Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefónica: O2 sperrt Kunden für…

Gibts da keine Gesetze dagegen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibts da keine Gesetze dagegen?

    Autor: sepp_augstein 19.08.18 - 14:38

    § 291 StGB Wucher:

    Wer die Zwangslage, die Unerfahrenheit, den Mangel an Urteilsvermögen oder die erhebliche Willensschwäche eines anderen dadurch ausbeutet, daß er sich oder einem Dritten
    1. für die Vermietung von Räumen zum Wohnen oder damit verbundene Nebenleistungen,
    2. für die Gewährung eines Kredits,
    3. für eine sonstige Leistung oder
    4. für die Vermittlung einer der vorbezeichneten Leistungen
    Vermögensvorteile versprechen oder gewähren läßt, die in einem auffälligen Mißverhältnis zu der Leistung oder deren Vermittlung stehen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    https://dejure.org/gesetze/StGB/291.html

    11.000 ¤ für nur ca. 440 MB an Daten, z.B. ein nichtmal ca 15 Minuten langes Youtube Video(1). Das finde ich kriminell.

    1) https://www.onlinekosten.de/mobiles-internet/videos-datenvolumen-verbrauch.html

  2. Gibts da keine Gesetze dagegen?

    Autor: Der Agent 19.08.18 - 16:23

    Wucher greift eigentlich defacto ausschließlich bei Zwangslage. Die anderen Punkte sind bei erwachsenen, voll zurechnungsfähigen Personen meines Wissen in quasi 99% der Fälle nur schwer durchsetzbar.

    Im Fall von Roaming wäre eigentlich eher das Kartellamt gefragt, da der Markt diese Preise nicht selbst regelt und sie einheitlich überzogen sind.

    Im Falle eines 440MB Videos wären die 11k¤ aber zumindest dann leicht rückforderbar, wenn der Datentransfer in einer verhältnismäßig kurzen Zeit abgeschlossen ist, da man argumentieren könnte, dass die Verbindung offensichtlich ausreichend freie Kapazitäten aufwies um die Datenmenge in dieser Zeit zu bewältigen (=> es entstanden keine relevante Aufwände bei Dritten) und basierend auf Marktpreisen für mobiles Internet der geforderte Preis in keiner Relation steht.
    Im Falle von Kreuzfahrtschiffen im Hafen würde ich als Endkunde außerdem auf EU Roaming verweisen und argumentieren, dass ein Roaming an Board des Schiffes keineswegs über Satellit erfolgen hätte müssen sondern ein Routing über in Reichweite befindlicher EU basierter 3G/LTE Infrastruktur möglich gewesen wäre, was erheblich günstiger ist.

    (IANAL)

  3. Re: Gibts da keine Gesetze dagegen?

    Autor: motzerator 19.08.18 - 22:35

    Der Agent schrieb:
    -------------------------------
    > Wucher greift eigentlich defacto ausschließlich bei Zwangslage. Die anderen
    > Punkte sind bei erwachsenen, voll zurechnungsfähigen Personen meines Wissen
    > in quasi 99% der Fälle nur schwer durchsetzbar.

    Bei den meisten Fällen dieser Art dürfte auf jeden Fall Unerfahrenheit eine Rolle spielen und das steht ja auch genauso im Gesetzestext mit drin wie eine Zwangslage.

    Warum der Rest dann nicht durchsetzbar ist, bleibt mir daher schleierhaft, es steht doch eindeutig im Gesetzestext drin.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

  1. Erneuerbare Energien: Neue Google-Rechenzentren werden mit Solarstrom betrieben
    Erneuerbare Energien
    Neue Google-Rechenzentren werden mit Solarstrom betrieben

    Google will in Zukunft alle Rechenzentren zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Quellen betreiben. Für zwei neue Rechenzentren werden im Südosten der USA gerade zwei Solarkraftwerke gebaut.

  2. Code-Hoster: Github fragt Open-Source-Betreuer nach ihren Wünschen
    Code-Hoster
    Github fragt Open-Source-Betreuer nach ihren Wünschen

    Der Code-Hosting-Dienst Github startet eine Umfrage für Open-Source-Entwickler und -Projektbetreuer. Das Unternehmen will herausfinden, wo deren größte Herausforderungen liegen und diese möglicherweise durch Angebote in seinem Dienst verringern.

  3. Ace Combat 7 im Test: Action über den Wolken
    Ace Combat 7 im Test
    Action über den Wolken

    Sieht aus wie eine Simulation, ist aber Ballern pur: Ace Combat 7 schickt uns mit Düsenjägern in einen fiktiven Krieg. Das Fluggefühl ist zwar gelungen, ansonsten kommen actionhungrige Piloten aber nicht wirklich auf ihre Kosten.


  1. 14:30

  2. 14:05

  3. 13:19

  4. 12:29

  5. 12:02

  6. 11:45

  7. 11:30

  8. 10:51