Vergangenheit genutzt wurden, aufgedeckt. Da ist es mir egal, ob er also ein russischer Agent ist (das glaube ich im übrigen nicht - ist bestimmt nur der y-te Versuch ihn zu diskreditieren) oder nicht. Außerdem haben die Veröffentlichungen einiges bei den Firmen in den Staaten bewirkt. Schade, dass Politiker für den Mist, den sie verzapfen, niemals gerade stehen müssen - immerhin hat sich in der Politik nichts geändert. Die Antwort auf alles heißt Überwachung und Generalverdacht. Danke, liebe Politiker, dass ihr von dem eigenen Arschlochsein auf andere schließt. Zeigt klar wer ihr seid und dass die Rechten erstarken ist allein eure Schuld.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Harres Holding GmbH, Warstein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Quartalszahlen: Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn
    Quartalszahlen
    Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn

    Allen Lieferschwierigkeiten und Sicherheitslücken zum Trotz: Intel setzte im vierten Quartal 2019 über 20 Milliarden US-Dollar bei fast 7 Milliarden US-Dollar Gewinn um, gerade die Xeons waren stark.

  2. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  3. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.


  1. 22:45

  2. 17:52

  3. 17:30

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:50

  7. 16:18

  8. 15:00