Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefonwerbung: Härtere Strafen…

Warum motzen die CallCenter-Leute?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: Sabine Engelhardt 15.07.10 - 12:35

    Es muß doch die korrekt arbeitenden Call-Center gar nicht stören, wenn hier die Gesetze verschärft werden. Ich muß also daraus schließen, daß sie ihre "schwarzen Schafe" schützen und dafür sorgen wollen, daß es einfach so weitergehen kann. Die Last soll weiter beim Verbraucher bleiben, damit die illegalen Telefonverkäufer weiterhin betrügen können.

    Da aus dem illegal zustandegekommenen Geschäft eine Mehrwertsteuer an den Staat geht, hat dieser wohl auch nur begrenzt Interesse daran, etwas dagegen zu unternehmen. Zudem geht es ja angeblich um die Arbeitsplätze der illegalen Anrufer.

    Statt dann zu sagen, tja, die rufen dann eben aus dem Ausland an (was in den meisten Fällen übrigens nicht stimmt), wäre es naheliegend, auch auf europäischer Ebene dafür zu sorgen, daß es einheitlich-strenge Vorschriften zu Vertragsabschlüssen bei unerwünschten Telefonanrufen gibt. Aber dafür wird sich der Call-Center-Verband wohl nicht hergeben, oder? :-)

  2. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: choddy 15.07.10 - 12:41

    Öhm, doch ... genau das fordert der Verband doch ...

  3. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: Johnny Cache 15.07.10 - 13:14

    Sabine Engelhardt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da aus dem illegal zustandegekommenen Geschäft eine Mehrwertsteuer an den
    > Staat geht, hat dieser wohl auch nur begrenzt Interesse daran, etwas
    > dagegen zu unternehmen.

    Also das stimmt so sicher nicht. Wenn man sich auf eine Sache bei uns in einer Marktwirtschaft verlassen kann, dann darauf daß am Ende des Monats praktisch das gesamte verdiente Geld auch wieder in Umlauf gebracht wurde. Und wenn man nicht nur in Postwertzeichen investiert zahlt man auch Mehrwertsteuer.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: bämm 15.07.10 - 16:31

    nicht ganz. die wollen nur im ausland eine verschärfung. hier isses ihnen scharf genug.

  5. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: bämm 15.07.10 - 16:33

    ja und? die "illegalen" zahlen die steuer doch. ist für den staat also alles in butter.

  6. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: Johnny Cache 15.07.10 - 16:37

    bämm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja und? die "illegalen" zahlen die steuer doch. ist für den staat also
    > alles in butter.

    Stimmt, man darf eben nur nicht den selben Fehler wie Capone damals machen und nach all dem Morden vergessen die Steuern zu zahlen. ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  7. Re: Warum motzen die CallCenter-Leute?

    Autor: b. 16.07.10 - 01:27

    Frau Engelhardt,

    sie haben augenscheinlich diesen Artikel maximal sehr grob überflogen.

    Also selbstverständlich vertritt ein CC-Verband die Interessen der dahinter stehenden Firmen. Outbound-Telefonie ist, weniger für die unter Verkaufsdruck stehenden Mitarbeiter, aber mehr für die beherbergenden Firmen vergleichsweise leicht verdientes Geld, auch wenn da immer mehr Dumpingpreise gesetzt werden. Wenn solche Telefonie erschwert wird, verdienen die den Verband bildenden Firmen weniger. Kein Unternehmer der Welt wird sich nicht gegen drohenden Verlustausfall auflehnen.

    Ich überspringe den Absatz zum Staat und weise nun darauf hin und untermauere hiermit meine oben aufgeführte Behauptung: Eben dieser Verband unterstützt genau die von Ihnen geäußerten Forderungen.
    Er will die hiesigen Regelungen auf die EU ausweiten lassen.

    Mit freundlichen Grüßen
    b.

    (Befangenheitsklausel: Ich bin selber noch zwei Wochen in einem CallCenter tätig, hier aber im Inbound, ich werde also angerufen und die Leute beschweren sich über die aufgeschwatzten Produkte eines deutschen Kommunikationsunternehmens.)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Faktor Zehn GmbH, Köln, München, Nürnberg, Düsseldorf, Hannover
  3. DER PUNKT GmbH, Karlsruhe
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Kepler Communications: Deutsche Bahn investiert in Satelliteninternet
      Kepler Communications
      Deutsche Bahn investiert in Satelliteninternet

      Die Deutsche Bahn setzt auf IoT über ein globales Satellitennetzwerk von Kepler Communications. Darüber sollen Waren weltweit beim Transport mit Güterzügen verfolgt werden können.

    2. Microsoft: Half-Life 2 läuft in UHD-Auflösung auf der Xbox One X
      Microsoft
      Half-Life 2 läuft in UHD-Auflösung auf der Xbox One X

      Ein Half-Life 3 ist nach wie vor nicht in Sicht, aber immerhin können Besitzer einer Xbox One X nun die vermutlich schönste Konsolenversion von Half-Life 2 samt der beiden Episoden spielen. Ebenfalls neu veröffentlicht ist unter anderem der Klassiker Portal.

    3. Nach Datenskandalen: Facebook möchte Sicherheitsfirma kaufen
      Nach Datenskandalen
      Facebook möchte Sicherheitsfirma kaufen

      Facebook reagiert auf die jüngsten Datenskandale mit der Kaufabsicht einer großen Sicherheitsfirma. Der ehemalige britische Vize-Premierminister wird außerdem Facebooks neuer PR-Chef. Das soziale Netzwerk versucht Vertrauen zurückzugewinnen.


    1. 13:53

    2. 13:33

    3. 13:14

    4. 12:52

    5. 12:06

    6. 12:03

    7. 11:56

    8. 11:48