Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefonwerbung: Härtere Strafen…

Warum motzen die CallCenter-Leute?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: Sabine Engelhardt 15.07.10 - 12:35

    Es muß doch die korrekt arbeitenden Call-Center gar nicht stören, wenn hier die Gesetze verschärft werden. Ich muß also daraus schließen, daß sie ihre "schwarzen Schafe" schützen und dafür sorgen wollen, daß es einfach so weitergehen kann. Die Last soll weiter beim Verbraucher bleiben, damit die illegalen Telefonverkäufer weiterhin betrügen können.

    Da aus dem illegal zustandegekommenen Geschäft eine Mehrwertsteuer an den Staat geht, hat dieser wohl auch nur begrenzt Interesse daran, etwas dagegen zu unternehmen. Zudem geht es ja angeblich um die Arbeitsplätze der illegalen Anrufer.

    Statt dann zu sagen, tja, die rufen dann eben aus dem Ausland an (was in den meisten Fällen übrigens nicht stimmt), wäre es naheliegend, auch auf europäischer Ebene dafür zu sorgen, daß es einheitlich-strenge Vorschriften zu Vertragsabschlüssen bei unerwünschten Telefonanrufen gibt. Aber dafür wird sich der Call-Center-Verband wohl nicht hergeben, oder? :-)

  2. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: choddy 15.07.10 - 12:41

    Öhm, doch ... genau das fordert der Verband doch ...

  3. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: Johnny Cache 15.07.10 - 13:14

    Sabine Engelhardt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da aus dem illegal zustandegekommenen Geschäft eine Mehrwertsteuer an den
    > Staat geht, hat dieser wohl auch nur begrenzt Interesse daran, etwas
    > dagegen zu unternehmen.

    Also das stimmt so sicher nicht. Wenn man sich auf eine Sache bei uns in einer Marktwirtschaft verlassen kann, dann darauf daß am Ende des Monats praktisch das gesamte verdiente Geld auch wieder in Umlauf gebracht wurde. Und wenn man nicht nur in Postwertzeichen investiert zahlt man auch Mehrwertsteuer.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: bämm 15.07.10 - 16:31

    nicht ganz. die wollen nur im ausland eine verschärfung. hier isses ihnen scharf genug.

  5. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: bämm 15.07.10 - 16:33

    ja und? die "illegalen" zahlen die steuer doch. ist für den staat also alles in butter.

  6. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: Johnny Cache 15.07.10 - 16:37

    bämm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja und? die "illegalen" zahlen die steuer doch. ist für den staat also
    > alles in butter.

    Stimmt, man darf eben nur nicht den selben Fehler wie Capone damals machen und nach all dem Morden vergessen die Steuern zu zahlen. ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  7. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: b. 16.07.10 - 01:27

    Frau Engelhardt,

    sie haben augenscheinlich diesen Artikel maximal sehr grob überflogen.

    Also selbstverständlich vertritt ein CC-Verband die Interessen der dahinter stehenden Firmen. Outbound-Telefonie ist, weniger für die unter Verkaufsdruck stehenden Mitarbeiter, aber mehr für die beherbergenden Firmen vergleichsweise leicht verdientes Geld, auch wenn da immer mehr Dumpingpreise gesetzt werden. Wenn solche Telefonie erschwert wird, verdienen die den Verband bildenden Firmen weniger. Kein Unternehmer der Welt wird sich nicht gegen drohenden Verlustausfall auflehnen.

    Ich überspringe den Absatz zum Staat und weise nun darauf hin und untermauere hiermit meine oben aufgeführte Behauptung: Eben dieser Verband unterstützt genau die von Ihnen geäußerten Forderungen.
    Er will die hiesigen Regelungen auf die EU ausweiten lassen.

    Mit freundlichen Grüßen
    b.

    (Befangenheitsklausel: Ich bin selber noch zwei Wochen in einem CallCenter tätig, hier aber im Inbound, ich werde also angerufen und die Leute beschweren sich über die aufgeschwatzten Produkte eines deutschen Kommunikationsunternehmens.)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Nordrhein-Westfalen
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Bonn: Telekom legt die Glasfaser am Laternenmast hinauf
    Bonn
    Telekom legt die Glasfaser am Laternenmast hinauf

    Die Telekom testet einen Glasfaser-Rollout in die Höhe. Dabei wird das Glasfaserkabel den Laternenmast entlang verlegt und das Signal dann per Funk an die Haushalte verteilt.

  2. SSD: Samsung bringt die 970 Pro und die 970 Evo
    SSD
    Samsung bringt die 970 Pro und die 970 Evo

    Mit der 970 Pro und der 970 Evo hat Samsung neue NVMe-SSDs mit hoher Geschwindigkeit zu gewohnt aggressiven Preisen im Angebot. Beide Modelle nutzen einen überarbeiteten Controller, Samsungs eigenen 3D-Flash-Speicher sowie einen besseren Cache-Algorithmus, und sie drosseln später.

  3. XMG Neo 15: Spielenotebook mit mechanischen Tasten konfigurieren
    XMG Neo 15
    Spielenotebook mit mechanischen Tasten konfigurieren

    Das XMG Neo 15 soll durch seine mechanische Tastatur und ein für ein Gaming-Notebook kompaktes Gehäuse überzeugen. Doch auch der Core-i7-Sechskerner, eine GTX 1060 und der optionale größere Akku klingen vielversprechend. Startpreis: 1.400 Euro.


  1. 16:34

  2. 16:00

  3. 15:20

  4. 14:56

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 14:10

  8. 13:45