1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Glasfaserausbau "wird…

10 MBit/s sind für vernünftiges Offsite-Backup ein schlechter Scherz.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10 MBit/s sind für vernünftiges Offsite-Backup ein schlechter Scherz.

    Autor: Hantilles 01.04.21 - 23:01

    … und gerade kämpfe ich damit, ein initiales ZFS send/receive eines Datasets von rund 70GB mit den netto 33MBit/s meines 100er Vectoring-Anschlusses durchzuführen. Die ersten beiden Anläufe sind leider erfolglos abgebrochen.

  2. Re: 10 MBit/s sind für vernünftiges Offsite-Backup ein schlechter Scherz.

    Autor: Wasweißichdennschon 02.04.21 - 02:53

    Na, dann nix wie hin und einen synchronen Anschluss buchen.

  3. Re: 10 MBit/s sind für vernünftiges Offsite-Backup ein schlechter Scherz.

    Autor: Hantilles 02.04.21 - 13:00

    Meinst du etwa "symmetrisch"?

    Selbst wenn ich ein Geschäftskunde sein wollte, werden mir symmetrische Angebote nicht gerade unter die Nase gerieben. Auch als solcher müsste ich erst einmal einigen Aufwand betreiben, damit mir ein Provider ein solches Angebot unterbreiten möchte.

    Der Punkt ist aber der: Ein halbwegs vernünftiges Offsite-Backup ist keine Nischenanwendung, die nur für professionelle Anwender in Frage kommt. Eine jede Nutzerin digitaler Anwendungen in der heutigen Zeit, der ihre persönlichen Daten so wertvoll sind, wie sie heutzutage zu erwarten sind, nutzt vernünftigerweise die Möglichkeit, regelmäßig persönlich wichtige Daten außerhalb des eigenen Haushalts zu sichern.

    Nur weil Provider pauschal ihren Enandwendern versuchen weis zu machen, dass es keine Heimanwendung ist, Datensicherung zu betreiben, macht es das nicht einfach wahrer.

    Wir leben in Zeiten, in denen wir so abhängig sind von einer sicheren Aufbewahrung unserer Daten, wie nie zuvor. Die Behauptung, "50 Mbit/s seien ausreichend" bin ich nicht bereit, noch gelten zu lassen, wenn dabei ständig unterschlagen wird, dass es in der Gegenrichtung noch völlig anders aussieht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.21 13:04 durch Hantilles.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Day 1 Edition PS4/Xbox One für 29,99€, Day 1 Edition PC für 49,99€)
  2. 219,99€ (Release 7.05.)
  3. (u. a. WD Blue SN550 1TB PCIe-SSD für 88€, Philips 65OLED855/12 65 Zoll OLED für 1.999€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme