Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Superabhörzentrale in Köln ohne…

Die Überwachungszentrale ist lange bekannt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Überwachungszentrale ist lange bekannt

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.09 - 19:55

    Als ich Anfang der 90er Jahre in Köln studierte, verriet mir mal ein Bekannter, dass er für den VS arbeite und erzählte mir darüber. Diese Überwachungszentrale neben dem Herkules-Hochhaus besass damals schon Kapazitäten von einmal 200 und einmal 300 Arbeitsplätzen, wo Menschen aller Nationalitäten arbeiteten und in Telefongespräche hineinhörten.

    Damals wurde schon jedes Fax mitgeschnitten und Siemens lieferte Spracherkennungschips, die einzelne Worte schon erkennen konnten und dann an Mitarbeiter durchstellten.

    Inzwischen haben die ATM Leitungen der Post zwischen den Städten, die von Telekom genutzt werden, solche Überkapazitäten, dass jedes Telefongespräch jeder Stadt theoretisch mit in Köln abgehört werden könnte.

    Der VS hat damals keine Informationen an Polizei herausgegeben. VS weiss fast alles über jeden Bürger (incl. Stimmprofil) und hat aber die Aufgabe, jedem seine "Illegalitäten" zu lassen ... nur im Falle von die Sicherheit des Staates bedrohenden Taten werden rückwärts die aufgezeichneten Gespräche ausgewertet.

    Das Überwachungsstaat-System hat sich ja bewährt. Sogar im Falle der 9/11 Anschläge konnten im Nachhinein Mittäterschaften rekonstruiert werden.

  2. Re: Die Überwachungszentrale ist lange bekannt

    Autor: :-) 04.08.09 - 21:01

    Geheimdienst ist eine Sache, Polizei eine andere.

    Wenn im Weißen Haus mal eine Dame durch die Hintertüre hereingelassen wurde, dann auch nur, nachdem sie vorher gefilzt wurde. Das machten dann weibliche Beamte vom Geheimdienst. Niemand plauderte darüber...

    Auch wenn einer Frau Schmidt der Dienstwagen geklaut wird, dann geht das nicht ohne Geheimdienst :-)

    Warum aber sollte ein normaler Polizist in meine "Akte" schauen dürfen?

  3. Re: Die Überwachungszentrale ist lange bekannt

    Autor: redwolf 04.08.09 - 21:35

    Japp, deswegen Trennung von Polizei und Geheimdienst, sonst haben wir die SA 2.0

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Veridos GmbH, München
  2. ilum:e informatik ag, Rhein-Main-Gebiet
  3. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Vergleichspreis 70,98€)
  2. 49€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 64,98€)
  3. 59,99€ (Vergleichspreis ca. 90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Freier Arcade-Racer: Supertuxkart 1.0 erscheint mit LAN-Modus
    Freier Arcade-Racer
    Supertuxkart 1.0 erscheint mit LAN-Modus

    Der freie Arcade-Racer Supertuxkart ist in der wichtigen Version 1.0 erschienen. Hauptgrund für diese erste große Hauptversion in zwölf Jahren Entwicklungszeit ist der neue LAN-Modus.

  2. Nintendo: Happy Birthday, Game Boy!
    Nintendo
    Happy Birthday, Game Boy!

    Mit dem Game Boy veröffentlichte der japanische Hersteller Nintendo vor 30 Jahren sein erstes Handheld und krempelte die Videospiel-Industrie damit nachhaltig um. Unseren Autor begleitet das Gerät bis heute. Eine Liebeserklärung.

  3. Bildbearbeitung: Rawtherapee 5.6 unterstützt hochauflösende Displays
    Bildbearbeitung
    Rawtherapee 5.6 unterstützt hochauflösende Displays

    Die kostenlose Bildbearbeitungssoftware Rawtherapee ist als Version 5.6 veröffentlicht worden. Sie enthält einen Pseudo-HiDPI-Modus, der die Benutzeroberfläche unabhängig von der Bildschirmgröße und Auflösung über verschiedene Displays hinweg glatt und scharf erscheinen lässt.


  1. 09:45

  2. 09:00

  3. 07:53

  4. 07:29

  5. 21:11

  6. 12:06

  7. 11:32

  8. 11:08