Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Superabhörzentrale in Köln ohne…

Rechtsstaat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechtsstaat

    Autor: DirkSch 04.08.09 - 14:26

    Im September ist Bundestagswahl.
    Viele haben Angst, Deutschland könnte ein Linksstaat werden - aber dazu müsste es erstmal ein Rechtsstaat sein!
    ....und das weiß Herr Schäuble ja gut zu unterbinden.

  2. Ja ja, wieder Piratenpartei- Gelaber

    Autor: Pommestüte 04.08.09 - 14:41

    Es ist völlig wurscht wen der dumme Deutsche ins Amt hievt, jeder wird sich über die bereits bestehenden Überwachungsmaßnahmen freuen und diese wie selbstverständlich auch ausgibieg nutzen. Denn keiner möchte Bild- Schlagzeielen wie "Terroranschlag nicht vereitelt obwohl die Technik dazu vorhanden war".

    Und Zensur war für den Machterhalt schon immer gebräuchlich, UvdL dürfte also in kommenden Regierungen immer einen Gottstatus haben, denn sie brachte den Politikern die Zensurinfrastruktur, wie Prometheus den Menschen einst das Feuer.

    Geht wählen, wählt falsch und macht das noch einige Jahre, irgendwann herrscht dann wieder Bürgerkrieg und es wird Zeit für eine Revolution. Geschichte wiederholt sich eben immer wieder, nur die Methoden mit denen der Staat sein Volk unterdrückt ändern sich.

    Regierungen missbrauchen immer iohre Macht und sind nur notwendig, weil die Menschen dumm erzogen und gehalten werden. Man stelle sich vor eine Regierung legt alles darauf aus, die Menschen soweit zu bilden, das sie selbst nur noch verwaltungstechnische und keine gesetzgebenden, beherrschenden Maßnahmen mehr treffen muss, da jeder Bürger soweit erzogen wurde, dass er Verbrechen aus reiner Logik nicht begeht und sich in ein soziales Gefüge bettet, da er einsieht dass ihm dies am meisten bringt.

    Aber hey, Utopie. Gibts nicht, wirds nicht geben und sterben tun wir glücklicherweise eh alle. Je früher, desto besser.

  3. Re: Ja ja, wieder Piratenpartei- Gelaber

    Autor: Neko-chan 04.08.09 - 14:43

    ich geh dann mal Atlantis aus der Versenkung holen... aber hey.. 2012 geht die Welt ja eh unter.. für Euch zumindest ;)

  4. Re: Ja ja, wieder Piratenpartei- Gelaber

    Autor: Endlich 04.08.09 - 15:36

    Ja hoffentlich geht dann die Welt unter. Das kann sich keiner mit antuen was momentan so abläuft auf der Welt.

  5. Lass es stecken

    Autor: Vielleicht auch nicht 04.08.09 - 16:03

    Wenn die Piratenpartei es schafft, dass Internet-affine Leute wirklich zur Wahl gehen, statt zuhause zu bleiben, dann ist das das ganz klare Aus für die große Koalition. Die SPD hat sich schon von selbst verabschiedet, die muss noch schnell 4 Mio. Arbeitsplätze suchen. Wenn man die 1€-Jobs auf die Hälfte des Stundenlohns setzt und das ersparte Geld auch noch den kirchlichen Wohlfahrtsorganisationen und der Arbeiterwohlfahrt als zusätzliche Aufwandsentschädigung zu den 500Euro zuschiebt, könnte das klappen.

    Nur die CDU/CSU nährt sich noch fleißig von ihren Rentnern. deswegen fängt die Strafverfolgung für Rentner, die keine Steuererklärung abgegeben haben, obwohl sie jetzt dank der Sozialdemokraten 50% ihrer Rente besteuern müssen, erst ab Oktober an.

    Also lass mal stecken, die Piratenpartei kommt zur rechten Zeit. immerhin haben die das Parteiensystem schon besser durchschaut als eine langjährige Landrätin und CSU-Rebellin mit ihrem eigenen Verein. Für aufgeklärte Internetbenutzer bieten die etablierten Parteien (Brauser, was war noch mal ein Brause?) rein gar nichts.

    Wenn die Piratenpartei einschlägt wird es weder was mit Schwarz/Gelb noch mit der großen Koalition und alleine für die belämmerten Gesichter in der Wahlnacht lohnt es sich, dass es die Piraten gibt!

  6. Re: Lass es stecken

    Autor: Bibabuzzelmann 04.08.09 - 16:14

    Vielleicht auch nicht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn die Piratenpartei es schafft, dass
    > Internet-affine Leute wirklich zur Wahl gehen,
    > statt zuhause zu bleiben, dann ist das das ganz
    > klare Aus für die große Koalition. Die SPD hat
    > sich schon von selbst verabschiedet, die muss noch
    > schnell 4 Mio. Arbeitsplätze suchen. Wenn man die
    > 1€-Jobs auf die Hälfte des Stundenlohns setzt und
    > das ersparte Geld auch noch den kirchlichen
    > Wohlfahrtsorganisationen und der Arbeiterwohlfahrt
    > als zusätzliche Aufwandsentschädigung zu den
    > 500Euro zuschiebt, könnte das klappen.

    Die SPD erzählt auch nur die halbe Geschichte ^^
    Sie sagen, dass bis zum Jahr 2020 4Mio neue Arbeitsplätze entstehn sollen, aber nicht wie viele bis zum Jahr 2020 wegfallen werden....
    Klar gibt es Arbeitsplätze in neuen Bereichen, aber vermutlich fallen in dieser Zeit doppelt so viele weg, in anderen Bereichen....nur so ne Vermutung *g

  7. Re: Lass es stecken

    Autor: :-) 04.08.09 - 16:21

    Vielleicht schafft man es wirklich, aber es genügt ein einziger Bänker der in seiner Spielbank in einer Nacht 8 Millionen Arbeitsplätze verzockt.

  8. Re: Lass es stecken

    Autor: Bibabuzzelmann 04.08.09 - 16:27

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht schafft man es wirklich, aber es genügt
    > ein einziger Bänker der in seiner Spielbank in
    > einer Nacht 8 Millionen Arbeitsplätze verzockt.

    Na hoffentlich holt er nicht noch nen Kollegen mit *g

  9. Re: Lass es stecken

    Autor: :-) 04.08.09 - 16:34

    Die Londoner "Spielbanken" kaufen fleißig solche Kollegen weltweit ein.

  10. Re: Lass es stecken

    Autor: Trinova 04.08.09 - 16:49

    Genau dafür, als die Grünen angefangen haben haben auch alle gelacht und heute reden alle über Umweltschutz. Deshalb werde ich Piraten wählen. Nicht damit die Macht bekommen, sondern damit sich die andern Parteien mit den entsprechenden Inhalten auseinandersetzen.

  11. Re: Lass es stecken

    Autor: Bibabuzzelmann 04.08.09 - 16:56

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Londoner "Spielbanken" kaufen fleißig solche
    > Kollegen weltweit ein.

    Naja, alles halb so schlimm, es gibt ja jetzt Kliniken für Spielsüchtige....die muss man eben Zwangseinweisen :)

  12. Re: Ja ja, wieder Piratenpartei- Gelaber

    Autor: redwolf 04.08.09 - 21:25

    Wer glaubt, ein Terroranschlag könnte effektiv präventiv verhindert werden ist echt gutgläubig. Das es seit 9.11 zu noch keinem in Deutschland gekommen ist, zeigt wie kleingeistig die große Angst vor dem Terroranschlag ist. Wenn wir vor Terroristen Angst hätten, würden die Terroristen gewinnen.

    http://www.youtube.com/watch?v=0tAlAEWSQQk

  13. Re: Lieber Links als Rechts

    Autor: firehorse 05.08.09 - 01:33

    Andersfalls musste ich in den Untergrund gehen.

    Was Du meintest war der "Rechtstaat", nicht den Rechtsstaat. Denn diesen "Rechtsstaat" haben wir Dank der CDU und insbesondere des Herrn Schäuble ja schon [Ironie des Wortes] ;)

  14. Lieber tot als rot !

    Autor: Anke Wolters 05.08.09 - 11:01

    Warum sollte ich meinen Wohlstand teilen ?

  15. Re: Lass es stecken

    Autor: .02 Cents 05.08.09 - 12:30

    Trinova schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nicht damit die Macht bekommen, sondern damit sich
    > die andern Parteien mit den entsprechenden
    > Inhalten auseinandersetzen.

    Full Ack. Die Grünen sind mittlerweile eine Partei, wie alle anderen auch - da kann nach Afghanistan Beschlüssen etc kein Zweifel mehr dran bestehen. Das Ergebnis der Piraten Partei bei der Europa Wahl hat ja die etablierten auch schon aufhorchen lassen. Ich würde aber mal davon ausgehen, das noch etliche Wahlen vergehen, bevor die Piraten Partei irgendwo die 5% schafft, die ja notwendig wäre, damit sie etwas an den Parlamentarischen Verhältnissen in Deutschland ändern.

    Für mich persönlich sind die Piraten leider nicht wählbar, weil ich mit vielen Forderungen gar nicht einverstanden bin, und weil Politik auch mehr ist, als Internet und saugen von allem ohne Eizelkosten. Aber die Politik zu zwingen, sich mit den Realitäten des Internet Zeitalters auch ausserhalb von hohlen Phrasen wie Kinderporno und Killerspiele auseinander zu setzen, ist sicher ein unterstützungswürdiger Ansatz.

  16. freundlichkeit

    Autor: Nett 05.08.09 - 16:19

    Weil es sehr nett ist, schlechter gestellten zu helfen.
    Schenkst du eigentlich anderen Leuten was zum Geburtstag? Warum solltest du?

  17. Re: freundlichkeit

    Autor: Anke Wolters 05.08.09 - 17:44

    Meine Freunde suche ich mir aber selber aus !
    Und mich hat übrigens noch nie jemand dafür bezahlt,
    daß ich so nett bin...

  18. Re: Lass es stecken

    Autor: ludolf 05.08.09 - 20:58

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die SPD erzählt auch nur die halbe Geschichte ^^
    > Sie sagen, dass bis zum Jahr 2020 4Mio neue
    > Arbeitsplätze entstehn sollen (...)

    Das sind Hellseher, die können schon mit Zahlen aus dem Jahr 2020 werben gehen. Ob das ein glaubwürdiges Anzeichen für Realitätsnähe ist ?

  19. Re: Ja ja, wieder Piratenpartei- Gelaber

    Autor: ludolf 05.08.09 - 21:28

    Pommestüte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist völlig wurscht wen der dumme Deutsche ins
    > Amt hievt (...)

    Schade das Du so denkst...

    > Geht wählen, wählt falsch und macht das noch
    > einige Jahre, irgendwann herrscht dann wieder
    > Bürgerkrieg (...)

    Die Situation ist wahrscheinlicher wenn die jetzige Richtung weiter begangen wird. Was wir aber nicht hoffen wollen, die Menschen sollten unterwegs besser lernen, dass Gewalt selbst ein Problem ist - und kein Problem wirklich lösen kann...

    > Geschichte wiederholt sich eben immer wieder, nur
    > die Methoden mit denen der Staat sein Volk
    > unterdrückt ändern sich.

    Deshalb muss ein System seine Macht auf alle Individuen seiner Gesellschaft verteilen. Dies war nie besser möglich als heute. Unsere jetzigen Technologien machen es möglich, jetzt braucht es nur noch gute Ideen für eine effiziente und sichere Umsetzung ;-)

    > Regierungen missbrauchen immer iohre Macht

    Wenn sie die Möglichkeit haben, weil sie mit ihren Fingern im Dunklen werkeln können.
    Anstatt das sie das Volk überwachen, erkennen wir doch Tag für Tag, es wird immer notwendiger die Staatsorgane zu überwachen.


    > und sind nur notwendig, weil die Menschen dumm
    > erzogen und gehalten werden. Man stelle sich vor eine
    > Regierung legt alles darauf aus, die Menschen
    > soweit zu bilden, das sie selbst nur noch
    > verwaltungstechnische und keine gesetzgebenden,
    > beherrschenden Maßnahmen mehr treffen muss (...)

    Richtig erkannt !

    Mit zunehmendem Wachstum und Nutzung eines freien Internet ist das mit dem "dumm erziehen" der Menschen eine schier unmögliche Sache. Deshalb ist die Zensur im Netz ja auch so ablehnenswert :-)

    > Aber hey, Utopie. Gibts nicht, wirds nicht geben
    > und sterben tun wir glücklicherweise eh alle. Je
    > früher, desto besser.

    Vor dem Sterben kannst Du aber noch eine Menge lernen, vielleicht überlegst Du es dir dann noch ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORTEC, Heidelberg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Marquis Automatisierungstechnik GmbH, Herbrechtingen
  4. Dataport, Rostock (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Avengers - Infintiy War, Game of Thrones)
  2. (aktuell u. a. Dell PowerEdge T30 Minitower-Server 439,00€, Enermax Gehäuselüfter 2er Pack 29...
  3. ab 152,00€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
    Raspi-Tastatur und -Maus im Test
    Die Basteltastatur für Bastelrechner

    Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
    2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
    3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    1. Windows 10 1809: Fall Creators Update bringt Windows Hello zum Absturz
      Windows 10 1809
      Fall Creators Update bringt Windows Hello zum Absturz

      Noch immer hat Microsoft mit der aktuellen Version 1809 für Windows 10 zu kämpfen. Momentan können einige Nutzer anscheinend keine Windows-Hello-Gesichtsauthentifizierung einrichten. Microsoft empfiehlt: Alt+F4.

    2. 110.000 Haushalte: Vodafone versorgt Berlin mit Docsis 3.1
      110.000 Haushalte
      Vodafone versorgt Berlin mit Docsis 3.1

      Vodafone hat in seinem Koaxialnetz die Umstellung auf 1 GBit/s im Download abgeschlossen. Weitere 110.000 Kabelhaushalte wurden ausgebaut.

    3. Roller: Keine E-Scooter mehr auf österreichischen Trottoirs
      Roller
      Keine E-Scooter mehr auf österreichischen Trottoirs

      Während in Deutschland noch auf die Erlaubnis gewartet wird, E-Scooter legal im Straßenverkehr zu nutzen, hat Österreich vorgelegt: Die elektrischen Roller werden mit Fahrrädern gleichgesetzt, dürfen allerdings nicht mehr auf Gehwegen fahren.


    1. 13:50

    2. 13:30

    3. 13:10

    4. 12:38

    5. 12:20

    6. 12:07

    7. 11:46

    8. 11:38