Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit mit Fotografen: Google…

Tante Else abmahnen habt ihr euch getraut aber Google

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tante Else abmahnen habt ihr euch getraut aber Google

    Autor: Mopsmelder500 08.03.17 - 08:31

    dazu sind die Bildermachen wohl zu feige. Das ist doch schnell geklärt, ein paar tausen Abmahnungen an Google und dann alle klagen....

    Oder wie die schreibendene Zunft "aufgeben" weil sonst eure Bilder keinen interessieren

  2. Re: Tante Else abmahnen habt ihr euch getraut aber Google

    Autor: Anonymer Nutzer 08.03.17 - 11:46

    Das funktioniert nicht bei Google.

    Google würde dann die bilder einfach nicht mehr listen. Das ist aber nicht gewollt. Google soll weiter die bilder zeigen, aber eben in einer art das der suchende die original webseite aufrufen muss um das bild in voller pracht genießen zu können.

  3. Re: Tante Else abmahnen habt ihr euch getraut aber Google

    Autor: User_x 08.03.17 - 12:20

    und was habe ich vorher gemacht?

    Ich bin auf die Seite gegangen und hab nach dem Bild gesucht. Worüber die auf der Seite labern interessiert mich zumindest nicht in diesem Moment da ich Zielgerichtet nach dem Bild suche. Adblocker ist eh an.

  4. Re: Tante Else abmahnen habt ihr euch getraut aber Google

    Autor: Cystasy 08.03.17 - 13:05

    Was ich eh am nervigsten finde - man klickt auf "Bild anzeigen" in der Bildersuche, und auf einmal wird man auf die Webseite weitergeleitet von der das Bild stammt.. dann ist aber vom Bild weit und breit nix mehr sichtbar.. sowas ist echt zum kotzen. Ich suche nach bildern weil ich Bilder möchte, nicht weil ich Random Webseiten besuchen möchte die nicht mal was von Wert beisteuern (für mich subjektiv)

  5. Re: Tante Else abmahnen habt ihr euch getraut aber Google

    Autor: Cok3.Zer0 08.03.17 - 13:07

    Die neue Suche ist viel besser geworden, weil nicht nur das Bild direkt angezeigt wird, sondern man auch direkt verwandte Bilder laden kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  2. Dräger Safety AG & Co. KGaA, Lübeck
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. BWI GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 4,99€
  3. (-64%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Wework: Meetup will Geld von Teilnehmern
    Wework
    Meetup will Geld von Teilnehmern

    Meetup ändert seine Preisstruktur und dürfte damit viele Nutzer verärgern. Künftig sollen Teilnehmer eine Gebühr von 2 US-Dollar zahlen. Bisher funktionierte Meetup so, dass nur Organisatoren zahlen mussten.

  2. Microsoft: Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User
    Microsoft
    Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User

    In einem neuen Update wird Microsoft das Feature Tamper Protection in Windows 10 integrieren. Dieses sperrt die Sicherheitssoftware Windows Defender vor äußeren Zugriffen durch Malware. Die Funktion kann in den Systemeinstellungen aktiviert und deaktiviert werden.

  3. Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
    Cyberangriffe
    Attribution ist wie ein Indizienprozess

    Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.


  1. 12:25

  2. 12:20

  3. 12:02

  4. 11:56

  5. 11:45

  6. 11:30

  7. 11:15

  8. 11:00