1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Suche nach Kinderpornografie…

Finde ich nicht gut.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finde ich nicht gut.

    Autor: EliteToast 04.08.14 - 11:33

    Auch wenn das Endresultat gut ist werden die schlechten Taten (Überwachung) von Google dadurch nicht gleich gerechtfertigt.

  2. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: mackes 04.08.14 - 11:40

    EliteToast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn das Endresultat gut ist werden die schlechten Taten (Überwachung)
    > von Google dadurch nicht gleich gerechtfertigt.

    Die Überwachung hast du doch sowieso, oder was denkst du wie sonst der Spamfilter funktioniert?! Ich finde das jedenfalls super von Google und Microsoft!

  3. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: Mopsmelder500 04.08.14 - 11:42

    Super wäre es wenn Sie die Technik der Strafverfolgung überlassen würden. Dazu noch etwas Geld um die Suche zu finanzieren.

  4. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: mackes 04.08.14 - 11:49

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Super wäre es wenn Sie die Technik der Strafverfolgung überlassen würden.
    > Dazu noch etwas Geld um die Suche zu finanzieren.

    Ganz im Gegenteil, das wäre eine datenschutzrechtliche Katastrophe wie die Vorratsdatenspeicherung und würde alle Nutzer unter ständige staatliche Überwachung stellen. Die Missbrauchsgefahr wäre viel höher als bei dieser Lösung, weil auch möglicherweise politisch unliebsame Personen unter unkontrollierte Dauerüberwachung staatlicher Organe gestellt werden würden.

  5. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: gollumm 04.08.14 - 11:50

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EliteToast schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch wenn das Endresultat gut ist werden die schlechten Taten
    > (Überwachung)
    > > von Google dadurch nicht gleich gerechtfertigt.
    >
    > Die Überwachung hast du doch sowieso, oder was denkst du wie sonst der
    > Spamfilter funktioniert?! Ich finde das jedenfalls super von Google und
    > Microsoft!

    Also sollten sie das mit allen Straftaten machen?

  6. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: AllDayPiano 04.08.14 - 11:52

    Dann ist es also legitim, dass Google darüber entscheidet, ob ich ein Straftäter bin. Wenn der Algo auf mein Kind anspringt, welches nackt am Strand herumspringt (ja, sowas war mal ganz normal!) bin ich automatisch ein krimineller? Dann sind meine Daten auf Dei und Verderb auf irgendwelchen Schwarzen Listen? Ist das gut?

  7. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: contentmafia 04.08.14 - 11:55

    Und wie schon so oft bei Nachrichten aus den Staaten bleibt nur festzustellen: wenn Du etwas völlig Verfassungswidriges tun willst, dann binde es an einen Zweck, der Deine Mittel heiligt.

  8. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: Mopsmelder500 04.08.14 - 11:58

    Na deinen Google Account bis du jetzt schon los. Golem wirbt doch mit Google Adsense. Daher ist dein E-Mail Account jetzt als "Pädo" markiert. Jetzt musst du nur doch bei Amazon eine Windel kaufen.

    Ich würde jetzt kein Flugzeug mehr besteigen....

  9. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: DraisInc 04.08.14 - 12:02

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist es also legitim, dass Google darüber entscheidet, ob ich ein
    > Straftäter bin. Wenn der Algo auf mein Kind anspringt, welches nackt am
    > Strand herumspringt (ja, sowas war mal ganz normal!) bin ich automatisch
    > ein krimineller? Dann sind meine Daten auf Dei und Verderb auf
    > irgendwelchen Schwarzen Listen? Ist das gut?

    Das ist, soweit ich das verstanden habe, nicht möglich. Es werden Hashwerte von bereits bekannten pädophilen Bildern gemacht und mit den Bildern in deinen EMails verglichen. Da dein Kind wohl nicht in der Datenbank ist, da du sorgfältig damit umgehst, sollte auch keine Polizei vor deiner Tür stehen! Wenn das Bild aber in einschlägigen Foren vorkommt, wird man bestimmt Rücksprache halten, wieso das in deinem EMail Account vorhanden ist?

    Ich finde es gut von Google und Microsoft. Jedoch ist der Effekt begrenzt, jeder Pädo mit ein bisschen Grips wird die Finger von diesen Diensten lassen. Es dürfen sich ruhig mehr Provider anschließen!

  10. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: gollumm 04.08.14 - 12:09

    DraisInc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich finde es gut von Google und Microsoft.

    Heisst das, sie sollen das dann bei allen Straftaten machen?

  11. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: mackes 04.08.14 - 12:31

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mackes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > EliteToast schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Auch wenn das Endresultat gut ist werden die schlechten Taten
    > > (Überwachung)
    > > > von Google dadurch nicht gleich gerechtfertigt.
    > >
    > > Die Überwachung hast du doch sowieso, oder was denkst du wie sonst der
    > > Spamfilter funktioniert?! Ich finde das jedenfalls super von Google und
    > > Microsoft!
    >
    > Also sollten sie das mit allen Straftaten machen?

    Warum nicht? Wenn du in der Bahn jemanden ausraubst wird der Schaffner sicher auch die Bullen anrufen. Wer gerne Straftaten begehen möchte ist doch selbst dafür verantwortlich, wenn er sich dabei dumm anstellt und erwischt wird. Meiner Meinung nach handelt Google hier nur so wie früher gewissenhafte Fotoentwickler und dagegen ist nun wirklich nichts einzuwenden.

  12. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: mackes 04.08.14 - 12:35

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist es also legitim, dass Google darüber entscheidet, ob ich ein
    > Straftäter bin. Wenn der Algo auf mein Kind anspringt, welches nackt am
    > Strand herumspringt (ja, sowas war mal ganz normal!) bin ich automatisch
    > ein krimineller? Dann sind meine Daten auf Dei und Verderb auf
    > irgendwelchen Schwarzen Listen? Ist das gut?

    Du ich hab sogar digitalisierte Super8-Videos auf meinem Google Drive auf denen ich nackt am Strand rumspringe! Bis jetzt hab ich noch nix von der Kripo gehört ;-)

  13. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: gollumm 04.08.14 - 12:36

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum nicht? Wenn du in der Bahn jemanden ausraubst wird der Schaffner
    > sicher auch die Bullen anrufen.

    Der Vergleich hinkt mächtig, da man kaum von einem zufälligen Fund bei Google reden kann. Was Google da macht ist das was traditionell Blockwarte und informelle Mitarbeiter gemacht haben.

    > Wer gerne Straftaten begehen möchte ist
    > doch selbst dafür verantwortlich, wenn er sich dabei dumm anstellt und
    > erwischt wird. Meiner Meinung nach handelt Google hier nur so wie früher
    > gewissenhafte Fotoentwickler und dagegen ist nun wirklich nichts
    > einzuwenden.

    Nein, da es eben einen Unterschied zwischen "etwas sehen" und "nach etwas suchen" gibt. Und jetzt noch mal: Soll Google grundsätzlich nach allen Straftaten scannen?

  14. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: Eheran 04.08.14 - 12:44

    Dir ist klar, dass das kein Kavaliersdelikt ist?
    Sollte das irgendwer lesen, wäre er zum ermitteln _verpflichtet_!
    D.h. Hausdurchsuchung, Ermittlungsverfahren gegen dich usw. usf.

    Der Besitz von solchen Sachen ist illegal, egal woher du es hast oder wen es zeigt.

  15. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: EliteToast 04.08.14 - 12:48

    Willst du mir vorwerfen ich sei Pädo weil ich gegen Überwachung bin?

  16. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: DraisInc 04.08.14 - 12:51

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DraisInc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich finde es gut von Google und Microsoft.
    >
    > Heisst das, sie sollen das dann bei allen Straftaten machen?

    Manche Straftaten werden kaum im Internet zu verfolgen sein. Aber wenn es möglich ist, wieso die Chance nicht nutzen?

    Ich glaube auch, das du das Prinzip nicht verstanden hast. Es sind keine Mitarbeiter von Google, die jedes deiner Bilder angucken, sondern ein Computer, der eine Datenbank mit bekannten Bildern hat und diese mit dem Wert deiner Bilder vergleicht. Erst wenn es zu Treffern kommt, kann DIE POLIZEI! die Bilder in echt sehen.
    Wenn Mitarbeiter eines Konzerns, ohne begründeten Verdacht meine entschlüsselten Daten durchsuchen, dann habe ich auch was dagegen. Eine Anonymisierte Suche, die mir nur gefährlich wird, wenn ich wirklich was gemacht habe, dagegen habe ich nichts.

  17. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: gollumm 04.08.14 - 13:00

    DraisInc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Ich finde es gut von Google und Microsoft.
    > >
    > > Heisst das, sie sollen das dann bei allen Straftaten machen?
    >
    > Manche Straftaten werden kaum im Internet zu verfolgen sein. Aber wenn es
    > möglich ist, wieso die Chance nicht nutzen?

    Du bist also für Stasi-Methoden mit informellen Mitarbeitern?

    > Ich glaube auch, das du das Prinzip nicht verstanden hast. Es sind keine
    > Mitarbeiter von Google, die jedes deiner Bilder angucken,

    Wo habe ich das behauptet?

    > sondern ein
    > Computer, der eine Datenbank mit bekannten Bildern hat und diese mit dem
    > Wert deiner Bilder vergleicht. Erst wenn es zu Treffern kommt, kann DIE
    > POLIZEI! die Bilder in echt sehen.

    Und das soll man nun bei allen Straftaten machen? Oder warum grad bei dieser und nicht bei anderen? Nach verdächtigen Dingen scannen kann man fast überall. Ich denken mal, wenn Google nach Steuerhinterziehern scannen würde, wären sie effektiver als jede Steuer-CD.

    > Wenn Mitarbeiter eines Konzerns, ohne begründeten Verdacht meine
    > entschlüsselten Daten durchsuchen, dann habe ich auch was dagegen.

    Ich habe was dagegen, wenn meine Daten explizit nach Strafdaten gescannt werden - vollkommen verdachtsunabhängig.

    > Eine
    > Anonymisierte Suche, die mir nur gefährlich wird, wenn ich wirklich was
    > gemacht habe, dagegen habe ich nichts.

    Und wo ist die Grenze? In manch einem Land sind Dinge strafbar, die Du als normal betrachtest. Ich finde es bedenklich, dass bei KiPo alles erlaubt ist und nicht hinterfragt wird.

  18. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: slashwalker 04.08.14 - 13:03

    DraisInc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gollumm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DraisInc schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Ich finde es gut von Google und Microsoft.
    > >
    > > Heisst das, sie sollen das dann bei allen Straftaten machen?
    >
    > Manche Straftaten werden kaum im Internet zu verfolgen sein. Aber wenn es
    > möglich ist, wieso die Chance nicht nutzen?
    >
    > Ich glaube auch, das du das Prinzip nicht verstanden hast. Es sind keine
    > Mitarbeiter von Google, die jedes deiner Bilder angucken, sondern ein
    > Computer, der eine Datenbank mit bekannten Bildern hat und diese mit dem
    > Wert deiner Bilder vergleicht. Erst wenn es zu Treffern kommt, kann DIE
    > POLIZEI! die Bilder in echt sehen.
    > Wenn Mitarbeiter eines Konzerns, ohne begründeten Verdacht meine
    > entschlüsselten Daten durchsuchen, dann habe ich auch was dagegen. Eine
    > Anonymisierte Suche, die mir nur gefährlich wird, wenn ich wirklich was
    > gemacht habe, dagegen habe ich nichts.

    Und solche Datenbanken / Algorithmen sind natürlich unfehlbar und auch nicht kompromittierbar. Und es ist natürlich auch nicht möglich, dir solche Bilder einfach ungefragt per Mail zu senden.

  19. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: kaliberx 04.08.14 - 13:20

    Hier das beantwortet wohl die Frage wie PhotoDNA arbeitet, und sollte viele Ängste bannen :

    [PhotoDNA is] a technology that aids in finding and removing some of ‘worst of the worst’ images of child sexual exploitation from the Internet. Following Microsoft’s donation of the PhotoDNA technology to the National Center for Missing & Exploited Children, NCMEC established a signature-based program for online service providers to help disrupt the spread of child pornography online. As a participant of NCMEC’s PhotoDNA Initiative, Microsoft implemented the PhotoDNA technology in its services, including Bing and SkyDrive, to compare images publicly shared or found on Bing and SkyDrive with the signatures from NCMEC.


    Also wird jedes Bild bei Bing, Skydrive, Twitter, Google etc nur mit Bildern auf der NCMEC Datenbank verglichen, bzw der Haswert gegengeprüft. Und ich glaube kaum, das die NCMEC irgendwelche böse Absichten hat. So wie es umschrieben wird hat keiner der Dienstanbieter eine eigene Datenbank dafür. Und haben auch keinen Schreibzugriff auf die Datenbank der NCMEC



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.14 13:25 durch kaliberx.

  20. Re: Finde ich nicht gut.

    Autor: EliteToast 04.08.14 - 13:27

    kaliberx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier das beantwortet wohl die Frage wie PhotoDNA arbeitet, und sollte viele
    > Ängste bannen :
    >
    > a technology that aids in finding and removing some of worst of the
    > worst images of child sexual exploitation from the Internet.
    > Following Microsofts donation of the PhotoDNA technology to the
    > National Center for Missing & Exploited Children, NCMEC established a
    > signature-based program for online service providers to help disrupt the
    > spread of child pornography online. As a participant of NCMECs
    > PhotoDNA Initiative, Microsoft implemented the PhotoDNA technology in its
    > services, including Bing and SkyDrive, to compare images publicly shared or
    > found on Bing and SkyDrive with the signatures from NCMEC.
    >
    > Also wird jedes Bild bei Bing, Skydrive, Twitter, Google etc nur mit
    > Bildern auf der NCMEC Datenbank verglichen, bzw der Haswert gegengeprüft.
    > Und ich glaube kaum, das die NCMEC irgendwelche böse Absichten hat.


    Mh, NCMEC vertraue ich da schon eher... Wenn alles komplett automatisch abläuft ist es in Ordnung schätze ich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Lohmar
  2. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover
  3. iFixit GmbH, Stuttgart
  4. Universität Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen