Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: 15 Millionen Haushalte…

@Golem: Vorziehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Vorziehen?

    Autor: spezi 20.02.18 - 19:31

    Aus dem Artikel:
    "Bisher hatte die Telekom angekündigt, Super Vectoring komme im Jahr 2019. Telekom-Chef Tim Höttges sagte im Conference Call zur Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal 2017: "Bis 2019 werden bis zu 250 MBit/s geboten.""

    Der Mitschnitt und die Mitschrift des Konferenz-Calls von November 2017 sind ja öffentlich.
    Mitschrift:
    https://www.telekom.com/resource/blob/505028/4617a06426272a61e3349a5fd4ac1dd5/dl-2017-q3-transskript-data.pdf

    Mitschnitt:
    https://www.youtube.com/watch?v=H78PK-30owE

    Zum Thema Supervectoring (also 250 Mbit/s) findet man in der Mitschrift:
    "These homes will get 100 megabits per second now and up to 250 megabits per second from next summer."
    Und später:
    "Let me remind you that next year we will ramp up speeds for most homes in our Vectoring* footprint to 250 megabits per second. "

    (*Im Text steht statt "Vectoring" "[indiscernible]" (unverständlich), ich hab's aus der Aufnahme ergänzt - Minute 14:50)

    "Next year" und "next summer" beziehen sich auf das Jahr 2018. Das klingt für mich nicht danach, dass die Telekom damals einen Start erst für 2019 angekündigt hat. Und das zweite Zitat spricht auch nicht dafür, dass man bisher einen Start in homöopathischen Dosen plante.

  2. Re: @Golem: Vorziehen?

    Autor: RipClaw 20.02.18 - 19:35

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > "Next year" und "next summer" beziehen sich auf das Jahr 2018. Das klingt
    > für mich nicht danach, dass die Telekom damals einen Start erst für 2019
    > angekündigt hat. Und das zweite Zitat spricht auch nicht dafür, dass man
    > bisher einen Start in homöopathischen Dosen plante.

    Die Aussage mit dem Startzeitpunkt wurde anscheinend später nochmal geändert:

    [www.golem.de]

  3. Re: @Golem: Vorziehen?

    Autor: spezi 20.02.18 - 19:41

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Aussage mit dem Startzeitpunkt wurde anscheinend später nochmal
    > geändert:

    Der Artikel ist vom 9.11., das ist genau der Tag, an dem dieser Conference Call stattfand und die obigen Aussagen gemacht wurden (siehe z.B. auch das Datum des YouTube-Videos).

  4. Re: @Golem: Vorziehen?

    Autor: RipClaw 20.02.18 - 19:43

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Aussage mit dem Startzeitpunkt wurde anscheinend später nochmal
    > > geändert:
    >
    > Der Artikel ist vom 9.11., das ist genau der Tag, an dem dieser Conference
    > Call stattfand und die obigen Aussagen gemacht wurden (siehe z.B. auch das
    > Datum des YouTube-Videos).

    Ok, dachte das wäre eine Nachträgliche Korrektur in dem Artikel gewesen. Hätte jedenfalls zu den Verzögerungen im Vectoring Ausbau gepasst über die vorher schon berichtet wurde.

  5. Re: @Golem: Vorziehen?

    Autor: asa (Golem.de) 21.02.18 - 07:39

    Ich war in dem deutschen Call, dass wurde da genau so gesagt, die Telekom hat dem auch nicht widersprochen nach dem Bericht.

  6. Re: @Golem: Vorziehen?

    Autor: spezi 21.02.18 - 09:17

    asa (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war in dem deutschen Call, dass wurde da genau so gesagt, die Telekom
    > hat dem auch nicht widersprochen nach dem Bericht.

    Ah, ich wusste nicht, dass es auch einen deutschen gab. Das erklärt die anderen Formulierungen.

    "Bis 2019 werden bis zu 250 MBit/s geboten." ist sicher ungenauer, aber ich finde nicht, dass es den Aussagen im englischen Call unbedingt widerspricht. Die Aussage könnte genau so gut auch den Abschluss der Supervectoring-Umrüstung angeben. Sonst würde man vielleicht eher "Ab 2019..." sagen... Aber in der Tat auf jeden Fall mißverständlicher und ungenauer ausgedrückt.

  7. Re: @Golem: Vorziehen?

    Autor: Pedrass Foch 21.02.18 - 18:14

    asa (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war in dem deutschen Call, dass wurde da genau so gesagt

    Das was sie in Anführungszeichen gesetzt haben?
    "Bis 2019 werden bis zu 250 MBit/s geboten."

    Klingt irgendwie holprig. So als sei es entweder aus dem Zusammenhang gerissen oder eine interpretation dessen was tatsächlich gesagt wurde.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.18 18:17 durch Pedrass Foch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  3. Kistler Instrumente GmbH, Aachen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  2. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  3. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  4. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    1. Intel: 14-nm-Knappheit lässt Preise steigen
      Intel
      14-nm-Knappheit lässt Preise steigen

      Weil Intel zu wenige Fabs für 14 nm hat, sind einige CPUs wie der Core i7-8700K schlecht lieferbar und teuer. Zudem müssen Partner neue Mainboards mit alten Chips verkaufen, da der kommende Z390 knapp ist. Intel arbeitet aber per Fab in Vietnam an einer Entlastung.

    2. Tokyo Game Show: Eine berufsjugendliche Branche wird alt
      Tokyo Game Show
      Eine berufsjugendliche Branche wird alt

      Die Tokyo Game Show 2018 zeigt, dass sich selbst eine der jungdynamischsten Branchen an den demografischen Wandel anpasst: Die Hersteller von Computerspielen orientieren sich zusehends an Kunden, die nicht mehr nach dem Neuen suchen - sondern nach Mega Man und ihrer vergangenen Jugend.

    3. Playstation VR: Sony will Patent auf Hardware gegen VR-Übelkeit
      Playstation VR
      Sony will Patent auf Hardware gegen VR-Übelkeit

      Nicht nur mit angepasstem Design in Spielen, sondern mit Sensoren und anderen technischen Maßnahmen will Sony gegen die Übelkeit in Virtual-Reality-Anwendungen vorgehen. Ein Patentantrag zeigt außerdem Details, die als Hinweis auf die nächste Playstation VR verstanden werden können.


    1. 13:04

    2. 12:05

    3. 11:52

    4. 11:44

    5. 11:35

    6. 11:17

    7. 11:08

    8. 10:54