1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Supernerds: Angst schüren gegen…

Wer nichts zu verbergen hat ... und so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: DLichti 30.08.15 - 15:06

    Bei vielen Leuten scheint mir dass das Problem nicht Unwissen, sondern schlicht Desinteresse ist. Jedenfalls höre ich regelmäßig Sätze wie "Ja und, ich habe ja nichts zu verbergen" oder "Ich habe ja keinen Nachteil davon". Speziell bei meinen französischen Freunden scheint keine rechte Angst vor Überwachung aufkommen zu wollen. Bei uns wird ja meist die Privatsphäre-Keule geschwungen. Aber wenn das nicht greift, wie erklärt man dann das Problem mit der Überwachung? Wenn die Privatsphäre nichts/nicht so viel wert ist, was ist dann das Problem mit der Überwachung?

  2. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: Shadow27374 30.08.15 - 15:47

    Der 0815 Bürger hat offensichtlich tatsächlich überhaupt keinen Bedarf an Privatsphäre, weshalb das so ist, darüber kann nur spekuliert werden.

  3. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: Little_Green_Bot 30.08.15 - 15:56

    Man kann nicht pauschal für oder gegen Überwachung sein. Das muss man in Relation zur real existierenden Kriminalität setzen, und auch in Relation zur Personal-Situation der Polizei.

    Seit dem Schengener Abkommen ist die Kriminalität gestiegen, und parallel dazu wurde Polizei abgebaut. Also ist mehr Überwachung angesagt. Mehr Polizei wäre mir lieber, auch wenn das mehr kostet.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  4. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: Anonymer Nutzer 30.08.15 - 21:30

    Die wollen sich gedanklich nichtmals damit beschäftigen,weil man dann ein ungutes Gefühl bekommt.

  5. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: OdinX 30.08.15 - 22:01

    Es sollte tatsächlich mal jemand eine Webseite erstellen, die alle Argumente gegen den Spruch "Ich hab ja nichts zu verbergen" leicht verständlich zusammenfasst, damit man dann nur noch darauf verweisen muss. Es ist nicht leicht, sich Szenarien auszudenken, die die Wichtigkeit des Datenschutzes einem Laien erklärt.
    Bei vielen Menschen reicht schon ein "Dann lass mich mal deine SMS/Whatsapp-Nachrichten lesen, denn das lehnen sie dann strikt ab, woraufhin man ihnen vorhalten kann, dass sie wohl doch etwas zu verbergen haben.

  6. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: petergriffin 30.08.15 - 23:41

    wäre bereit eine Infographic aufzuarbeiten wenn ich die nötigen Daten und Argumente bekomme. Kenn mich zu wenig aus und bin rhetorisch schwach, aber visualisieren kann ich gut. Falls es Interesse gibt....

  7. Brot und Spiele

    Autor: LinuxNerd 30.08.15 - 23:45

    Den meisten Menschen ist das egal, solange es ihnen Materiell gut geht interessiert sie ihre Freiheit null komma nix. Brot und Spiele, darauf fährt die Masse ab.

    ..........................................................................
    Anonyme zensurfreie Internet Nutzung:
    https://www.torproject.org
    https://tails.boum.org/index.de.html

  8. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.15 - 07:19

    Die Überwachung tut sie momentan nicht direkt beeinflussen.
    So bald negative Konsequenzen erscheinen wird es sie sehr wohl stören.

    Menschen wollen sehr wohl ihre Privatsphäre, das fängt schon bei Kleinigkeiten an wie in der Nase zu bohren ;)

  9. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: mr.anbra 31.08.15 - 07:42

    Ich glaube, Edward Snowden selbst sagte:

    Wer erklärt, er hätte nichts zu verbergen,
    dem kann man entgegnen:
    Würdest du auch die Meinungsfreiheit aufgeben,
    nur weil du nichts zu sagen hast?

    mr.anbra

  10. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: Schnarchnase 31.08.15 - 08:11

    DLichti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei vielen Leuten scheint mir dass das Problem nicht Unwissen, sondern
    > schlicht Desinteresse ist. Jedenfalls höre ich regelmäßig Sätze wie "Ja
    > und, ich habe ja nichts zu verbergen" […]

    Das ist gelogen, niemand meint diesen Satz wirklich ernst, sie betrügen sich nur selbst damit, was genau so lange klappt bis sie mal tatsächlich die Opferrolle am eigenen Leib zu spüren bekommen. Auf Nachfrage hat mir jedenfalls noch niemand seine Kontodaten genannt, obwohl man damit ohne PIN relativ wenig tun kann. Es wird auch hier niemand von denen die nichts zu verbergen haben seine Kontonummer und BLZ posten.

  11. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: ibsi 31.08.15 - 08:42

    Darauf kenne ich das Argument:
    "Die" kennen mich ja nicht, also ist es egal.
    Oder ähnliches.

  12. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: Andrej553 31.08.15 - 15:13

    Wobei Kontonummer und BLZ ja echt harmlos sind. Die hat auch jeder der dir Geld überweisen möchte etc

  13. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: Hotohori 31.08.15 - 15:55

    Richtig, viele wollen das Negative gar nicht sehen und verschließen die Augen davor.

  14. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: Hanse_Davion 01.09.15 - 14:30

    Wie entgegnet man hier gut dem Argument: "Die wissen doch eh schon alles, wenn sie wollen..." oder auch: "Die tun doch eh was sie wollen..." ?
    Mir selbst ist bewusst, dass das noch immer kein valider Grund ist, damit einverstanden zu sein. Ich sag ja auch nicht Vergewaltigungen sind okay, weil der Täter sie ohnehin begeht. Aber wenn ich jetzt Vergewaltigungen als Beispiel bringe, entgleise ich selbst meine eigene Diskussion und keiner redet mehr über Datenschutz... :(

  15. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: Ach 01.09.15 - 17:09

    Dem Argument bin ebenso öfters begegnet, kürzlich in einem Thread der infolge der weiteren Gesprächsentwicklung auf dann Bolzplatz landete.

    "Die wissen doch eh schon alles, wenn sie wollen..."

    Vielleicht könnt man besser mit der Antworten reagieren;
    "dass es noch nie in der Geschichte wirklich möglich war, sich vor einer Staatsmacht und ihren Organen für alle Zeiten zu verstecken und dass es darum auch gar nicht geht, sondern darum, den Aufwand für jede Regierung, ihre Bürger und ihre Opposition auszuhorchen, so hoch wie möglich zu halten, um um jeden Preis das demokratische Gleichgewicht aufrecht zu erhalten. Dieses Gleichgewicht betrifft in selber Weise das Verhältnis zwischen Firmen und Konsumenten"

  16. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Autor: ChriDDel 08.09.15 - 11:29

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit dem Schengener Abkommen ist die Kriminalität gestiegen,
    http://www.welt.de/politik/article2249820/Offene-Grenze-senkt-die-Kriminalitaet.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main
  2. Handwerkskammer für München und Oberbayern, München
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...
  2. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...
  3. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
    Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

    Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
    2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
    3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt