Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Chef: 5G überall ist…

Telekom-Chef: 5G überall ist wie "Privatjets für alle"

Die Forderung nach einer 5G-Versorgung in jedem Winkel ist aus Sicht von Telekom-Chef Höttges völlig überzogen. Keiner frage, wie dies ermöglicht werden solle, aber es werde gefordert. Dies sei genauso sinnvoll, wie Privatjets für alle zu verlangen, sagte er in Nürnberg.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Und ich dachte 5G würde uns alle retten und Neuland für alle bringen? 2

    Sinnfrei | 05.12.18 18:07 06.12.18 19:42

  2. Ausweg wurde doch genannt 7

    uschatko | 05.12.18 17:09 06.12.18 19:36

  3. Gut, dann gibt's die Frequenzen auch nicht exklusiv und flächendeckend. 3

    johnDOE123 | 05.12.18 23:27 06.12.18 13:21

  4. Ich stimme teilweise zu.. 3

    Vinnie | 06.12.18 02:33 06.12.18 13:20

  5. Schnelles Internet fuer Alle ... 8

    bombinho | 05.12.18 16:12 06.12.18 13:10

  6. „Mehr als 640 Kilobyte Speicher braucht kein Mensch“ 1

    omassimos | 06.12.18 10:04 06.12.18 10:04

  7. Muss man dem Höttges echt alles erklären? 7

    /mecki78 | 05.12.18 17:46 05.12.18 22:00

  8. Alternative: 100.000 Funkmaste? 4

    ssj3rd | 05.12.18 16:42 05.12.18 19:22

  9. Gibt es nur noch Populismus? 5

    Agba | 05.12.18 16:08 05.12.18 18:23

  10. Wozu dann 5G? 1

    schap23 | 05.12.18 18:14 05.12.18 18:14

  11. Lösung: Netzte verstaatlichen und selbst ausbauen 1

    dabbes | 05.12.18 17:36 05.12.18 17:36

  12. Wäre der Telekom 150 Jahre früher geboren worden... 2

    M.P. | 05.12.18 16:11 05.12.18 16:24

  13. "Hauptsache Ich (Telekom-Chef) habe einen Privatjet" 1

    bionade24 | 05.12.18 16:23 05.12.18 16:23

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  3. Hays AG, Offenbach
  4. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 1.299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


      1. Neue API-Lücke: Google+ macht noch schneller zu
        Neue API-Lücke
        Google+ macht noch schneller zu

        Googles Mutterkonzern Alphabet macht das soziale Netzwerk Google+ aufgrund eines neu entdeckten Fehlers in der API noch schneller zu als ursprünglich geplant. Nun soll schon im April 2019 Schluss sein.

      2. Überschallauto: Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft
        Überschallauto
        Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft

        Es sollte schneller fahren als jedes Auto zuvor und sogar schneller sein als der Schall. Es war aber langsamer als die Pleite: Das britische Bloodhound Project ist insolvent.

      3. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
        Capcom
        Der Hexer jagt in Monster Hunter World

        Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.


      1. 21:00

      2. 18:28

      3. 18:01

      4. 17:41

      5. 16:43

      6. 15:45

      7. 15:30

      8. 15:15