1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefónica: Wie viele Balken am…

Volle "Balken" und trotzdem kein Empfang

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Volle "Balken" und trotzdem kein Empfang

    Autor: lejared 13.01.20 - 14:42

    Das Netz von Telefonica ist vollständig auf Kante genäht und geht komplett in die Knie, wenn sich mal ein paar mehr Leute in einer Zelle aufhalten.

    Ich war in der Weihnachtszeit mal in Dresden auf dem "Striezelmarkt", und ja, natürlich sind da tausende weitere Touristen in der Stadt. Für das Telefonica-Netz bedeutet das dann: es geht gar nichts mehr. Ich hatte vollen Empfang, aber in den Abendstunden ging weder GSM, noch SMS und Datenverbindungen erst recht nicht.

    Und dank unserer Politik, Störerhaftung und Abmahnungsrisiko ist es ja in deutschen Großstädten immer noch nicht selbstverständlich, dass man großflächig auf öffentliches WLAN ausweichen an. Gar kein Vergleich zum europäischen Ausland, wie Wien zum Beispiel!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.20 14:42 durch lejared.

  2. Re: Volle "Balken" und trotzdem kein Empfang

    Autor: Markus08 13.01.20 - 16:27

    Bei uns in der Stadt und dem Landkreis ist O2 einwandfrei.
    Aber das mit Dresden kann ich bestätigen. Wir mussten damals ein ganzes Stück weg vom Striezelmarkt gehen um telefonieren zu können.

  3. Re: Volle "Balken" und trotzdem kein Empfang

    Autor: syclar 14.01.20 - 11:44

    Situation in Großenbrode, Schleswig-Holstein (ein kleiner Ferienort mit gut 2000 Einwohnern und rund 28.000 Feriengästen jährlich):
    In der Nebensaison (also Oktober bis Ostern) ist alles in Ordnung. Alle drei Mobilfunknetze bieten guten Empfang und gute Datenraten.
    Wenn jedoch die Terroristen äh... Touristen einfallen, geht von 09 bis 23 Uhr gar nichts mehr, was den Datenempfang angeht. Zu Spitzenzeiten ist es auch schwer, mit Sprachnachrichten durchzukommen.
    Der Bürgermeister hat die drei Netzbetreiber wohl schon angeschrieben aber von zweien kam einfach gar keine Antwort und der dritte hat geschrieben, dass Großenbrode zu klein für einen Kapazitätsausbau ist (natürlich höflich verklausuliert).

    In der Nebensaison bekomme ich sogar mehrere hundert MBit, alles bestens. Im Sommer dauert es teilweise ein, zwei Stunden, bis eine simple textbasierte E-Mail abgeschickt wird.
    Was zählt nun für die Statistik? Ist der Ort gut versorgt oder nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. finanzen.de, Berlin
  4. Deloitte, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Origin: Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad
    Origin
    Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad

    Origin heißt das vierrädrige Fahrzeug von der General-Motors-Beteiligung Cruise. Pedale oder ein Lenkrad sind nicht eingebaut, die Unterscheidung zwischen Fahrer- und Beifahrerseite fehlt.

  2. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  3. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.


  1. 07:30

  2. 19:21

  3. 18:24

  4. 17:16

  5. 17:01

  6. 16:47

  7. 16:33

  8. 15:24