1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Im Kabelnetz…

Nirgendwo Gigabit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nirgendwo Gigabit

    Autor: Krassomat 16.11.21 - 15:41

    "Laut Telekom-Chef Tim Höttges kann das Kabelnetz mit seiner geteilten Infrastruktur nirgendwo das Gigabit pro Sekunde liefern."

    Also dann kann er gern bei mir vorbeikommen und sehen dass er Quatsch erzählt. Gigabit die meiste Zeit, bloß am Abend geht es runter auf "nur" 700-800 MBit. Kann ich mit leben.

  2. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: forenuser 16.11.21 - 15:43

    Same here...

    Aber typisch DTAG... Nach meinem Stand bringt die ja nicht nur in AT DOCSIS an den Mann sondern zunehmend wohl wieder auch in DE..

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  3. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: Rolf Schreiter 16.11.21 - 15:50

    Krassomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Laut Telekom-Chef Tim Höttges kann das Kabelnetz mit seiner geteilten
    > Infrastruktur nirgendwo das Gigabit pro Sekunde liefern."
    >
    > Also dann kann er gern bei mir vorbeikommen und sehen dass er Quatsch
    > erzählt. Gigabit die meiste Zeit, bloß am Abend geht es runter auf "nur"
    > 700-800 MBit. Kann ich mit leben.

    Das sind alles überbezahlte Labertaschen, dass viele von uns Vodafone Kabel Kunden mit diesen Anschlüssen sehr glücklich sind, und das volle Gigabit auch je nach Tageszeit auch anliegt interessiert den Null.
    Hauptsache schlecht über die Konkurrenz reden...

  4. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: voidyvoid 16.11.21 - 15:55

    Bei Telekom DOCSIS in Deutschland wird FTTb oder FTTh gebaut und relativ wenig mit Coax realisiert.

  5. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: Sharra 16.11.21 - 16:19

    Bekommst du 1000? Oder 1024? Je nach Definition hast du kein Giga, wenn du nur 1000 bekommst.

  6. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: forenuser 16.11.21 - 16:27

    Ich habe ~940 Mbit/s netto, mehr geht über die 1Gb NIC nicht. Was VF da vermarktet ist also real.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  7. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: the_doctor 16.11.21 - 16:49

    Rolf Schreiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind alles überbezahlte Labertaschen, dass viele von uns Vodafone Kabel
    > Kunden mit diesen Anschlüssen sehr glücklich sind, und das volle Gigabit
    > auch je nach Tageszeit auch anliegt interessiert den Null.
    > Hauptsache schlecht über die Konkurrenz reden...

    Seit einer Woche bin ich mit Vodafone Kabel gerade gar nicht glücklich: ständig bricht die Verbindung zusammen und der Router wählt sich wieder neu ein. Laut Support gibt es irgendwo im Strang einen Rückstörer, die Techniker wären dabei es zu beheben. Ich hab noch keinen hier im Gebiet gesehen :(. Ich muss wohl die nächste Rechnung kürzen ...

  8. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: Tekkie112 16.11.21 - 17:02

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bekommst du 1000? Oder 1024? Je nach Definition hast du kein Giga, wenn du
    > nur 1000 bekommst.


    Blödsinn
    Giga ist ein SI Präfix aka 10^3

    Das nennt man Gibi was du meinst.

  9. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: Krassomat 16.11.21 - 17:05

    Die 2,3% Abweichung wären mir ehrlich gesagt Wurscht :-)

  10. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: trkiller 16.11.21 - 17:06

    Also ich bin total unzufrieden mit Vodafone Kabel. Die Leitung läuft einfach seit der Übernahme von Unitymedia extrem schlecht.
    Bin leider noch mehr als 1 Jahr gebunden, sonst wäre ich direkt gewechselt zur Telekom. 10¤ mehr und deutlich stabilere Leitung.

  11. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: Inori-Senpai 16.11.21 - 17:45

    trkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich bin total unzufrieden mit Vodafone Kabel. Die Leitung läuft
    > einfach seit der Übernahme von Unitymedia extrem schlecht.
    > Bin leider noch mehr als 1 Jahr gebunden, sonst wäre ich direkt gewechselt
    > zur Telekom. 10¤ mehr und deutlich stabilere Leitung.


    das Problem bei Vodafone ist einfach, dass die das noch durch das englische Spionagenetzwerk schieben müssen. Damit sie sicherstellen können, dass du nicht der dunklen Seite beigetreten bist. ;)

  12. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: Eierspeise 16.11.21 - 17:47

    Hatte Vodafone Kabel. Über Jahre immer wieder Überbuchung und max. 10 statt gebuchter 100 bzw. später 1000 MBit. Nur nachts kam der gebuchte Wert auch an. Der Telekom-Typ hat Recht.

  13. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: Aurora_momo 16.11.21 - 17:48

    Gilt nur für Bytes und nicht für Bits, oder?

  14. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: Jaode 16.11.21 - 18:11

    Ach bei dir liegt dieses "nirgendwo". Ich hatte echt gedacht das wär mehr oder weniger überall.

  15. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: xeNsation 16.11.21 - 18:51

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit einer Woche bin ich mit Vodafone Kabel gerade gar nicht glücklich:
    > ständig bricht die Verbindung zusammen und der Router wählt sich wieder neu
    > ein. Laut Support gibt es irgendwo im Strang einen Rückstörer, die
    > Techniker wären dabei es zu beheben. Ich hab noch keinen hier im Gebiet
    > gesehen :(. Ich muss wohl die nächste Rechnung kürzen ...

    Hab mich mal extra angemeldet, um meine Erfahrung dazu zu posten.
    Generell scheint der Support angewiesen zu sein Probleme mit der Leitung einem Rückstörer zuzuschieben. Ich habe über Monate jeden Abend ab ca. 20 Uhr bis 22 Uhr eine komplett unbrauchbare Leitung gehabt mit Packetloss und Uploadraten teilweise <0,1Mbit (Download aber gleichzeitig >200Mbit). Offiziell im Störungsticket stand dann immer "Rückstörer", das dann nach der obligatorischen Wartezeit von zwei Tagen "gelöst" wurde, nur damit am selben Abend wieder das Internet nicht geht. Auf Verlangen mit jemandem abseits der Hotline zu sprechen wurde ich dann von jemandem angerufen, der mir dann brav erzählte, dass es ja schwierig sei einen Rückstörer zu finden, da man Messungen vor Ort machen müsste, wenn dieser gerade aktiv ist. Eine Nachfrage, ob nicht einfach mein Knoten überbucht ist wurde explizit verneint.
    Nach der zweiten schriftlichen Beschwerde mit Fristsetzung bekam ich dann den tatsächlichen Grund mitgeteilt. Man hätte sich die Leitung noch mal angesehen und es gäbe tatsächlich ungewöhnlich hohen Datenverkehr und man wolle die Kapazitäten ausbauen. Mit einem Zeitfenster von "Wochen bis Monaten". Man bot mir dann an monatlich 15¤ weniger zu zahlen oder, dass ich außerordentlich kündigen könnte. Nachdem ich mir den Spaß noch zwei Wochen angetan hatte und nicht einmal mehr Streaming funktionierte bin ich jetzt bei 1&1.
    Es wurde dann zwischenzeitlich wohl tatsächlich ausgebaut. Aber ich bin jetzt zufrieden. Habe zwar keine Gbit-Leitung mehr, dafür seit einem halben Jahr keinen Ausfall und keinen Packetloss mehr.

    Ich kann nur raten mehr Druck zu machen, ansonsten passiert da nichts. Viel Glück!

  16. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: The-Master 17.11.21 - 00:00



    Oh wie gern würd ich noch 15 Jahre auf die Telekom warten. Bis dahin muss ich leider mit meinen 1104 MBit von Vodafone leben :o

    Krassomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Laut Telekom-Chef Tim Höttges kann das Kabelnetz mit seiner geteilten
    > Infrastruktur nirgendwo das Gigabit pro Sekunde liefern."
    >
    > Also dann kann er gern bei mir vorbeikommen und sehen dass er Quatsch
    > erzählt. Gigabit die meiste Zeit, bloß am Abend geht es runter auf "nur"
    > 700-800 MBit. Kann ich mit leben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.21 00:01 durch The-Master.

  17. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: The-Master 17.11.21 - 00:06

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bekommst du 1000? Oder 1024? Je nach Definition hast du kein Giga, wenn du
    > nur 1000 bekommst.

    Spielt keine Rolle, auf Docsis Ebene ists auf 1150 Mbit überprovisioniert, kommen am ende ca. 1100 Mbit mittels TCP durch die Leitung; vgl. mein Post weiter unten.

  18. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: sue181 17.11.21 - 04:11

    der typ lügt dreist - ist das mittlerrweile als werbung erlaubt andere contrafaktual zu dissen. ich bin von VDSL 6000 auf 100Mbit und dann järhlich verdoppelt. gigabit habe ich eigentlich immer. meist sogar etwas mehr. man muss halt auch erstmal nen server finden der einem gigait gibt - hier stecke ich mienst zwischen 600Mbit und 800Mbit. aber die leitung geht im endeffekt immer. gigabit is günstiger als vectoring und 4 mal so schnell. selbst wenns iwann mal nur 3 mal so schnell sein sollte, kost es 10 euro weniger und hat 300% mehr leistung. tja mister telekom - ohne postfaktische gebrabbel können sie gerade noch die rücklichter von vodafone sehen.

  19. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: px 17.11.21 - 09:06

    The-Master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bekommst du 1000? Oder 1024? Je nach Definition hast du kein Giga, wenn
    > du
    > > nur 1000 bekommst.
    >
    > Spielt keine Rolle, auf Docsis Ebene ists auf 1150 Mbit überprovisioniert,
    > kommen am ende ca. 1100 Mbit mittels TCP durch die Leitung; vgl. mein Post
    > weiter unten.

    So sieht's aus, 1150 liegt an und via 2,5Gbe kommt das auch am Endgerät an. Da ist VF großzügig. Also völlig latte, wie man das Gigabit in diesem Fall definiert.

  20. Re: Nirgendwo Gigabit

    Autor: Paule 17.11.21 - 09:34

    Einigen wir uns doch einfach darauf, dass je nach örtlicher Lage und Umfeld die Bandbreite über Kabel jederzeit völlig OK sein kann, oder aber auch nur außerhalb von Stoßzeiten überhaupt den Nennwert liefert.

    "Umfeld" bedeutet dabei vor allem wie viele und auch welche anderen Kabel-Internet Kunden im selben Kabelzweig einen Anschluss gebucht haben. Wenn es sich zB vor allem um Rentner mit geringem Bedarf handelt, dann bekommen die paar übrigen Intensivnutzer halt immer volle Bandbreite. Wenn aber der Anteil jüngerer intensiverer Nutzer größer ist, dann sinkt eventuell die nutzbare Bandbreite zu den Stoßzeiten stark ab.

    Eine völlig pauschale Aussage zur Qualität von Kabelnetzen ist daher unmöglich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mathematiker, Statistiker, Aktuar im Aktuariat (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. System Engineer Network Design & Operations*
    SCHOTT AG, Mainz
  3. Projektingenieur Netzführung Strom (m/w/d)
    MVV Netze GmbH, Mannheim
  4. Sachbearbeitung (w/m/d) für Informationssicherheit und Datenschutz
    Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt