Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefónica: O2 sperrt Kunden für…

LTE im Flugzeug

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LTE im Flugzeug

    Autor: AllDayPiano 17.08.18 - 12:10

    Ich war ja ohnehin baff. Solange man Land unter den Füßen hat, hat man selbst in einer 747 noch perfekten Handyempfang. Zumindest für Whatsapp reicht es. Und auch Bilder gehen durch.

    Ich hab meiner Freundin beim letzten Flug nach Irland noch ein Bild der französischen Grenze geschickt. Und es kam an.

    Beeindruckend, wie schnell der Handover inzwischen läuft. Ob die Maschine da schon 850km/h schnell war, weiß ich nicht, aber gute 500 waren es sicher.

  2. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: iToms 17.08.18 - 13:28

    Es gibt kein LTE im Flugzeug. Die kommerziellen Mobilfunknetze sind auch nicht gen Himmel gerichtet, sodass nach einigen hundert Metern schluss sein dürfte.

    Eventuell warst du ja im In-Flight-WiFi eingeloggt

  3. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: chewbacca0815 17.08.18 - 13:50

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eventuell warst du ja im In-Flight-WiFi eingeloggt

    War er mit Sicherheit. Über Festland funken die Flieger noch nach unten an die entsprechenden Funkstationen, über Ozeanen geht es über Satellit - und das klappt dann meistens nicht mehr.

  4. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: AllDayPiano 17.08.18 - 14:04

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt kein LTE im Flugzeug. Die kommerziellen Mobilfunknetze sind auch
    > nicht gen Himmel gerichtet, sodass nach einigen hundert Metern schluss sein
    > dürfte.
    >
    > Eventuell warst du ja im In-Flight-WiFi eingeloggt

    Nein, defintiv nicht. Ryanair bietet das gar nicht an.

    Ich sagte ja, ich war selbst total überrascht, dass das überhaupt geht. Klar, sind nur 5-7km Luftlinie zum Flieger rauf. Eigentlich damit Idealbedingung.

  5. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: iToms 17.08.18 - 14:14

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iToms schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eventuell warst du ja im In-Flight-WiFi eingeloggt
    >
    > War er mit Sicherheit. Über Festland funken die Flieger noch nach unten an
    > die entsprechenden Funkstationen, über Ozeanen geht es über Satellit - und
    > das klappt dann meistens nicht mehr.


    Aber auch nur, wenn sie das EAN nutzen. Ansonsten ist es nur Satellitengestützt

  6. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: br403 17.08.18 - 14:58

    Das geht manchmal auch ohne EAN oder Satellit, ich habe es auch schon öfters mal vergessen auszuschalten und selbst in 10000 m ist manchmal ein Signal da. Natürlich nicht immer und nicht zuverlässig.

  7. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: iToms 17.08.18 - 15:20

    Und wie soll das Handy bitte effektiv den Dopplereffekt kompensieren, der bei solchen Geschwindigkeiten signifikant ist? Deswegen haben beispielsweise Flugzeuge, welche für das EAN aufgerüstet sind extra Hardware an Bord, die die Frequenzverschiebung korrigieren.

  8. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: Eheran 17.08.18 - 15:34

    Die Antennen strahlen aber nicht nach oben - das wäre kontraproduktiv.
    Aber selbst dann wäre es unrealistisch, da man eine Aluminiumhülle um sich hat mit dem einzigen Zugang durch die Fensterlein an der Seite. Das Singal müsste also stark gerichtet von schräg unten in die Fenster strahlen, sonst hat man einfach nichts.

  9. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: br403 17.08.18 - 15:36

    Ich habe nicht gesagt das es immer zuverlässig klappt, manchmal aber schon. Und da es nicht immer klappt braucht man eben die Technik wie EAN usw.

  10. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: AllDayPiano 17.08.18 - 15:36

    Fragen über Fragen - ich kann's Dir nicht beantworten.

    Definitiv war kein EAN im Spiel, denn, wie Wikipedia sagt: Im Flugzeug selbst wird das Internet dann in Form von WLAN Access-Points an die Passagiere weitergereicht.

    Klares nein. Es war LTE. Nicht zuverlässig, nicht schnell, aber vorhanden und es reichte für Whatsapp. Mehr hab ich auch nicht gesagt.

  11. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: AllDayPiano 17.08.18 - 15:38

    Wenn ich es nicht selbst gesehen hätte, wäre ich vermutlich auch skeptisch. Bis dato war mir nicht klar, dass die heutigen Transceiver überhaupt so gut arbeiten. Bis vor einigen Jahren war ja bei 250? km/h schluss.

  12. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: iToms 17.08.18 - 15:54

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fragen über Fragen - ich kann's Dir nicht beantworten.
    >
    > Definitiv war kein EAN im Spiel, denn, wie Wikipedia sagt: Im Flugzeug
    > selbst wird das Internet dann in Form von WLAN Access-Points an die
    > Passagiere weitergereicht.

    Ich weiß was da steht, ich habs ja geschrieben :D

  13. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: Crogge 17.08.18 - 21:48

    Ich kann bestätigen das manchmal Empfang im Flugzeug vorhanden ist, zumindest für wenige Sekunden wenn das Handy sich am Fenster befindet bei Maschinen ohne Funknetz/WLAN.

    Außerdem funktioniert GPS einwandfrei (Warum ist mir bewusst), ich empfange am Fenster bis zu 12 Satelliten mit einem Galaxy S8.

  14. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: floewe 17.08.18 - 23:02

    >Die Antennen strahlen aber nicht nach oben - das wäre kontraproduktiv.

    Das ist bei LTE mit MiMo völlig egal, ich habe auch noch Empfang, wenn ich meine Richtantenne auf die ISS ausrichte. 1-2 Mbit/s halt nur, aber Empfang.

  15. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: NaruHina 18.08.18 - 10:08

    Immerdar und die deutsche Telekom bringen mit ean LTE ins Flugzeug. Der Kunde sieht aber nur dass er LTE hat. Dementsprechend ist die Beschreibung des Thread stärkeres korrekt.

  16. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: iToms 18.08.18 - 10:29

    Nein, weil das EAN kein Consumer-Netz ist. Das lässt die Sim-Karten gar nicht einbuchen. Das EAN LTE wird vom Flugzeug als In-Flight-WiFi weitergegeben. Im Wikipediaartikel siehst du auch warum.

  17. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: AllDayPiano 18.08.18 - 10:44

    Denkst du allen ernstes bei 120 Euro von Memmingen nach Dublin und zurück, bei 5 Euro für ein 0,33 Heiniken verschenkt Ryan air die LTE Infrastruktur?

    Lufthansa sicher, aber Ryan air???

  18. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: NaruHina 18.08.18 - 17:12

    Kommt auf den tatsächlichen Flieger an.

    Nicht jedes Ticket von z.b. Ryan Air wird von Ryan Air geflogen.

  19. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: iToms 18.08.18 - 18:18

    Ryanair hat soweit ich weiß keine Codesharing Agreements. Auch sind sie in keiner Luftfahrtallianz

  20. Re: LTE im Flugzeug

    Autor: jude 18.08.18 - 19:22

    Glaub ich alles nicht...

    Ich lasse aber mein Teil laufen und erzeuge pings.

    Nur um sicher zu sein.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08