1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablet: Rechnungshof überprüft…

geschlossene systeme von einer firma gehören für...

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: flasherle 11.01.12 - 12:24

    geschlossene systeme von einer firma gehören für volksvertreter sowieso verboten...

  2. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: linuxuser1 11.01.12 - 12:33

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > geschlossene systeme von einer firma gehören für volksvertreter sowieso
    > verboten...


    Genau, die sollten lieber Androidtablets kaufen und wenn in 3 Monaten der Support eingestellt wird, installieren sich die (natürlich super technikaffinen) Abgeordneten einfach ein Custom-Rom ^^.

    Beitrag könnte Spuren von Ironie enthalten.

  3. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: Trollster 11.01.12 - 12:39

    Wozu brauchen Abgeordnete den Tablets?
    Alleine als Notiz-Anzeiger gut, ..da tut es aber auch das gute Papier.

    Daher brauch man erst gar keine und wenn, dann ist der Support eh egal, da das Ding ja auch weiterhin Notizen anzeigen kann. Nur die neusten Spiele funktionieren dann wohl nicht mehr 1A.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.12 12:40 durch Trollster.

  4. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: 7hyrael 11.01.12 - 12:41

    oder fonboyism... je nach sichtweise.

    Besser wäre eine schulung in sachen Moral, Pflichtbewusstsein, Volksnähe, Wahrheitstreue und Rechtsverständnis (wobei ich damit nicht meine dass sie Mein Kampf vorgelesen bekommen sollen... mal davon abgesehen dass die CDUler den schinken sicher eh schon kennen ...) anstatt spielzeug um sich beim konsequenten abseilen beschäftigen zu können, halte ich für sinnvoller. Die wenigsten können mit diesen Begrifflichkeiten überhaupt was anfangen.

  5. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: linuxuser1 11.01.12 - 12:46

    Trollster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu brauchen Abgeordnete den Tablets?
    > Alleine als Notiz-Anzeiger gut, ..da tut es aber auch das gute Papier.
    >
    > Daher brauch man erst gar keine und wenn, dann ist der Support eh egal, da
    > das Ding ja auch weiterhin Notizen anzeigen kann. Nur die neusten Spiele
    > funktionieren dann wohl nicht mehr 1A.

    Support ist doch allein aufgrund der Sichheitsupdates schon unverzichtbar.

  6. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: schueppi 11.01.12 - 13:12

    https://www.golem.de/1201/88868.html

    Aber nein, es muss ja ein teures Gerät sein, der Steuerzahler zahlts ja...

  7. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.01.12 - 13:20

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, die sollten lieber Androidtablets kaufen und wenn in 3 Monaten der
    > Support eingestellt wird, installieren sich die (natürlich super
    > technikaffinen) Abgeordneten einfach ein Custom-Rom ^^.
    >
    > Beitrag könnte Spuren von Ironie enthalten.

    Er sprach ja von geschlossenen Systemen und da würde Android (auch mit besserem Support) ebenfalls nicht zählen (nur weil mehr davon quelloffen ist als bei der obstigen Konkurrenz).


    Die Diskussion erübrigt sich aber sowieso, so lange es keine wirklich offene/freie Alternative gibt, die sowohl von den Möglichkeiten, der Bedienung, aber auch der Akzeptanz halbwegs gleichauf ist.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  8. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: irata 11.01.12 - 13:27

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > geschlossene systeme von einer firma gehören für volksvertreter sowieso
    > verboten...

    Dann hätten Volksvertreter niemals Technik nützen dürfen?
    Und Lebensmittel könnte man auch dazu zählen.

    Ich fürchte, das wird sich nicht ausgehen ;-)

  9. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: ggggggggggg 11.01.12 - 13:57

    Trollster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu brauchen Abgeordnete den Tablets?
    > Alleine als Notiz-Anzeiger gut, ..da tut es aber auch das gute Papier.

    Notizen anzeigen?
    Die werden natürlich benötigt um die langweiligen Reden von Mitabgeordneten, durch einer Runde Angry Birds erträglich zu machen.

  10. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.01.12 - 14:01

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hätten Volksvertreter niemals Technik nützen dürfen?

    Schon mal was von offenen Systemen gehört?

    > Und Lebensmittel könnte man auch dazu zählen.

    Vor allem, weil das geschlossene Systeme sind, ne...

    > Ich fürchte, das wird sich nicht ausgehen ;-)

    Ich fürchte, du musst noch eine Weile zur Schule gehen...

  11. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: MysteriousDiary 11.01.12 - 14:02

    Richtig. Hier scheint das US Pentagon offenbar etwas kritischer und überlegter zu Handeln als unsere deutsche Politik. Dort wurde iOS auf Grund der Geschlossenheit abgelehnt und neben RIM nun Android in einer verschlüsselten und mit eigener Sicherheitssoftware versehenen Variante zugelassen.

    Und wenn man dann auch noch die jüngsten News bedengt dass in iOS eine Hintertür für den indischen Geheimdienst sein könnte wird es noch bedenklicher.
    http://www.sueddeutsche.de/digital/hacker-veroeffentlichen-brisantes-dokument-paktieren-apple-und-co-mit-dem-indischen-geheimdienst-1.1253545

  12. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: linuxuser1 11.01.12 - 14:17

    MysteriousDiary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Hier scheint das US Pentagon offenbar etwas kritischer und
    > überlegter zu Handeln als unsere deutsche Politik. Dort wurde iOS auf Grund
    > der Geschlossenheit abgelehnt und neben RIM nun Android in einer
    > verschlüsselten und mit eigener Sicherheitssoftware versehenen Variante
    > zugelassen.
    >
    > Und wenn man dann auch noch die jüngsten News bedengt dass in iOS eine
    > Hintertür für den indischen Geheimdienst sein könnte wird es noch
    > bedenklicher.
    > www.sueddeutsche.de


    Der Präsident nutzt trotzdem ein iPad 2.

  13. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.01.12 - 14:19

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Präsident nutzt trotzdem ein iPad 2.

    Wen nder Präsident nicht von der CIA überwacht werden muss, muss er ja auch kein System mit (bereits bekannter) Abhörschnittstelle verwenden wie z.B. Blackberry.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  14. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: holminger 11.01.12 - 14:34

    MysteriousDiary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn man dann auch noch die jüngsten News bedengt dass in iOS eine
    > Hintertür für den indischen Geheimdienst sein könnte wird es noch
    > bedenklicher.
    > www.sueddeutsche.de
    Und warum verschweigst Du, das RIM und Nokia ebenfalls verdächtigt werden?

    h.

  15. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.01.12 - 15:01

    holminger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum verschweigst Du, das RIM und Nokia ebenfalls verdächtigt werden?

    Weil das als die aktuellen Großen Verlierer ganz klar Die Guten™ sind.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  16. Die Spielen und Surfen eh nur damit

    Autor: dabbes 11.01.12 - 15:08

    was wichtiges wird damit sowieso nicht gemacht.

  17. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: msdong71 11.01.12 - 15:25

    hmm, keine ahnung was du für geschlossenen systeme meinst - man kann auf ein ipad belibige selbsterstellte software spielen.

  18. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: MysteriousDiary 11.01.12 - 18:00

    Weil es hier im Artikel um das iPad geht

  19. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: samy 11.01.12 - 18:51

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > geschlossene systeme von einer firma gehören für volksvertreter sowieso
    > > verboten...
    >
    > Genau, die sollten lieber Androidtablets kaufen und wenn in 3 Monaten der
    > Support eingestellt wird, installieren sich die (natürlich super
    > technikaffinen) Abgeordneten einfach ein Custom-Rom ^^.
    >
    > Beitrag könnte Spuren von Ironie enthalten.

    Achso stimmt, sobald es keine Updates mehr haben explodieren die Dinger.. Ach nee das ist nur bei Apple-Produkten so..... ^^

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  20. Re: geschlossene systeme von einer firma gehören für...

    Autor: 1st1 11.01.12 - 20:13

    Ich finds gut, vorrausgesetzt, die iTunes-Accounts werden gehackt und die ganzen Partei-internen Dokumente kommen so an die Õffentlichkeit. CD/SU hat immer Geschmäckele...

    Aber wahrscheinlich verleihen die Abgeordneten diese Spielsachen an ihre Enkel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,48€
  2. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  3. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Jobporträt IT-Produktmanager: Der Alleversteher
Jobporträt IT-Produktmanager
Der Alleversteher

Ein IT-Produktmanager ist vor allem Dolmetscher - zwischen Marketing, IT und anderen. Dabei muss er scheinbar unmöglich vereinbare Interessen zusammenbringen.
Von Peter Ilg

  1. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  2. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
  3. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"