1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: 470.000 Haushalte…

Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: vergeben 09.04.18 - 17:48

    Ist das ein Fortschritt?

  2. Re: Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: sneaker 09.04.18 - 17:58

    Wenn das alle paar Wochen passiert: ja.

  3. Re: Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: chefin 10.04.18 - 13:08

    vergeben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das ein Fortschritt?

    wow, 2,35% aller Haushalte in Deutschland ist mehr als die Konkurrenz aufgerüstet hat.

  4. Re: Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: bombinho 10.04.18 - 13:41

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wow, 2,35% aller Haushalte in Deutschland ist mehr als die Konkurrenz
    > aufgerüstet hat.

    Ich sehe jetzt auch keinen Grund, warum DG und Co. ihre Anschluesse auf 100Mbps abruesten sollten? Bei FTTH/B waere eine solche "Aufruestung" auch eher reichlich sinnbefreit, da kann man sich darauf konzentrieren, mehr Kunden zu erreichen, statt wenigstens einige der existierenden Kunden nicht allzuweit ins Abseits rutschen zu lassen.

  5. Re: Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: plutoniumsulfat 10.04.18 - 14:05

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vergeben schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist das ein Fortschritt?
    >
    > wow, 2,35% aller Haushalte in Deutschland ist mehr als die Konkurrenz
    > aufgerüstet hat.

    Echt? Wie viele Kunden erreichen die denn so?

  6. Re: Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: Dwalinn 11.04.18 - 13:17

    DG interessiert aber in den Zusammenhang auch kaum da sie als relativ kleines Unternehmen keine große Reichweite haben. Interessanter wäre mal ein Vergleich mit den großen Kabelanbietern.

  7. Re: Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: bombinho 11.04.18 - 15:36

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DG interessiert aber in den Zusammenhang auch kaum da sie als relativ
    > kleines Unternehmen keine große Reichweite haben. Interessanter wäre mal
    > ein Vergleich mit den großen Kabelanbietern.
    Kann ich auch keinen Grund erkennen, warum die auf 100Mbps abruesten sollten?

  8. Re: Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: Dwalinn 12.04.18 - 17:52

    Mach dich bitte nicht lächerlich, es geht nicht darum das sie sich "abrüsten" sollen sondern darum wie viele Leute eine schnelle Leitung überhaupt erhalten.

    Ein vergleich mit der DG ist uninteressant da es eine Kleine Firma ist daher ein vergleich mit den großen Kabelanbietern.

  9. Re: Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: plutoniumsulfat 12.04.18 - 22:40

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mach dich bitte nicht lächerlich, es geht nicht darum das sie sich
    > "abrüsten" sollen sondern darum wie viele Leute eine schnelle Leitung
    > überhaupt erhalten.
    >
    > Ein vergleich mit der DG ist uninteressant da es eine Kleine Firma ist
    > daher ein vergleich mit den großen Kabelanbietern.

    Er ist insofern interessant, dass die DG nur da aufrüstet, wo kein schnelles Internet vorhanden ist.

  10. Re: Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: bombinho 12.04.18 - 22:58

    Das Argument von Chefin war, dass 2,35% aller Haushalte auf bis zu 100Mbps aufgeruestet worden sind, aber DG und Kabelbetreiber muessten zweifellos fuer solche Hoechstgeschwindigkeiten ihr Netz abruesten.

    Nur stellt sich die Frage wieso sie abruesten sollten? Denn Aufruesten auf 100Mbps++ tun sie ja in den wenigen Gebieten, wo das noch nicht der Fall ist.
    Nur reichen die in der Summe nicht ansatzweise um solche spektakulaeren Zahlen zu erreichen, der Rest ist bereits in der Lage dazu.

    Oder um es einfacher verstehen zu koennen, wenn nur noch 0,x% unterhalb von 100(200)Mbps liegen, wie sollen dann 2,35% auf 100Mbps aufgeruestet werden?

  11. Re: Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: Dwalinn 13.04.18 - 09:06

    Es kann sein das das du nur auf den Schlauch stehst, dumm bist du sicherlich nicht daher wäre die alternative das du nur trollen willst.

    Chefin (und der Threadersteller) sprach davon das die Telekom 2,35% aller Haushalte aufgerüstet hat und damit mehr als die Konkurrenz zusammen.
    Weder die DG noch die Kabelanbieter haben alle Haushalte angeschlossen daher muss man auch nicht abrüsten um 2,35% Kunden eine schnelle Leitung zu geben... man muss "nur" die 40-99% der Haushalte anschließen die man noch nicht hat.

    Du hingegen gehst davon aus das es darum geht das 2,35% der eigenen Kunden umgestellt wurden und das ist einfach Schwachsinn.

    Natürlich ist es in der Betrachtung auch wichtig zu berücksichtigen das viele der Kunden bereits solche Leistungen haben (auch wenn es in einigen Fällen nur um 3 Uhr Nachts ist) das war aber nicht worum es in diesem Thread geht.
    Es ist ja schön das die DG nur zufriedene Kunden hat das bringt aber den restlichen 39,9 mio Haushalten nichts, ich mache der DG auch keinen Vorwurf es ist nun mal eine kleine Firma und kann nicht jeden Haushalt anschließen.
    Die großen Kabelanbieter haben aber andere Möglichkeiten konzentrieren sich aber dennoch nur auf besonders wirtschaftliche Gebiete.... auch damit habe ich kein großes Problem aber ich finde es lächerlich von der Telekom FTTH Anschlüsse zu erwarten (am besten schon gestern und für 100%) und dabei andere Anbieter für jedes bisschen zu feiern.

  12. Re: Das wären auch nur 2,35% aller deutschen Haushalte.

    Autor: Faksimile 13.04.18 - 18:06

    Niemand erwartet von der Telekom sofort oder etwa gestern 100% FTTB/H Anschlüsse.
    Nur hätten sie schon vor erheblich längerer Zeit damit beginnen können, konsequent nur GF-Hausanschlüsse neu zu legen und bestehende auf GF umzurüsten. Die Technik ist seit mehreren Jahren vorhanden. Aber bis jetzt hat der überwiegende Eigentümer von CuDA Teilnehmeranschlüssen nicht mal erklärt ob und wenn ja bis wann, geschweige denn überhaupt flächendeckend er das vorhätte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  3. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig
  4. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 91,99€
  4. 29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19