Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Vectoring: Telekom…

Leider bleibt der Upload gleich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: Sicaine 09.01.19 - 11:44

    Will mich da jetzt auch gar nicht beschweren, ich kann im Feb auf 100/40 wechseln von vorher 50/10 und das kostet mich dann immer noch nur 20,- Euro / Monat (im ersten Jahr danach 35,- Euro wenn ich nicht kuendige). Was halt schon geil ist.

    Aber warum nicht 250/60? oder 250/100?

    Ich will halt endlich mal meine Bilder (Raw ~1tb) einfach ordentlich backupen koennen.

  2. Re: Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: Schattenwerk 09.01.19 - 11:46

    Es sind 250/100. Keine ahnung wieso das Golem nicht in den Artikel schreibt: https://www.telekom.de/zuhause/tarife-und-optionen/internet/magenta-zuhause-xl

    Okay, musste mich belehren lassen, dass VSDL offenbar nicht mehr als 40 Mbit/s kann :(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.19 11:52 durch Schattenwerk.

  3. Re: Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: Skoten 09.01.19 - 11:53

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind 250/100. Keine ahnung wieso das Golem nicht in den Artikel
    > schreibt: www.telekom.de


    Es sind nur 250/100 wenn die letzte Meile ebenfalls mit Glasfaser erschlossen wurde.
    Wenn die letzte Meile aus Kupfer besteht sind es 250/40
    "Download mit bis zu 250 MBit/s und Upload mit bis zu 40 MBit/s – bei Glasfaser sogar mit bis zu 100 MBit/s"

  4. Jaja, immer diese "Anwendungsfälle"

    Autor: Pecker 09.01.19 - 12:01

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Will mich da jetzt auch gar nicht beschweren, ich kann im Feb auf 100/40
    > wechseln von vorher 50/10 und das kostet mich dann immer noch nur 20,- Euro
    > / Monat (im ersten Jahr danach 35,- Euro wenn ich nicht kuendige). Was halt
    > schon geil ist.
    >
    > Aber warum nicht 250/60? oder 250/100?
    >
    > Ich will halt endlich mal meine Bilder (Raw ~1tb) einfach ordentlich
    > backupen koennen.

    Wo hast du denn bitte 1TB Speicher im Netz liegen?
    Musst du täglich 1TB Uploaden oder reicht da wohl eher ein div? Also ein paar GB am Tag.

    Klar einmal muss man 1TB hochladen um dann täglich halt das neue hinzuzufügen, aber selbst 1 TB ist mit 40 Mbit/s in 2 Tagen hochgeladen.
    Danach kannst du deine Bilder immer ordentlich sichern.

  5. Re: Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: Shred 09.01.19 - 12:12

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, musste mich belehren lassen, dass VSDL offenbar nicht mehr als 40
    > Mbit/s kann :(

    VDSL erlaubt (soweit ich weiß) eine beliebige Aufteilung der Up- und Downstreambandbreite. Technisch müsste also auch so etwas wie 200/90 oder sogar 140/140 gehen.

    Bei 140/140 würde ich auf jeden Fall auf Super Vectoring umsteigen. Aber nur bei der Downstreambandbreite reichen mir die 100 MBit/s aus...

    Schade, dass die Anbieter dem Kunden da keine Wahl lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.19 12:27 durch Shred.

  6. Re: Jaja, immer diese "Anwendungsfälle"

    Autor: Sicaine 09.01.19 - 13:33

    Also ja es geht schon deutlich schneller mit 40mbit alles hochzuladen statt mit 10mbit.

    Aber mir ist halt der Upload wichtiger als der Download weil da sind schon 100mbit. Ich seh weniger Anwendungsfall fuer 250 statt 100 als 100 statt 40.

    Ich will meinen Server eben so kurz wie moeglich den diff hochschicken, das geht aber bei manchen Anbietern nicht. D.h. ich kann nicht einfach Snapshot x mit Snapshot y machen um nur 100mb hochzuladen sondern ich muss alles hochladen.

    Hab jetzt auch nicht das Gefuehl gehabt, dass ich mich hier stark beschwere sondern das einfach anmerke. Und die Bandbreite geht ja auch fuer anderen Sachen drauf. Steam, Surfen, YouTube, Netflix.

  7. Re: Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: Sicaine 09.01.19 - 13:34

    Oder *lo and behold*: Dynamisch! Also dass ich mit meinem Router rede und sag 'ich haette jetzt gerne mal x/y fuer 20h und dann schalt wieder zurueck'. Da wuerd ich auch ein reconnect fuer hinnehmen.

  8. Re: Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: brainDotExe 09.01.19 - 13:59

    Die Bandaufteilung muss am kompletten DSLAM gleich sein, sonst stören sich die Anschlüsse. Außerdem arbeitet Vectoring nur vernünftig Downstream.

    Da die meisten Kunden Downstream wollen, wird es so bleiben.

  9. Re: Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.19 - 14:55

    Ich habe 200/100 über Glasfaser und kann bestätigen, dass die 100 Mbit Upload sehr viel bringen, zumindest, wenn man Cloud Dienste nutzt. Alternativ könnte ich in meinem Haus auch Vodafone Kabelinternet mit 1000/50 haben, aber die im Vergleich zum Gigabit-Download geradezu lächerlichen 50 Mbit Upload halten mich davon ab.

    100 Mbit Upload erlauben das Arbeiten mit Cloudspeicher wie mit einem lokalen NAS. Sicher, wenn man nur ab und an mal Fotos in der Cloud sichert oder generell nur Daten synchronisiert, sind auch 40 oder gar 10 Mbit meist ausreichend. Aber erst mit 100 Mbit erreicht man wirklich Bereiche, in denen das Echtzeit-Arbeiten mit Cloudspeichern sinnvoll möglich wird und auch mal das Herumschieben einige oder gar zig Gigabyte auf einmal kein Problem mehr ist.

    Erfahrungsgemäß bin ich der Meinung, dass mehr Upload wesentlich mehr Vorteile für die Kunden bringen würde als die utopisch hohe Downstream-Raten bei gleichzeitig mickrigem Upload. Mehr als 100 Mbit Downstream kann man in sehr vielen Fällen nur nutzen, wenn man mehrere Downloads gleichzeitig laufen lässt. Ich habe den Eindruck, dass die CDNs sehr häufig den Download pro User auf ca. 100 Mbit beschränken.

    Selbst wenn mein Glasfaseranschluss nur 100/100 hätte, würde ich diesen dem 1000/50 Angebot von Vodafone vorziehen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil über Glasfaser halt natives Ethernet kommt, die Ping-Zeiten unter 2ms liegen und vor allem auch der Upload kontinuierlich und gleichmäßig anliegt (mit Kabelinternet machte ich vor allem beim Upload eher schlechte Erfahrung, vor allem zur Rushhour (paket loss etc.).

    Ich bin also der Meinung, dass ein 100/100 Anschluss für Cloud-User derzeit das Optimum darstellen würde. Mehr bringt derzeit nicht unbedingt wesentliche Vorteile wegen anderer Bottlenecks, aber weniger sollte es auch nicht sein.

    Vermarktungstechnisch mögen die stark asymmetrischen Angebote wie das von Vodafone bei den Kiddies kaufkräftiger Eltern ja gut ankommen. Aber jenseits von tollen Werten im Download-Speedtest wird man damit keinen Blumentopf gewinnen und keine sinnvollen Vorteile im Alltag haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.19 15:01 durch G-Tech.

  10. Re: Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: Graveangel 09.01.19 - 15:16

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Will mich da jetzt auch gar nicht beschweren, ich kann im Feb auf 100/40
    > wechseln von vorher 50/10 und das kostet mich dann immer noch nur 20,- Euro
    > / Monat (im ersten Jahr danach 35,- Euro wenn ich nicht kuendige). Was halt
    > schon geil ist.
    >
    > Aber warum nicht 250/60? oder 250/100?
    >
    > Ich will halt endlich mal meine Bilder (Raw ~1tb) einfach ordentlich
    > backupen koennen.


    250 + 40 würde ja in der Theorie reichen um beides mit 145 anzubieten.
    Ist fürs Marketing halt nicht geil, aber ich würde dafür zahlen.

    Es wäre so viel schöner, eine gesamt Bandbreite zu haben und die Verteilung selbst festlegen zu können.
    100/100 wäre mir mehr wert als 1000/50.

  11. Re: Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: Oktavian 09.01.19 - 15:34

    > 250 + 40 würde ja in der Theorie reichen um beides mit 145 anzubieten.
    > Ist fürs Marketing halt nicht geil, aber ich würde dafür zahlen.

    Das Marketing könnte das glatt darstellen, aber technisch geht es nicht. Die hohe Leistungssteigerung von 50 MBit auf 250 MBit ist auf Vectoring zurückzuführen. Das funktioniert aber nur im Downstream, da die Sendestelle alle Leitungen koordinieren muss. Im Upload kann man nicht vectoren es sei denn, auf irgendeine magische Art würden sich alle Modems einigen, so dass man Interferenzen nutzen kann.

    > Es wäre so viel schöner, eine gesamt Bandbreite zu haben und die Verteilung
    > selbst festlegen zu können.

    Und das geht technisch schon gar nicht im Zusammenspiel mit Vectoring. Für jeden Frequenzbereich muss die Senderichtung gleich sein im ganzen Kabel. Der weitaus größte Teil der Nutzer empfängt aber ganz deutlich mehr, als dass er sendet, und beim Senden wiederum ist die Zeit nicht so wichtig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.19 15:43 durch Oktavian.

  12. Re: Jaja, immer diese "Anwendungsfälle"

    Autor: Yash 09.01.19 - 16:07

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo hast du denn bitte 1TB Speicher im Netz liegen?
    Also ich bin bei Spideroak und habe mehr als 1TB (wobei ich das natürlich bei weitem nicht ausreize - aktuell bin ich bei 120GB)

  13. Re: Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: sneaker 09.01.19 - 17:45

    G-Tech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe 200/100 über Glasfaser
    > [...]
    > Selbst wenn mein Glasfaseranschluss nur 100/100 hätte, würde ich diesen dem
    > 1000/50 Angebot von Vodafone vorziehen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil
    > über Glasfaser halt natives Ethernet kommt
    Bei welchem Anbieter bist Du bzw. was ist eigentlich "natives Ethernet"?

  14. Re: Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: Mimimimimi 10.01.19 - 11:21

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei welchem Anbieter bist Du bzw. was ist eigentlich "natives Ethernet"?
    Wird wahrscheinlich Deutsche Glasfaser sein.

  15. Re: Leider bleibt der Upload gleich

    Autor: S-Talker 10.01.19 - 17:33

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Will mich da jetzt auch gar nicht beschweren, ich kann im Feb auf 100/40
    > wechseln von vorher 50/10 und das kostet mich dann immer noch nur 20,- Euro
    > / Monat (im ersten Jahr danach 35,- Euro wenn ich nicht kuendige). Was halt
    > schon geil ist.
    >
    > Aber warum nicht 250/60? oder 250/100?
    >
    > Ich will halt endlich mal meine Bilder (Raw ~1tb) einfach ordentlich
    > backupen koennen.

    Habe 100/40. Letztens ein Backup-Sync für meine Fotos eingerichtet. Sind derzeit knapp 700GB. Nach weniger als 2 Tagen war alles beim Hoster. Von da an sind es ja nur noch Diffs.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  2. Etkon GmbH, Gräfelfing
  3. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07