1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: 1&1 sollte statt…
  6. Th…

Typisch 1 & 1

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Typisch 1 & 1

    Autor: bombinho 13.03.18 - 12:37

    Wenn Du Argumente hast, dann lass dir diese nicht jedesmal aus der Nase ziehen.

    Sag was du meinst und wirf nicht irgendwelche Bemerkungen hin, die man auch zur Wettervorhersage so stehen lassen kann.

  2. Re: Typisch 1 & 1

    Autor: bombinho 13.03.18 - 12:39

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, warum hat die Telekom über 25 Mio VDSL Anschlüsse? Warum hat die
    > Telekom die meisten FTTH Anschlüsse in Deutschland? Warum hat sich 1&1
    > eigentlich immer nur bei der Telekom eingemietet?

    Wo kommen diese 25 Millionen VDSL Anschluesse her? Die Telekom hat nicht einmal 25 Millionen Breitbandkunden. Immer diese Mondzahlen. Ich habe auch Millionen von Kunden, die wissen vielleicht noch nicht, dass es mich gibt aber ich werfe gern mit grossen Zahlen um mich. Tz tz tz.

  3. Re: Typisch 1 & 1

    Autor: bombinho 13.03.18 - 12:45

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Posting macht wenig Sinn. Außer, die Leitung bei Dir wurde direkt
    > durch die Glasfaserleitung von Versatel ersetzt, d.h. bei dir im Vorgarten
    > wurde ein Graben geöffnet und durch die Kellerwand ein Loch gebohrt. War
    > das so?
    >
    > 1&1 mietet die TAL bei der Telekom, danach geht es auf das 1&1 Backbone.
    > Wenn Du Ping von 25-30ms hattest, dann lag das eigentlich am 1&1 Netz. Ich
    > glaube kaum, dass du den Ping zwischen dir und der Vermittlungsstelle
    > gemessen hast.

    Kannst Du mir erklaeren, welchen Teil des Posts du anzweifelst? Und dann deine Argumentation darauf aufbauen?

    So wie du das hier erklaerst, ist 1&1 also gar kein Reseller sondern unterhaelt ein deutschlandweites Netz? Koennt ihr euch nicht einmal einig werden, was 1&1 denn nun angeblich ist?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.18 12:50 durch bombinho.

  4. Re: Typisch 1 & 1

    Autor: bombinho 13.03.18 - 13:02

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann wäre aber die Telekom VW und 1&1 ein Autohaus.

    https://de.wikipedia.org/wiki/1%261_Internet

    Ziemlich gut erkannt. Nur blieb es nicht dabei.

    > > 1&1 ist ein Reseller, der der Telekom schon seit den ersten Stunden
    > > Arbeit abgenommen hat und auch Kunden erschlossen, welche die Telekom nie
    > > erreichen wollte oder konnte (Preis). Dass die erschlossenen Kunden
    > > eventuell spaeter wechseln, wenn andere Ansprueche wichtiger werden,
    > > kann erst passieren, nachdem diese Kunden bereits erschlossen wurden.
    > Die ersten 4 Worte stimmen, danach wird es fragwürdig.

    siehe Wiki, erspart dir die Peinlichkeit substanzloser Antworten

  5. Re: Typisch 1 & 1

    Autor: Kirmes 13.03.18 - 16:18

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kirmes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Kauf von Versatel war schon mal ein guter Anfang
    > > Ich bin 1&1 Kunde und als meine Leitung von der Telekom auf die
    > > Versatel-Infrastruktur umgestellt wurde, hatte ich die Sorge, dass meine
    > > Leitung sich verschlechtern würde. Das Gegenteil war der Fall. Habe Laut
    > > der Fritzbox nun eine stabilere Leitung (niedrigere Leitungsdämpfung/
    > > Höhere Störabstandsmarge) und der Ping ist konstant unter 10ms. Davor
    > waren
    > > es immer um die 25 -30ms.
    >
    > Dein Posting macht wenig Sinn. Außer, die Leitung bei Dir wurde direkt
    > durch die Glasfaserleitung von Versatel ersetzt, d.h. bei dir im Vorgarten
    > wurde ein Graben geöffnet und durch die Kellerwand ein Loch gebohrt. War
    > das so?
    >
    > 1&1 mietet die TAL bei der Telekom, danach geht es auf das 1&1 Backbone.
    > Wenn Du Ping von 25-30ms hattest, dann lag das eigentlich am 1&1 Netz. Ich
    > glaube kaum, dass du den Ping zwischen dir und der Vermittlungsstelle
    > gemessen hast.

    Bei mir im Haus oder Garten wurde nichts gemacht. Ich habe nur einen Monat vorher eine E-Mail von 1&1 bekommen, dass es eine "Anpassung der Netzinfrastruktur" an meinem Anschluss geben würde. Seit dieser Anpassung bin ich jetzt am Versatel Backbone angebunden (erkennbar an Versatel IP anstatt Telekom IP) . Fastpath ist nun by default aktiviert ohne mich was extra zu kosten und generell ist die Leitung stabiler.

  6. Re: Typisch 1 & 1

    Autor: DerDy 13.03.18 - 23:00

    Kirmes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerDy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kirmes schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der Kauf von Versatel war schon mal ein guter Anfang
    > > > Ich bin 1&1 Kunde und als meine Leitung von der Telekom auf die
    > > > Versatel-Infrastruktur umgestellt wurde, hatte ich die Sorge, dass
    > meine
    > > > Leitung sich verschlechtern würde. Das Gegenteil war der Fall. Habe
    > Laut
    > > > der Fritzbox nun eine stabilere Leitung (niedrigere Leitungsdämpfung/
    > > > Höhere Störabstandsmarge) und der Ping ist konstant unter 10ms. Davor
    > > waren
    > > > es immer um die 25 -30ms.
    > >
    > > Dein Posting macht wenig Sinn. Außer, die Leitung bei Dir wurde direkt
    > > durch die Glasfaserleitung von Versatel ersetzt, d.h. bei dir im
    > Vorgarten
    > > wurde ein Graben geöffnet und durch die Kellerwand ein Loch gebohrt. War
    > > das so?
    > >
    > > 1&1 mietet die TAL bei der Telekom, danach geht es auf das 1&1 Backbone.
    > > Wenn Du Ping von 25-30ms hattest, dann lag das eigentlich am 1&1 Netz.
    > Ich
    > > glaube kaum, dass du den Ping zwischen dir und der Vermittlungsstelle
    > > gemessen hast.
    >
    > Bei mir im Haus oder Garten wurde nichts gemacht. Ich habe nur einen Monat
    > vorher eine E-Mail von 1&1 bekommen, dass es eine "Anpassung der
    > Netzinfrastruktur" an meinem Anschluss geben würde. Seit dieser Anpassung
    > bin ich jetzt am Versatel Backbone angebunden (erkennbar an Versatel IP
    > anstatt Telekom IP) . Fastpath ist nun by default aktiviert ohne mich was
    > extra zu kosten und generell ist die Leitung stabiler.
    1. Genau das habe ich beschrieben. Du wurdest vom 1&1 Backbone auf das 1&1-Versatel Backbone umgestellt und danach hatte dein Anschluss eine bessere Performence. Das hat an keiner Stelle was mit der Netzleistung des Vorleisters zu tun, sondern war ein interes Problem von 1&1.
    2. Bei VDSL oder Vectoring ist Fastpath immer eingeschaltet. Fastpath war nur bei ADSL eine Zusatzoption, bei den leistungsfähigeren Anschlüssen kannst du das gar nicht deaktivieren.

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst Du mir erklaeren, welchen Teil des Posts du anzweifelst? Und dann
    > deine Argumentation darauf aufbauen?
    Das habe ich bereits 2x durch die Antworten auf Kirmes.

    > So wie du das hier erklaerst, ist 1&1 also gar kein Reseller sondern
    > unterhaelt ein deutschlandweites Netz? Koennt ihr euch nicht einmal einig
    > werden, was 1&1 denn nun angeblich ist?
    Wieso soll ein Reseller kein eigenes Backbone besitzen dürfen? Wer hat sowas behauptet? 1&1 ist ein Reseller von xDSL Anschlüssen. Trotzdem kann 1&1 doch eigene Netze und Server unterhalten.
    Glaubst du wirklich, dass bei 1&1 nur Leute arbeiten, die auf das Telekom Logo das 1&1 Logo klatschen? Provider sind mehr als nur eine TEA-Dose in der Wohnung.

  7. Re: Typisch 1 & 1

    Autor: bombinho 14.03.18 - 17:12

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Kannst Du mir erklaeren, welchen Teil des Posts du anzweifelst? Und dann
    > > deine Argumentation darauf aufbauen?
    > Das habe ich bereits 2x durch die Antworten auf Kirmes.
    Dann wird dir ein Zitat ja um so leichter fallen.

    > > So wie du das hier erklaerst, ist 1&1 also gar kein Reseller sondern
    > > unterhaelt ein deutschlandweites Netz? Koennt ihr euch nicht einmal
    > > einig werden, was 1&1 denn nun angeblich ist?
    > Wieso soll ein Reseller kein eigenes Backbone besitzen dürfen? Wer hat
    > sowas behauptet? 1&1 ist ein Reseller von xDSL Anschlüssen. Trotzdem kann
    > 1&1 doch eigene Netze und Server unterhalten.
    > Glaubst du wirklich, dass bei 1&1 nur Leute arbeiten, die auf das Telekom
    > Logo das 1&1 Logo klatschen?

    Also du behauptest so mal frank frei, dass 1&1 ein landesweites Netz bis in jeden KvZ unterhaelt, hast aber ansonsten einen freien Blick auf das Geschehen?
    Oder doch nicht Jeden? 50%? 25%? 10%? 1%?

    [ ] Du hast verstanden, was Reseller machen und wofuer das Wort steht?
    [ ] Du kennst den Unterschied zwischen einem Netz und einem Backbone?

    > Provider sind mehr als nur eine TEA-Dose in
    > der Wohnung.
    Volle Zustimmung. In jedem Aspekt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  3. medneo GmbH, Berlin
  4. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29