Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tabea Rößner: Kritik an…

Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: MartinvonFrosta 11.07.16 - 15:16

    Kein Text... kt

  2. Re: Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: rausche 11.07.16 - 15:52

    <Vorab, ich weiß Trolle soll man nicht füttern aber hier wollte ich was zu schreiben.>

    Der Rundfunkbeitrag ist nicht allein für die Ausstrahlung der Medien sondern auch für die Erstellung des Inhalts. Dagegen haben wir den Inhalt bei den privaten Sendern schon durch unseren Einkauf bezahlt.
    Ob nun 210¤ für den ÖR gerechtfertigt sind steht auf einem anderen Blatt.

  3. Re: Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: __max__ 11.07.16 - 17:20

    Über die Höhe des Betrags und was damit finanziert wird kann man mit Sicherheit diskutieren und sollte man auch. Jedoch Menschen die es sich nicht Leisten können, Bafög beziehen etc. Sind von dieser Haushaltsabgabe befreit. Die Leute wären dann gezwungen (für den Fall, dass sie die Inhalte der privaten sehen möchten) wirklich mehr zu zahlen als was sie jetzt bezahlen. Somit haben die privaten effektiv DVB-T2 kaputt gemacht.

  4. Re: Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: ernstl 11.07.16 - 17:38

    MartinvonFrosta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Text... kt

    Aber wehe, die EM kommt nicht im Free-TV.

    Jaja, ich weiß - hier will jetzt wieder niemand auch nur eine Minute der EM gesehen haben und Fußball ist ja auch irgendwie doof.

  5. Re: Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: Spiritogre 11.07.16 - 17:40

    Ich bin sehr froh über das Angebot der ÖR solche teuren Veranstaltungen (ohne viel Werbung) auszustrahlen, sei es EM, WM oder Olympia (mehr schaue ich ohnehin nicht mehr im TV).

  6. Re: Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: ernstl 11.07.16 - 17:45

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin sehr froh über das Angebot der ÖR solche teuren Veranstaltungen
    > (ohne viel Werbung) auszustrahlen, sei es EM, WM oder Olympia (mehr schaue
    > ich ohnehin nicht mehr im TV).

    Ich auch. Und auch über Nachrichten und manche(!) Reportagen, bei denen noch vernünftig recherchiert wird.
    Sparen könnten die ÖR vielleicht bei teuren TV-Gesichtern wie Jauch & Co.

  7. Re: Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: denta 11.07.16 - 17:53

    Zahlen von 2009:
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/160923/umfrage/brutto-werbeeinnahmen-der-tv-sender-im-jahr-2009/

    Ich komme auf fast 10 Mrd Euro für die beiden großen privaten Anbieter, wobei hier nicht alle Sender aufgeführt sind.

    Private Radiosender sind gar nicht aufgelistet.

    Die ÖR bekommen gut 7 Mrd Euro pro Jahr für ALLE Radio- und TV-Programme. Hinzu kommen die Werbeeinnahmen, von denen die ARD am meisten bekommt. Laut dieser Statistik 311 Mio Euro. In Summe kommt also weit weniger zusammen, als bei den Privaten.

    Wenn ich jetzt die Qualität sehe, dann frage ich mich, warum die Privaten keine höhere Qualität bringen. Ganz besonders schlimm, ist es am Nachmittag und am Samstagabend, wenn der Spielfilm aus der Prime Time nach den Spätnachrichten gleich nochmal gezeigt wird.

    Wenn ihr über die 17,50 Euro meckert, dann macht Euch klar, dass bei Abschaffung des ÖR die Kosten für uns explodieren werden! Dann nämlich machen die Privaten das, was sie bei HD bereits machen: Doppelt kassieren! Und das sicher nicht für 65 Euro im Jahr und auch nicht für 210 Euro im Jahr oder der Summe aus beiden, sondern locker um das doppelte. Damit wir es nicht merken schön verpackt in 10-Euro-Pakete, die immer nur ein interessantes Programm pro Paket anbieten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.16 17:56 durch denta.

  8. Re: Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: Staati 11.07.16 - 18:25

    Wen sollen se denn doppelt und dreifach abzocken? Es schauen sowieso immer weniger Menschen TV. Video on Demand inst die Zukunft... Ich schaue auch nur noch über Netflix, daher würde ich würde mir die >200 im Jahr für nichts gerne sparen...

  9. Re: Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: chodo 11.07.16 - 23:40

    Behauptet das irgendjemand? Klarer Fall von Strohmann. Die ARDZDF-Zwangsgebühr ist ein ganz anderes Thema.

  10. Re: Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: John2k 12.07.16 - 09:30

    ernstl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jaja, ich weiß - hier will jetzt wieder niemand auch nur eine Minute der EM
    > gesehen haben und Fußball ist ja auch irgendwie doof.


    Hab ich auch nicht. Brauch ich auch nicht. Könnte man gerne drauf verzichten. Aber anscheinend interessiert es genug andere Menschen. Also wird man es wohl ewig weitersenden :-)

  11. Re: Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: PokaYoke 12.07.16 - 09:57

    ernstl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MartinvonFrosta schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kein Text... kt
    >
    > Aber wehe, die EM kommt nicht im Free-TV.
    >
    > Jaja, ich weiß - hier will jetzt wieder niemand auch nur eine Minute der EM
    > gesehen haben und Fußball ist ja auch irgendwie doof.

    Ist doch auch so.

    Hab schon in einigen Firmen gearbeitet und dort war zur Fußball EM/WM immer die Hölle diesbezüglich los. Derzeit arbeite ich in einer IT Bude und hier waren von den knapp 300 Mitarbeitern am Standort nur eine Handvoll fußballbegeistert. Die meisten (jüngeren) Technikjunks interessieren sich eben eher nicht mehr für Sport und das sind eben auch die Leser/schreiber hier im Forum. Die ältere Generation vielleicht noch mehr aber im allgemeinen kann man sagen, in dieser speziellen Sparte ist das glücklicherweise kein großes Thema. Ich gehöre im übrigen auch dazu. Es wäre eine Bestrafung für mich Fußball (oder sämtlicher anderer Sport im Fernsehen/Stadion live) zugucken zu müssen.

    Zum Thema. Ich seh das Problem nicht. Umso mehr Menschen davon abgehalten werden den Schrott auf den Privaten zu sehen umso besser für die Gesellschaft. Ich hoffe Sie erhöhen es noch deutlich nach oben!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.16 09:59 durch PokaYoke.

  12. Re: Während >200¤ für GEZ natürlich völlig im Rahmen sind... KT

    Autor: denta 12.07.16 - 12:30

    Staati schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Video on Demand inst die Zukunft...

    Mag sein, aber noch ist das nicht die Mehrheit und ich bezweifle, dass das auf Dauer billiger ist.

    > ich würde mir die >200 im Jahr für nichts gerne sparen...

    Es ist nicht "für nichts"! Du wirst vielleicht nochmal froh sein, auf Rundfunk zurückgreifen zu können. Abgesehen davon wirst Du irgendwo mindestens ein Radio haben. Wie oft Du den ÖR nutzt, ist deine Sache, aber es ist eine kollektive Gebühr, die Bestandteil unserer Gesellschaft ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABSOLUTWEB GmbH, Köln
  2. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  3. über Becker + Partner Personalberatung für den Mittelstand, Raum Kaiserslautern
  4. NOVENTI HealthCare GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. 469,00€
  3. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  4. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03