Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefonwerbung: Härtere Strafen…

Warum motzen die CallCenter-Leute?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: Sabine Engelhardt 15.07.10 - 12:35

    Es muß doch die korrekt arbeitenden Call-Center gar nicht stören, wenn hier die Gesetze verschärft werden. Ich muß also daraus schließen, daß sie ihre "schwarzen Schafe" schützen und dafür sorgen wollen, daß es einfach so weitergehen kann. Die Last soll weiter beim Verbraucher bleiben, damit die illegalen Telefonverkäufer weiterhin betrügen können.

    Da aus dem illegal zustandegekommenen Geschäft eine Mehrwertsteuer an den Staat geht, hat dieser wohl auch nur begrenzt Interesse daran, etwas dagegen zu unternehmen. Zudem geht es ja angeblich um die Arbeitsplätze der illegalen Anrufer.

    Statt dann zu sagen, tja, die rufen dann eben aus dem Ausland an (was in den meisten Fällen übrigens nicht stimmt), wäre es naheliegend, auch auf europäischer Ebene dafür zu sorgen, daß es einheitlich-strenge Vorschriften zu Vertragsabschlüssen bei unerwünschten Telefonanrufen gibt. Aber dafür wird sich der Call-Center-Verband wohl nicht hergeben, oder? :-)

  2. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: choddy 15.07.10 - 12:41

    Öhm, doch ... genau das fordert der Verband doch ...

  3. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: Johnny Cache 15.07.10 - 13:14

    Sabine Engelhardt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da aus dem illegal zustandegekommenen Geschäft eine Mehrwertsteuer an den
    > Staat geht, hat dieser wohl auch nur begrenzt Interesse daran, etwas
    > dagegen zu unternehmen.

    Also das stimmt so sicher nicht. Wenn man sich auf eine Sache bei uns in einer Marktwirtschaft verlassen kann, dann darauf daß am Ende des Monats praktisch das gesamte verdiente Geld auch wieder in Umlauf gebracht wurde. Und wenn man nicht nur in Postwertzeichen investiert zahlt man auch Mehrwertsteuer.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: bämm 15.07.10 - 16:31

    nicht ganz. die wollen nur im ausland eine verschärfung. hier isses ihnen scharf genug.

  5. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: bämm 15.07.10 - 16:33

    ja und? die "illegalen" zahlen die steuer doch. ist für den staat also alles in butter.

  6. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: Johnny Cache 15.07.10 - 16:37

    bämm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja und? die "illegalen" zahlen die steuer doch. ist für den staat also
    > alles in butter.

    Stimmt, man darf eben nur nicht den selben Fehler wie Capone damals machen und nach all dem Morden vergessen die Steuern zu zahlen. ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  7. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: b. 16.07.10 - 01:27

    Frau Engelhardt,

    sie haben augenscheinlich diesen Artikel maximal sehr grob überflogen.

    Also selbstverständlich vertritt ein CC-Verband die Interessen der dahinter stehenden Firmen. Outbound-Telefonie ist, weniger für die unter Verkaufsdruck stehenden Mitarbeiter, aber mehr für die beherbergenden Firmen vergleichsweise leicht verdientes Geld, auch wenn da immer mehr Dumpingpreise gesetzt werden. Wenn solche Telefonie erschwert wird, verdienen die den Verband bildenden Firmen weniger. Kein Unternehmer der Welt wird sich nicht gegen drohenden Verlustausfall auflehnen.

    Ich überspringe den Absatz zum Staat und weise nun darauf hin und untermauere hiermit meine oben aufgeführte Behauptung: Eben dieser Verband unterstützt genau die von Ihnen geäußerten Forderungen.
    Er will die hiesigen Regelungen auf die EU ausweiten lassen.

    Mit freundlichen Grüßen
    b.

    (Befangenheitsklausel: Ich bin selber noch zwei Wochen in einem CallCenter tätig, hier aber im Inbound, ich werde also angerufen und die Leute beschweren sich über die aufgeschwatzten Produkte eines deutschen Kommunikationsunternehmens.)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  2. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf
  3. Sinterwerke Herne GmbH, Herne
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. etwa 8,38€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28