Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: 15 Millionen Haushalte…

Typisch......

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch......

    Autor: bulli007 20.02.18 - 11:40

    ....die bereits versorgten Gebiete noch mal verbessern, die ländlichen Gebiete trotz Zuschüsse vom Staat ignorieren!
    Bei uns ist ein 1Mbit (1) verfügbar und trotz Zuschüsse 2017 keine Planung ob und wann es losgeht.

  2. Re: Typisch......

    Autor: Bayer 20.02.18 - 12:12

    Was soll daran "Typisch" sein?

    Wenn die DSL-Geschwindigkeit ohne aufwändigen Tiefbau und ohne Genehmigungen "nur" durch einen Kartentausch am Multifunktionsgehäuse erhöht werden kann, ist dass doch super? Dann können die darüber versorgten Kunden / Fimen höhere Bandbreiten buchen, wenn sie mehr Geschwindigkeit brauchen.


    "die ländlichen Gebiete trotz Zuschüsse vom Staat ignorieren!
    Bei uns ist ein 1Mbit (1) verfügbar und trotz Zuschüsse 2017 keine Planung..."

    Bist du schon mal auf deine Gemeinde zugegangen, was die dir für Termine mitteilen können? Immer wenn der ländliche Ausbau für die privaten Telekommunikationsanbieter nicht wirtschaftlich ist, dann muss die Gemeinde die Deckungslücke schließen.
    Hast du noch mehr Beispiele wo ländliche Gebiete trotz einer Förderung von der Telekem "ignoriert" werden? Haben andere Provider (z. B. Vodafone, ..) auch auf die Ausschreibung ein Angebot abgegeben?

    Bis vor kurzem war es gar nicht erlaubt im staatlich geförderten Ausbau Vectoring (100 Mbit) zu realiseren. Da durften die Provider nur mit VDSL (50 Mbit) ausbauen.

  3. Re: Typisch......

    Autor: p4m 20.02.18 - 12:13

    Zwei Möglichkeiten:

    -lokalpolitisch aktiv werden
    -umziehen

    Meckern in 'nem Forum wird die Telekom wohl kaum beeindrucken.

  4. Re: Typisch......

    Autor: bulli007 20.02.18 - 12:29

    Was für tolle tipps......bin echt beeindruckt von der geistigen Leistung!
    Weder ist das Meckern noch soll es die Telekom beeindrucken.
    Das nennt man Kommentieren und soll zeigen was man davon hält!

  5. Re: Typisch......

    Autor: ThorstenMUC 20.02.18 - 12:55

    Wir können ja unsere Probleme tauschen - ich kann hier in meiner Münchner Wohnung zwischen drei Anbietern mit >100MBit wählen.
    Dafür ist der Quadratmeter-Mietpreis hier aber bei 17¤.

    Wenn du vom Staat den kompletten ländlichen Internetausbau auf City-Niveau bezuschusst haben willst - hätte ich hier im Ausgleich gerne einen Mietzuschuss.

    Oder man erwartet nicht alles vom Staat in den Hintern geschoben zu bekommen und wird selbst etwas aktiv bzw. entscheidet sich bewusst für den Kompromiss. Ich fände es. z.B. angebracht, wenn Internet-Preise je nach Gebiet unterschiedlich wären, um den Mehraufwand für die Erschließung zu kompensieren.

  6. Re: Typisch......

    Autor: tezmanian 20.02.18 - 13:27

    Also fassen wir zusammen..

    Du bist dafür das der Staat den Ausbau in der City durch alle Steuerzahler bezuschusst und nutzt Ihn. Aber gleichzeitig willst du nicht das der Ländliche Benutzer welcher ebenfalls durch Steuern den Zuschuss zahlt selbst schnelles Internet bekommt, wofür er ja ebenfalls bezahlt hat.

  7. Re: Typisch......

    Autor: drvsouth 20.02.18 - 13:40

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir können ja unsere Probleme tauschen - ich kann hier in meiner Münchner
    > Wohnung zwischen drei Anbietern mit >100MBit wählen.
    > Dafür ist der Quadratmeter-Mietpreis hier aber bei 17¤.
    >
    > Wenn du vom Staat den kompletten ländlichen Internetausbau auf City-Niveau
    > bezuschusst haben willst - hätte ich hier im Ausgleich gerne einen
    > Mietzuschuss.
    ..
    > Ich fände es. z.B. angebracht, wenn Internet-Preise je nach
    > Gebiet unterschiedlich wären, um den Mehraufwand für die Erschließung zu
    > kompensieren.

    Jo, dann hätte der Landbewohner auch gern einen Reisekostenzuschuss, um die von Land und Staat subventionierten Einrichtungen in München nutzen zu können.
    Plus zusätzliche Urlaubstage, da man ja nach dem Besuch der Oper abends nicht mehr heim kommt.

    Bei 1und1 musste ich übrigens als Regionalzuschlag 5¤ mehr pro Monat für den Anschluss zahlen.

  8. Re: Typisch......

    Autor: SanderK 20.02.18 - 14:31

    Die Vorzüge des Stadtlebens, nennen wir sie mal so, mit den Annehmlichkeiten des Landlebens.
    Hätte ich auch gerne.... zum Thema Subventionen.... wenn 1 Euro in der Stadt investiert wird, erreicht er mehr Personen pro Wohneinheit (meist), als wenn es auf dem Land mit einer Fläche so groß wie halb München und nur 500 Anwohner.
    Es ist einfach teurer auf dem Land ein Netz zu bekommen, ohne Eigeninitiative.
    Gab aber auch da schon diverse Beispiele wie es gehen kann, ohne große Subventionen, wenn man will (oder genügend wollen.).

  9. Re: Typisch......

    Autor: Askaaron 20.02.18 - 14:48

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für tolle tipps......bin echt beeindruckt von der geistigen Leistung!
    > Weder ist das Meckern noch soll es die Telekom beeindrucken.
    > Das nennt man Kommentieren und soll zeigen was man davon hält!

    Das kannst Du natürlich gerne tun - ändern wird sich dadurch trotzdem nichts.

  10. Re: Typisch......

    Autor: twil 20.02.18 - 14:49

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also fassen wir zusammen..
    >
    > Du bist dafür das der Staat den Ausbau in der City durch alle Steuerzahler
    > bezuschusst und nutzt Ihn. Aber gleichzeitig willst du nicht das der
    > Ländliche Benutzer welcher ebenfalls durch Steuern den Zuschuss zahlt
    > selbst schnelles Internet bekommt, wofür er ja ebenfalls bezahlt hat.

    Der Egoismus anderer ist so widerwärtig, weil er dem eigenen im Wege steht.

  11. Re: Typisch......

    Autor: a user 20.02.18 - 18:24

    Die ignorieren doch nicht nur ländliche Gebiete. Frankfurt am Main würde ich nicht ländlihc nennen.

  12. Positiv denken ..

    Autor: senf.dazu 20.02.18 - 19:07

    .. wenn jetzt immer noch 1 MBit dann gibt's mit der nächsten Groko als nächstes nicht FTTC sondern gleich FFTB/H und Förderung .. das Wann zu erfragen wird aber vielleicht schwieriger



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.18 19:09 durch senf.dazu.

  13. Re: Typisch......

    Autor: Faksimile 20.02.18 - 20:34

    Schon Wohngeld beantragt? Wenn nicht, einfach mal probieren. Wenn dein Einkommen dafür zu hoch ist, dann kann der Defizit, den die Miete reist, nicht ganz so schlimm sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn, Berlin
  3. WEMAG AG, Schwerin
  4. Hays AG, Metropolregion Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 49PUS6482 UHD-TV mit Ambilight für 549,99€ statt 649€ im Vergleich)
  2. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  3. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
    2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
    3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


      1. Projekthoster: Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen
        Projekthoster
        Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen

        Das Projekt Teahub will eine gemeinnützige Organisation gründen und so mit seiner gleichnamigen Plattform zahlreichen Open-Source-Projekten eine neue Heimat bieten. Der Dienst ist als Alternative zu kommerziellen Hostern wie etwa Github gedacht.

      2. Red Shell: Spieler verärgert über versteckte Trackingsoftware
        Red Shell
        Spieler verärgert über versteckte Trackingsoftware

        In Spielen wie Civilization 6 oder Kerbal Space Program befindet sich offenbar eine Trackingsoftware names Red Shell, ohne dass die Anwender informiert wurden. Nach Protesten haben einige Entwickler das Datensammeln wieder eingestellt, etwa Bethesda bei The Elder Scrolls Online.

      3. Filme und Serien: Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
        Filme und Serien
        Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an

        Bezahltes Streaming setzt sich durch. Die Nutzung von Netflix, Amazon Prime Video, Sky Ticket oder Maxdome nimmt zu.


      1. 14:03

      2. 13:50

      3. 13:31

      4. 13:19

      5. 13:00

      6. 12:53

      7. 12:15

      8. 11:59