Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Chef: "Sorry! Da ist mir…

Das sagt eine Schlange auch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das sagt eine Schlange auch

    Autor: M.P. 23.02.18 - 15:29

    "Ohne Hasen ist das Leben Langweilig"

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 23.02.18 - 15:52

    Außerdem: "Ein Wort ist wie ein Pfeil, der, einmal von der Sehne geschnellt, nicht zurückgeholt werden kann." (Paschtunisches Sprichwort)

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: Dwalinn 23.02.18 - 16:39

    Und ich finde man muss auch mal lachen können.

  4. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: FreierLukas 23.02.18 - 16:50

    Aber echt.. das sind alles nur Menschen.

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: bark 23.02.18 - 17:05

    Aber das zeigt nur was für ein Mensch er ist.

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber echt.. das sind alles nur Menschen.

  6. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: Genie 23.02.18 - 17:34

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das zeigt nur was für ein Mensch er ist.

    Ein Mensch klarer Worte? Oder bist du auch ein Weichei, dass Kritik nur durch die Blume verkraftet?

  7. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 23.02.18 - 17:36

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das zeigt nur was für ein Mensch er ist.

    Genau dieses. Während der Arbeit und erst recht im öffentlichen Auftreten wird Selbstbeherrschung von jedem kleinen Angestellten verlangt, also darf man es erst recht von einem von einem hochbezahlten Manager erwarten. Erst vollmundig auszuteilen und dann mit eingezogenem Schwanz zurückrudern und um schön Wetter bitten ist schon irgendwie erbärmlich.

    Glaubhaft einsichtig oder gar reumütig wirkt das Ganze auch nicht, zumal noch nicht einmal ersichtlich ist, ob die "Entschuldigung" überhaupt von ihm stammt. Der Breko spricht ihn direkt an und seine - übrigens sehr flappsige - Antwort lässt er durch "die Telekom" ausrichten.

    Wer immer den Breko hier verbal vertreten hat ist der-/diejenige, der/die Weltgewandheit, Wortwitz und souveräne Größe bewiesen hat.

  8. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: Topf 23.02.18 - 17:43

    Ohne Höttges Äußerungen aufbauschen zu wollen, weißt du völlig offensichtlich nicht einmal, was Kritik ist und musst zudem auch noch persönlich bzw aggressiv werden ("du Weichei"). Auch rhetorische Fragen implizieren eine Äußerung. Setzen 6.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.18 17:44 durch Topf.

  9. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: Faksimile 23.02.18 - 17:45

    Da sollte sich der zuständige Compliance-Officer mal Gedanken drüber machen! Andere Mitarbeiter würden dafür jetzt Probleme bekommen.

    Aber wenn er so denkt und das ausspricht, dann kann man ja als "einfacher Bürger" auch entsprechend gegen die Telekom argumentieren? Oder nicht

  10. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: Genie 23.02.18 - 17:51

    Topf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Höttges Äußerungen aufbauschen zu wollen, weißt du völlig
    > offensichtlich nicht einmal, was Kritik ist und musst zudem auch noch
    > persönlich bzw aggressiv werden ("du Weichei"). Auch rhetorische Fragen
    > implizieren eine Äußerung. Setzen 6.

    Dir ist hoffentlich schon klar, dass dies eine beabsichtigte Zuspitzung war, wenn jemand einen anderen Menschen auf Grund dieser Aussage glaubt, definieren zu können? Setzen 6.

  11. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: teenriot* 23.02.18 - 19:31

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das zeigt nur was für ein Mensch er ist.

    Richtig, jemand der sehr motiviert ist seinem Unternehmen zu Erfolg zu verhelfen. Solange hier der Kommunismus nicht ausgebrochen ist, ist das nicht pauschal schlecht.

  12. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: Topf 23.02.18 - 19:35

    Was konkret ist eine Zuspitzung?
    Die Äußerung Höttges als Kritik zu beschönigen?

  13. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: bombinho 23.02.18 - 19:39

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich finde man muss auch mal lachen können.

    Aber es ist nicht gerade ein Kunststueck, Andere ueber die eigenen Stolperer zum Lachen zu bringen. Wiederholte Schnitzer in einer Fuehrungsposition koennen durchaus zu unwiderstehlichen Angeboten fuehren, sich in einer den Faehigkeiten entsprechenden Taetigkeit entfalten zu koennen.

    Das mehr an Verguetung bekommen Vorstaende regelmaessig nicht fuer ihr gutes Aussehen. Wie soll Jemand Professionalitaet von seinen Mitarbeitern fordern, der es selbst nicht vorlebt?

    Allerdings ist der Faktor Mensch verstaendlich, insofern solche Gedankenspiele nicht offensichtlich zur Betriebsphilosophie werden.

  14. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 23.02.18 - 19:57

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, jemand der sehr motiviert ist seinem
    > Unternehmen zu Erfolg zu verhelfen. Solange hier der
    > Kommunismus nicht ausgebrochen ist, ist das
    > nicht pauschal schlecht.

    Ich habe mal gesehen, wie ein Kaninchen hochmotiviert versucht hat, einen Maulswurshügel zu schwängern. Trotz aller Motivation wollte sich aber kein Erfolg einstellen, stattdessen hat sich das Tier lediglich zum Horst gemacht und hatte obendrein mächtig Sand am Dödel.

    Die Moral von der Geschicht': Motivation allein tut es nicht! ;-)

    Im Geschäftsleben sollte man nicht nur davon Abstand nehmen, Sandhaufen zu rammeln, sondern sich generell im Griff haben und vielleicht auch mal eine Sekunde darüber nachdenken, was man in welchem Umfeld sagt, *bevor* man es sagt und womöglich anschließend um schön Wetter bitten muss. Das beschädigt nämlich nicht nur den eigenen Ruf, sondern auch den des Unternehmens, dem man zu Erfolg verhelfen will und ist somit kontraproduktiv.

  15. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: bombinho 23.02.18 - 20:01

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenn er so denkt und das ausspricht, dann kann man ja als "einfacher
    > Bürger" auch entsprechend gegen die Telekom argumentieren? Oder nicht

    Aber natuerlich, wenn dann alle sprachlichen Mittel ausgreizt sind, wie geht es dann aber weiter?

    Immerhin ist das Lichter ausblasen ohnehin offizielle telekomsche Fimenstrategie, wo Andere Lichter in die Datenleitungen bringen, sorgt die Telekom nach wie vor noch hoechst effizient dafuer, dass diese Lichter verloeschen, lange bevor sie versehentlich zum Kunden kaemen. ;)

    Es hat auch keine andere Firma so viele dunkle Glasfaseranschluesse, ich hoffe da hat er nicht persoenlich die Lichter drin ausgeblasen :))) Wenn er jetzt erst in Fahrt kommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.18 20:07 durch bombinho.

  16. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: Subotai 23.02.18 - 20:17

    Moment mal...essen Schlangen überhaupt Hasen? Hierzulande doch nicht, die schnappen sich höchstens mal eine Maus oder ein Ei. Und eine Anakonda ist viel zu träge, die haut sich eh gleich was größeres rein.

    Hm...da werde ich nachforschen! Es sei denn, hier im Forum weiß jemand Bescheid.

  17. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: Faksimile 23.02.18 - 20:55

    Nicht, dass die Kunden Ihm dann noch höchstpersönlich die Photonen in allen GF-Leitungen bedämpfen. Das wäre ja ein massiver Kundenverlust ...

  18. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: gfa-g 23.02.18 - 21:14

    > Richtig, jemand der sehr motiviert ist seinem Unternehmen zu Erfolg zu
    > verhelfen. Solange hier der Kommunismus nicht ausgebrochen ist, ist das
    > nicht pauschal schlecht.
    Ebendrum. Kommunismus und Monopol ist das gleiche.
    Konkurrenz ist elementar wichtig in der Marktwirtschaft, und die zu eleminieren ist *nicht* das Ziel.

  19. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: gfa-g 23.02.18 - 21:24

    > > Aber das zeigt nur was für ein Mensch er ist.
    >
    > Ein Mensch klarer Worte? Oder bist du auch ein Weichei, dass Kritik nur
    > durch die Blume verkraftet?

    >> Ohne Höttges Äußerungen aufbauschen zu wollen, weißt du völlig
    >> offensichtlich nicht einmal, was Kritik ist und musst zudem auch noch
    >> persönlich bzw aggressiv werden ("du Weichei"). Auch rhetorische Fragen
    >> implizieren eine Äußerung. Setzen 6.

    >>>Dir ist hoffentlich schon klar, dass dies eine beabsichtigte Zuspitzung war, wenn >>>jemand einen anderen Menschen auf Grund dieser Aussage glaubt, definieren zu >>>können? Setzen 6.

    Die Ausrede nimmt die keiner ab. " Ein Mensch klarer Worte? Oder bist du auch ein Weichei, dass Kritik nur durch die Blume verkraftet?" Du sagst ganz klar dass du es gut heißt ein Mensch klarer Worte zu sein, aber dann war es doch nur um zu demonstrieren wie es sich anfühlt wenn man bewertet wird.

    Schlägst du auch jemandem ins Gesicht, damit er versteht wie es sich anfühlt? Oder versuchst du auch mal gelassen zu erklären?
    Demonstrative Aggression ist wirklich unnötig, und eindeutig nicht zum Erziehen geeignet. Eher das Gegenteil.

    "Setzen 6" ist allerdings auch etwas arm (ich meine den anderen Poster).

  20. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Autor: teenriot* 23.02.18 - 22:08

    Das ist nicht das Ziel des Gesamtsystems, aber der einzelne Marktteilnehmer ist kein Hüter des Gemeinwohls, sondern hat sehr wohl und völlig legitim das Ziel die Konkurrenz zu bekämpfen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. EXCO GmbH, Frankenthal
  3. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt Osthafen
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 49,86€
  3. (-70%) 14,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

  1. Urheberrecht: Wikipedia aus Protest gegen Uploadfilter abgeschaltet
    Urheberrecht
    Wikipedia aus Protest gegen Uploadfilter abgeschaltet

    Erstmals in ihrer fast 18-jährigen Geschichte ist die deutschsprachige Wikipedia für einen Tag lang nicht zu erreichen. Auch die Wikipedia-Autoren in drei anderen Ländern protestieren auf diese Weise gegen Uploadfilter.

  2. DNS NET: Großes Glasfaserprojekt in Sachsen-Anhalt wird umgesetzt
    DNS NET
    Großes Glasfaserprojekt in Sachsen-Anhalt wird umgesetzt

    Im Landkreis Börde geht das Großprojekt Glasfaserausbau der ARGE Breitband und DNS:NET weiter. Nach Problemen wegen fehlender Tiefbaukapazität wird jetzt ausgebaut.

  3. Huawei: Dorothee Bär verurteilt Anbieter-Blaming bei 5G
    Huawei
    Dorothee Bär verurteilt Anbieter-Blaming bei 5G

    Die Staatsministerin für Digitalisierung steht hinter der Entscheidung der Bundesregierung, alle 5G-Ausrüster gleich zu behandeln. Huawei müsse die gleichen Anforderungen erfüllen wie auch Ericsson und Nokia.


  1. 00:13

  2. 20:33

  3. 19:04

  4. 18:22

  5. 18:20

  6. 17:26

  7. 16:48

  8. 16:40