1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit im Bundestag…

Widerlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Widerlich...

    Autor: Mik30 10.06.16 - 01:46

    Nach derart zynischen und menschenverachtenden
    Unterstellungen müsste man den Kerl eigentlich
    sofort entlassen.

    Denn dass Snowden sich in Russland statt in Deutschland
    in Sicherheit gebracht hat, liegt eindeutig daran, dass unsere
    feige Regierung sich weigert, ihm Asyl zu gewähren und
    Russland dies erfüllt.

  2. Re: Widerlich...

    Autor: bombinho 10.06.16 - 09:10

    Oder eben, dass Einige in Deutschland sehr wohl informiert waren und von Snowden nicht Neues haetten erfahren koennen und somit gar kein Interesse bestand.

  3. Re: Widerlich...

    Autor: Factum 10.06.16 - 09:23

    Mik30 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach derart zynischen und menschenverachtenden
    > Unterstellungen müsste man den Kerl eigentlich
    > sofort entlassen.
    >
    > Denn dass Snowden sich in Russland statt in Deutschland
    > in Sicherheit gebracht hat, liegt eindeutig daran, dass unsere
    > feige Regierung sich weigert, ihm Asyl zu gewähren und
    > Russland dies erfüllt.

    Nichts gegen den Kern deiner Aussage.. da stimm ich dir zu
    aber "Menschenverachtend"? :D
    Jemanden als Spitzel zu bezeichnen ist jetz nicht "menschenverachtend" :D

  4. Re: Widerlich...

    Autor: h4z4rd 10.06.16 - 09:59

    Aber sollte dies nicht unter Verleumdung fallen, er unterstellt ihm obwohl er es nicht mit Sicherheits sagen kann (was er ja auch zugegeben hat) ein russischer Spitzel zu sein, wenn das nicht ein Versuch war ihn in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen was dann?

  5. Re: Widerlich...

    Autor: Factum 10.06.16 - 10:54

    h4z4rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber sollte dies nicht unter Verleumdung fallen, er unterstellt ihm obwohl
    > er es nicht mit Sicherheits sagen kann (was er ja auch zugegeben hat) ein
    > russischer Spitzel zu sein, wenn das nicht ein Versuch war ihn in der
    > öffentlichen Meinung herabzuwürdigen was dann?

    Ist es denn herabwürdigend eine russischer spitzel zu sein? :D
    Ich mein.. selbst wenn er einer wär... was genau ändert das an den tatsachen die er aufgedeckt hat?

  6. Re: Widerlich...

    Autor: nf1n1ty 10.06.16 - 13:37

    Mik30 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach derart zynischen und menschenverachtenden
    > Unterstellungen müsste man den Kerl eigentlich
    > sofort entlassen.
    >

    Nach all den "Fauxpas", die sich in Maaßens Haus schon ereignet haben, konnte er seinen Posten dennoch unproblematisch behaupten. Ich glaube nicht, dass das jetzt dann anders behandelt wird.

    Für mich ist die einzige Erklärung dafür, dass er Wissen hat, das als Hebel dient um seinen Posten zu behalten.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  7. Re: Widerlich...

    Autor: ww 10.06.16 - 14:21

    h4z4rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber sollte dies nicht unter Verleumdung fallen, er unterstellt ihm obwohl
    > er es nicht mit Sicherheits sagen kann (was er ja auch zugegeben hat) ein
    > russischer Spitzel zu sein, wenn das nicht ein Versuch war ihn in der
    > öffentlichen Meinung herabzuwürdigen was dann?

    Snowden dürfte Probleme damit haben zum Gerichtstermin seines Verleumdungsprozesses zu erscheinen.

  8. Re: Widerlich...

    Autor: plutoniumsulfat 10.06.16 - 14:31

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder eben, dass Einige in Deutschland sehr wohl informiert waren und von
    > Snowden nicht Neues haetten erfahren koennen und somit gar kein Interesse
    > bestand.

    Man muss nichts von jemandem erfahren können, um ihm Asyl zu gewähren.

  9. Re: Widerlich...

    Autor: bombinho 10.06.16 - 15:43

    Jupp, aber ganz offensichtlich war die Kosten/Nutzenabwaegung selbst gegen eine temporaere Aufnahme. Also war offensichtlich mehr diplomatischer Hickhack zu erwarten als Nutzinformation.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  3. WDS GmbH, Lippstadt
  4. Amprion GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00