1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Vertrag für…

Ob Kommunen so etwas besser können?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob Kommunen so etwas besser können?

    Autor: lincoln33T 24.05.19 - 15:56

    Das wage ich zu bezweifeln auch wenn ich kein Fan von der Telekom bin. Die Telekom hat aber schon zu fast allen Verteilen Glasfaser gezogen mit dem Vectoring Ausbau. Es fehlt jetzt nur noch die letzte Meile vom Verteiler ins Haus. Das ist schon mal ein riesiger Vorteil.
    Die Kommunen müssten bei 0 anfangen. Es würde vermutlich viel länger dauern und noch teurer werden. Und Kompetenz ist ja in den Kommunen auch nicht wirklich vorhanden. Die würden erstmal das machen was man von der Bundeswehr kennt nämlich teure Berater anheuern. Nach der Beratung wären schon mal viele Millionen weg und immer noch 0m Kabel gezogen.

  2. Re: Ob Kommunen so etwas besser können?

    Autor: Prokopfverbrauch 25.05.19 - 18:23

    Aber sorry, das ist doch die selbe dämliche Begründung die schon seit Jahren rumgeht.

    1. "Ja jetzt hat die große telekom schon soviel, jetzt ist das zu spät". Das haben sie auch vor 7 8 Jahren gesagt, als noch halb so viel Glasfaser nur lag. Das ist einfach eine kontinuierliche Ausrede, man hätte schon vor Jahren loslegen können.

    2. Ja vielleicht gibt es auch rechtliche und regulatorische Mittel, wie man dann die Glasfasern der Telekom auch nutzen kann. Es muss ja nicht gleich Enteignung sein, aber es gibt ja erzwingbare Miet- und Nutzungsentgelte.

    3. Natürlich ist das nicht clever, dass jede kleine Gemeinde so etwas selber macht. Deshalb gründet man Infrastrukturgesellschaften, Landkreisverbände etc. die sich darum kümmern. Das funktioniert aber auch nur wenn diese die rechtlichen und finanziellen Mittel durch den Staat erhalten, und der aktuelle, durch private Anbieter getriebene Ausbau bzw. Aufrüstung gestoppt wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Letido GmbH, Olching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
    Siemens
    Ingenieure sollten programmieren können

    Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.

  2. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

  3. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
    Google
    Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

    Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.


  1. 14:53

  2. 14:28

  3. 13:54

  4. 13:25

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:52

  8. 11:40