1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Suche nach Kinderpornografie…

Wieder ein Makel im Schein des Lichts

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: kat13 04.08.14 - 11:44

    auf dem Lack er Demokratie mehr. Ich zähle die Polizei zu den Grundsäulen unseres demokratischen Rechtsstaats(Exekutive halt), wenn nun diese abhängig von beeinflussbaren Unternehmen(und gab ja schon Papiere/Belege das US-Gheimdienste auch bei Google mitmischen; sowie die Interessen der Grosskonzerne) deren Suchergebnisse nutzt die beeinflusst wurden lässt sich theoretisch viel Unfug treiben, und aus der Erfahrung wird auch jeder Unfug genutzt solang er nur irgendeinen Profit abwirft.

    Über das Kipo Schreckgespenst(vorhanden sicher aber die Verhaltnismässigkeit) gibt die Polizei wieder ein Stück Unbeeinflussbarkeit und Unabhängigkeit ab. Und das Vertrauen sinkt bald unter Null.

  2. Re: Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: EternalPain82 04.08.14 - 13:42

    Wieso gibt die Polizei hier irgendetwas ab?
    Geben die auch ihre Unabhängigkeit ab, wenn du zum Beispiel bei denen anrufst und den Hinweis gibst,
    dass dein geliebter Nachbar Tonnenweise Gras im Keller anbaut?

    Und man sollte froh darum sein, dass soetwas überhaupt gemacht wird.
    Spätestens wenn dem eigenen Kind mal etwas derartiges widerfährt, würde man Google anbetteln wenn die doch Daten als Beweise rausrücken. Dann wäre jeder Datenschutz für einen persönlich egal.
    Aber solange man nicht betroffen ist, wird geschrien obwohl ja sogar nur Hashwerte errechnet werden, die dann mit einer Datenbank abgeglichen werden.
    Ich kapier die Einstellung mal wieder nicht, die hier einige an den Tag legen. Da wird auch wieder nur mit "damit -könnte- man ja das und das anstellen" argumentiert.

  3. Re: Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: slashwalker 04.08.14 - 13:57

    EternalPain82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso gibt die Polizei hier irgendetwas ab?
    > Geben die auch ihre Unabhängigkeit ab, wenn du zum Beispiel bei denen
    > anrufst und den Hinweis gibst,
    > dass dein geliebter Nachbar Tonnenweise Gras im Keller anbaut?
    >
    > Und man sollte froh darum sein, dass soetwas überhaupt gemacht wird.
    > Spätestens wenn dem eigenen Kind mal etwas derartiges widerfährt, würde man
    > Google anbetteln wenn die doch Daten als Beweise rausrücken. Dann wäre
    > jeder Datenschutz für einen persönlich egal.
    > Aber solange man nicht betroffen ist, wird geschrien obwohl ja sogar nur
    > Hashwerte errechnet werden, die dann mit einer Datenbank abgeglichen
    > werden.
    > Ich kapier die Einstellung mal wieder nicht, die hier einige an den Tag
    > legen. Da wird auch wieder nur mit "damit -könnte- man ja das und das
    > anstellen" argumentiert.

    Die Vergangenheit hat gezeigt das es nicht "könnte ausgenutzt werden" sondern "wird definitiv ausgenutzt" heißen muss.

    Hier werden ohne Verdacht pauschal alle Bilder gescannt, wenn auch nur der Hash. Solche Systeme sind nicht fehlerfrei.

  4. Re: Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: Pflechtfild 04.08.14 - 14:02

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hier werden ohne Verdacht pauschal alle Bilder gescannt, wenn auch nur der
    > Hash. Solche Systeme sind nicht fehlerfrei.

    Na und? In diesem Fall werden sich das wohl Polizeibeamte und Staatsanwälte anschauen, um eine Anklage auf sichere Füsse zu stellen.

    Wenn nur ein Kirchenbesucher gerne Putten (googelt selbst) fotografiert, dann werden sich damit nicht blamieren.

  5. Re: Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: Dwalinn 04.08.14 - 14:45

    Wenn nur 1 Mensch gerettet werden kann, in dem ich nur 100ml Wasser auf einen Flug mitnehme und dann teuer im Flugzeug für getränke blechen muss... finde ich hat es sich gelohnt.

    Bei diesem Fall gebe ich gerne einen Teil der ach so tollen Freiheit auf, wenn solche leute gefasst werden und eine Chance besteht das Hintermänner ermittelt werden.

    NSA, Microsoft, Google... fühlt euch frei meine Daten zu lesen und falls ihr mal z.B. einen Virus oder Trojaner findet, fühlt euch frei herauszufinden welches arsch mir den verpasst hat.

  6. Re: Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: Meowl 04.08.14 - 15:30

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn nur 1 Mensch gerettet werden kann, in dem ich nur 100ml Wasser auf
    > einen Flug mitnehme und dann teuer im Flugzeug für getränke blechen muss...
    > finde ich hat es sich gelohnt.
    >
    > Bei diesem Fall gebe ich gerne einen Teil der ach so tollen Freiheit auf,
    > wenn solche leute gefasst werden und eine Chance besteht das Hintermänner
    > ermittelt werden.

    Von Hintermännern war hier aber überhaupt nicht die Rede.

    Und hat es sich eigentlich immer noch gelohnt, wenn neben dem einen geretteten Menschen dafür 50 Unschuldige in Guantanamo landen, und 1000 weitere von einer Drohne weggebombt werden, weil das automatische Scanning von privatem Mail-Verkehr suggeriert hat, man hätte hier einen Terroristen gefunden?

  7. Re: Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: Matixmer 04.08.14 - 15:47

    Meowl schrieb:

    > Und hat es sich eigentlich immer noch gelohnt, wenn neben dem einen
    > geretteten Menschen dafür 50 Unschuldige in Guantanamo landen, und 1000
    > weitere von einer Drohne weggebombt werden, weil das automatische Scanning
    > von privatem Mail-Verkehr suggeriert hat, man hätte hier einen Terroristen
    > gefunden?

    Jaja, die Unschuldigen von Guantanamo.
    Der Anführer dieser charmanten Gruppe Namens islamischer Staat (IS(IS)) Abu Bakr al Bagdadi war auch mal einer dieser Unschuldigen, die man völlig verkannt in Guantanamo eingesperrt hat. Nachdem er freigelassen wurde er der Kopf einer Gruppe die selbst Al Quaida zu radikal ist/war.

    Wenn man den schon für einen gehalten hat den man wieder laufen lassen konnte, will ich ehrlich gesagt nicht wissen wer die sind die da noch eingesperrt sind.

    Ich will damit nicht sagen das ich Guantanamo und Drohenangriffe bedingungslos gut finde, aber die Amerikaner sind auch keine Erzdämonen die aus purer Bösartigkeit agieren.

  8. Re: Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: Meowl 04.08.14 - 15:57

    Ja, das stimmt schon.
    Trotzdem finde ich diese naive Sicht von wegen "Wenn nur einer gerettet wird, ist es ok, dafür alle in ihrer Freiheit einzuschränken und Kollateralschäden in Kauf zu nehmen." ziemlich banane.

  9. Re: Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: ChMu 04.08.14 - 16:04

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EternalPain82 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso gibt die Polizei hier irgendetwas ab?
    > > Geben die auch ihre Unabhängigkeit ab, wenn du zum Beispiel bei denen
    > > anrufst und den Hinweis gibst,
    > > dass dein geliebter Nachbar Tonnenweise Gras im Keller anbaut?
    > >
    > > Und man sollte froh darum sein, dass soetwas überhaupt gemacht wird.
    > > Spätestens wenn dem eigenen Kind mal etwas derartiges widerfährt, würde
    > man
    > > Google anbetteln wenn die doch Daten als Beweise rausrücken. Dann wäre
    > > jeder Datenschutz für einen persönlich egal.
    > > Aber solange man nicht betroffen ist, wird geschrien obwohl ja sogar nur
    > > Hashwerte errechnet werden, die dann mit einer Datenbank abgeglichen
    > > werden.
    > > Ich kapier die Einstellung mal wieder nicht, die hier einige an den Tag
    > > legen. Da wird auch wieder nur mit "damit -könnte- man ja das und das
    > > anstellen" argumentiert.
    >
    > Die Vergangenheit hat gezeigt das es nicht "könnte ausgenutzt werden"
    > sondern "wird definitiv ausgenutzt" heißen muss.

    Beispiel? Wo wurde PIC DNA ausgenutzt? Wie ginge das?

    > Hier werden ohne Verdacht pauschal alle Bilder gescannt, wenn auch nur der
    > Hash. Solche Systeme sind nicht fehlerfrei.

    Beispiel? Wo gab es Fehler die das System nicht automatisch selber verworfen hat? Welche Quelle hast Du dazu?

  10. Re: Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: grorg 04.08.14 - 16:58

    Matixmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jaja, die Unschuldigen von Guantanamo.
    > Der Anführer dieser charmanten Gruppe Namens islamischer Staat (IS(IS)) Abu
    > Bakr al Bagdadi war auch mal einer dieser Unschuldigen, die man völlig
    > verkannt in Guantanamo eingesperrt hat. Nachdem er freigelassen wurde er
    > der Kopf einer Gruppe die selbst Al Quaida zu radikal ist/war.
    Wenn ich in diesem Lager gewesen und regelmäßig gefoltert worden wär würd ich hier die Botschaft Amerikas persönlich wegbomben .... was glaubst du, was so ein Lager mit einem Menschen anstellt?

  11. Re: Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: theonlyone 04.08.14 - 17:35

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Vergangenheit hat gezeigt das es nicht "könnte ausgenutzt werden"
    > sondern "wird definitiv ausgenutzt" heißen muss.
    >
    > Hier werden ohne Verdacht pauschal alle Bilder gescannt, wenn auch nur der
    > Hash. Solche Systeme sind nicht fehlerfrei.

    Fehler die da ganz natürlich passieren sind z.B. KinderBilder von Babies, Urlaubsfotos etc. pp.

    Aber solche Bilder kommen dann auch "in aller Regel" nie zu einer Anzeige / wenn überhaupt kann man die Erkenntnis nutzen um die Bilder zu finden und letztlich zu löschen.

    Der Algorithmus an sich gibt eine Möglichkeit schnell nach Bildern zu suchen.

    Google stellt genug Marktmacht vor die Tür, das man in den Daten auch "sinnvoll" suchen kann und fordert dafür auch kein Geld.


    Von daher, in dem Zusammenhang Win-Win für Alle.

    Es ist letztlich nichts anderes wie das, was die Polizei ansonsten per Hand und Auge auch machen "müsste" , das Internet durchsuchen, bei Verdacht näher betrachten und dem nachgehen.

  12. Re: Wieder ein Makel im Schein des Lichts

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.14 - 23:38

    Matixmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jaja, die Unschuldigen von Guantanamo.
    > Der Anführer dieser charmanten Gruppe Namens islamischer Staat (IS(IS)) Abu
    > Bakr al Bagdadi war auch mal einer dieser Unschuldigen, die man völlig
    > verkannt in Guantanamo eingesperrt hat. Nachdem er freigelassen wurde er
    > der Kopf einer Gruppe die selbst Al Quaida zu radikal ist/war.

    Kann man es ihm denn bitteschön verdenken? O.o
    Hast du schon die Bilder vergessen und die Leaks über Guantanamo Bay? Was da mit den Leuten gemacht wurde? Die ZÜCHTEN da Terroristen!!!

    > Ich will damit nicht sagen das ich Guantanamo und Drohenangriffe
    > bedingungslos gut finde, aber die Amerikaner sind auch keine Erzdämonen die
    > aus purer Bösartigkeit agieren.

    Hast du eine Ahnung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amazon Logistik Achim GmbH, Bremen
  2. Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG, Wiehl
  3. MEWA Textil-Service AG & Co. Deutschland OHG, Standort Rodgau, Rodgau
  4. über experteer GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite