Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telemediengesetz: Union will…

Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: Spaghetticode 06.07.14 - 15:25

    In der letzten Zeit kommen häufiger solche Fälle ans Licht:
    - Händler geht gegen Amazon-Bewerter vor
    - Politiker geht gegen Kommentarschreiber im Leserforum vor
    - Arzt geht gegen Bewerter auf Bewertungsportal vor

    Ich finde es bedenklich, dass nicht nur die Löschung des Textes durchgesetzt wird, sondern zudem noch der Schreiber straf- und zivilrechtlich verfolgt wird. Wer wird schon seine Meinung frei äußern oder eine ehrliche Bewertung abgeben, wenn er mit seiner Verfolgung rechnen muss? Und wie findet dann der gemeine Internetnutzer das beste Produkt oder den besten Arzt für ihn und seine Bedürfnisse?

  2. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: HaMa1 06.07.14 - 15:55

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wird schon seine Meinung frei äußern oder
    > eine ehrliche Bewertung abgeben, wenn er mit seiner Verfolgung rechnen
    > muss?

    Naja es gibt ja immer zwei Seiten der Medaille. Einerseits muss die freie Meinungsäußerung möglich sein, ohne dass man Repressalien fürchten muss.
    Andererseits darf es nicht sein, dass Leute anonym Schmähungen und Beleidigungen ablassen die den Ruf des Händlers/Arztes etc. schädigen.

    In meinen Augen ist der Bewertungsportal Betreiber dafür zuständig, beleidigende Bewertungen gar nicht erst zu zulassen. Kritische Bewertungen sollten vom Händler dann selbst kommentiert werden dürfen. Bzw. wenn die Bewertung sachlich falsch ist, dann sollte sie gelöscht werden. Auch wieder vom Portal Betreiber. Der Gesetzgeber ist IMHO erst dann gefragt, wenn die Portalbetreiber sich weigern oder schlechte Arbeit leisten.

  3. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: Malocchio 06.07.14 - 16:08

    Ja, dann soll der sich geschmäht sehende halt Strafanzeige stellen.

  4. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: SelfEsteem 06.07.14 - 16:08

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja es gibt ja immer zwei Seiten der Medaille. Einerseits muss die freie
    > Meinungsäußerung möglich sein, ohne dass man Repressalien fürchten muss.
    > Andererseits darf es nicht sein, dass Leute anonym Schmähungen und
    > Beleidigungen ablassen die den Ruf des Händlers/Arztes etc. schädigen.
    >
    > In meinen Augen ist der Bewertungsportal Betreiber dafür zuständig,
    > beleidigende Bewertungen gar nicht erst zu zulassen. Kritische Bewertungen
    > sollten vom Händler dann selbst kommentiert werden dürfen. Bzw. wenn die
    > Bewertung sachlich falsch ist, dann sollte sie gelöscht werden. Auch wieder
    > vom Portal Betreiber. Der Gesetzgeber ist IMHO erst dann gefragt, wenn die
    > Portalbetreiber sich weigern oder schlechte Arbeit leisten.

    Glueckwunsch, das ist alles heute schon genau so, wie du es beschreibst.
    Was hier gefordert wird, geht darueber hinaus. Hier soll erreicht werden, dass jeder Depp, der sich irgendwo beleidigt fuehlt (klasse Beispiel hierzu: Das Golem-Forum. Hier fuehlen sich Leute schon durch reinen Widerspruch beleidigt), deine Daten erfragen darf.

    Klasse, oder?

  5. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: Malocchio 06.07.14 - 16:09

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glueckwunsch,

    Bitte nicht in diesem Ton, ja?!? ;)

  6. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: SelfEsteem 06.07.14 - 16:15

    Malocchio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SelfEsteem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Glueckwunsch,
    >
    > Bitte nicht in diesem Ton, ja?!? ;)

    Ist das eine Anspielung auf
    > klasse Beispiel hierzu: Das Golem-Forum. Hier fuehlen sich Leute schon durch
    > reinen Widerspruch beleidigt

    ?

    Ansonsten renn ich mit dem Schaedel gegen die Wand ;)

  7. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: Spaghetticode 06.07.14 - 16:22

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andererseits darf es nicht sein, dass Leute anonym Schmähungen und
    > Beleidigungen ablassen die den Ruf des Händlers/Arztes etc. schädigen.
    Dafür kann die Bewertung auch gelöscht werden. Das sollte niemand davon abhalten, ehrlich zu sein, solange er nicht verfolgt wird.

    > In meinen Augen ist der Bewertungsportal Betreiber dafür zuständig,
    > beleidigende Bewertungen gar nicht erst zu zulassen.
    Das bedeutet aber wiederum, dass Bewertungen moderiert werden müssen, was durchaus einen gewissen Zeit- und Personalaufwand bedeutet. Außerdem besteht die Gefahr, dass das auch auf Foren und gutefrage.net ausgeweitet wird. Auch dort ist zum Beispiel auf die Frage „Wie findet ihr Dr. Beispiel?“ die Antwort „Der ist ein Vollidiot! Hat mich beschimpft!“ möglich. Eine Moderation wäre bei letzterem extrem unpraktisch, weil man dort dann lange auf eine Antwort warten müsste.

    > Kritische Bewertungen sollten vom Händler dann selbst kommentiert
    > werden dürfen.
    Ich würde vorschlagen, dass der Händler alle Bewertungen kommentieren darf.

    > Bzw. wenn die Bewertung sachlich falsch ist, dann sollte sie gelöscht werden.
    Wie findet aber ein Portalbetreiber raus, ob eine Bewertung „sachlich richtig“ oder „sachlich falsch“ ist? Zum Beispiel bei „Das Klopapier hat mir einen wunden Popo beschert.“ oder „Dr. Beispiel war aber verdammt unfreundlich zu mir und hat mich beschimpft.“

    > Der Gesetzgeber ist IMHO erst dann gefragt, wenn die
    > Portalbetreiber sich weigern oder schlechte Arbeit leisten.
    Aber dafür gibt es doch heute schon Gesetze. Wenn der Portalbetreiber über einen nicht erlaubten Text informiert wurde, ist er verpflichtet, zu reagieren.

  8. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: Slurpee 06.07.14 - 17:26

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja es gibt ja immer zwei Seiten der Medaille. Einerseits muss die freie
    > Meinungsäußerung möglich sein, ohne dass man Repressalien fürchten muss.
    > Andererseits darf es nicht sein, dass Leute anonym Schmähungen und
    > Beleidigungen ablassen die den Ruf des Händlers/Arztes etc. schädigen.

    Wer nimmt eine beleidigende Bewertung ernst? Darum geht es doch gar nicht, es geht um rein negative Bewertungen, die dem Arzt/Händler nicht in den Kram passen.

    > Bzw. wenn die Bewertung sachlich falsch ist, dann sollte sie gelöscht werden.

    Und wer soll überprüfen, ob die Bewertung sachlich falsch ist? Wenn das so einfach wäre, bräuchten wir doch überhaupt kein Bewertungssystem...

  9. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: User_x 06.07.14 - 17:44

    In dem Fall mit dem Arzt geht es ja gar nicht darum, dass Beleidigungen geschrieben wurden. Es wurde auf ein Misstand hingewiesen (Patientenakten in Wäschekörben).

    Ich verstehe da auch nicht warum jetzt der Arzt die Daten haben möchte - es stünde so oder so Aussage gegen Aussage.

    Das Problem, was wir im Internet haben ist, dass es ausschließlich zu einer Reklametafel verkommen soll... da sind nun mal schlechte Behauptungen nicht erwünscht.

  10. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: exxo 07.07.14 - 07:08

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Fall mit dem Arzt geht es ja gar nicht darum, dass Beleidigungen
    > geschrieben wurden. Es wurde auf ein Misstand hingewiesen (Patientenakten
    > in Wäschekörben).
    >

    Ich habe es nicht ganz begriffen was an dieser Geschichte die Löschung der Beiträge und anschließende Strafanzeige Wert sein soll?

    Das es effektivere Ablagesysteme gibt,,sollte klar sein, aber so negativ ist das nun auch nicht.

    Wenn man sowas nicht bewerten kann ohne Probleme zu bekommen, sollten die Bwertungsportale besser dichtmachen. Ansonsten wird nicht bewertet sondern nurnnoch gelobt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.14 07:10 durch exxo.

  11. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: Dwalinn 07.07.14 - 07:52

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn man sowas nicht bewerten kann ohne Probleme zu bekommen, sollten die
    > Bwertungsportale besser dichtmachen. Ansonsten wird nicht bewertet sondern
    > nurnnoch gelobt.

    Es wird der Tag kommen das du ein Produkt nicht kaust weil er bloß 4 Sterne hat.^^

    Wenn ich mir etwas kaufe achte ich schon jetzt kaum noch auf die 1 Sterne Bewertung da die meisten von leuten stammen die ein Monatgsmodel bekommen haben und es noch nicht umgetauscht haben.... Aufmerksam werde ich erst wenn ein wirklich großer teil der Kommentare aus schlechten Bewertungen besteht oder die Verteilung der Kommentare ca. zu 50/50 auf 1 und 5 Sterne liegt

  12. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.07.14 - 08:16

    Stell nicht so blöde Fragen! :-)

  13. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: holminger 07.07.14 - 08:45

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meinen Augen ist der Bewertungsportal Betreiber dafür zuständig,
    > beleidigende Bewertungen gar nicht erst zu zulassen. Kritische Bewertungen
    > sollten vom Händler dann selbst kommentiert werden dürfen. Bzw. wenn die
    > Bewertung sachlich falsch ist, dann sollte sie gelöscht werden. Auch wieder
    > vom Portal Betreiber.
    Nur wie soll der Portalbetreiber entscheiden, ob eine Kritik sachlich falsch ist?
    Etwa durch einen Hinweis des Händlers?

  14. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: violator 07.07.14 - 12:30

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Arzt geht gegen Bewerter auf Bewertungsportal vor

    Wenn der Arzt aber erheblichen Schaden erleidet, weil der Kommentator dauernd Dinge behauptet, die gar nicht stimmen, dann ists aber auch nur logisch wenn er dagegen vorgehen darf. Genau so war das ja letztens der Fall.

  15. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: violator 07.07.14 - 12:32

    Slurpee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es geht um rein negative Bewertungen, die dem Arzt/Händler nicht in den
    > Kram passen.

    Und um negative Bewertungen, die gar nicht der Wahrheit entsprechen.

  16. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: _moep_ 07.07.14 - 15:28

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > - Arzt geht gegen Bewerter auf Bewertungsportal vor

    In dem erwähnten Urteil, ging es um Sanego gegen Behauptungen, dass Akten in Wäschekorben gelagert werden und man extrem lange warten musste.
    Bei anonymen Postings kann der Arzt veranlassen, dass diese gelöscht werden. Der Arzt kann natürlich auf Grund der Äußerungen umd Umstände den Patienten identifizieren und ihm ggf. eine Behandlung verweigern.
    Bei Postings unter Klarnamen erschwert das löschen, trotzdem wird von Nutzern berichtet, dass Beiträge gelöscht wurden.
    Abgeordnetenwatch ist was das angeht weiter gegangen. [1]

    Bei falschen Tatsachenbehauptungen exisitiert bereits ein Mittel...

    jm2c

    [1] http://www.abgeordnetenwatch.de/helma_orosz-143-45068.html

  17. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: Spaghetticode 07.07.14 - 15:29

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - Arzt geht gegen Bewerter auf Bewertungsportal vor
    >
    > Wenn der Arzt aber erheblichen Schaden erleidet, weil der Kommentator
    > dauernd Dinge behauptet, die gar nicht stimmen, dann ists aber auch nur
    > logisch wenn er dagegen vorgehen darf. Genau so war das ja letztens der
    > Fall.

    Na hoffentlich war die Bewertung ganz eindeutig und deutlich beweisbar falsch. Ansonsten würde der Bewerter sich in ein juristisches Minenfeld begeben, wenn er eine negative Bewertung schreibt und der Arzt dann behauptet, der Bewerter lüge, und die juristische Keule rausholt.

  18. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: Sarkastius 07.07.14 - 18:22

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - Arzt geht gegen Bewerter auf Bewertungsportal vor
    >
    > Wenn der Arzt aber erheblichen Schaden erleidet, weil der Kommentator
    > dauernd Dinge behauptet, die gar nicht stimmen, dann ists aber auch nur
    > logisch wenn er dagegen vorgehen darf. Genau so war das ja letztens der
    > Fall.

    Wie schauts aus wenn die Patienten dauerhaften Gesundheitlichen Schaden erleiden wegen Ärztepfusch. Dem Arzt kommt es dann natürlich entgegen wenn erliche Bewerter Represalien befürchten und nichts schreiben. Solltest mal bedenken das früher jeder über Jahrzehnte seinen Hausarzt hatte. Man wußte da was der kann und was nicht. Schlechte Ärzte haben sich über Mundpropaganda rumgesprochen. Da gab es eben so viele Leute die übertrieben haben.
    Die Zeiten haben sich durch neue Arbeitsmärkte geändert und man ist gelegentlich dazu gezwungen einfach mal die Stadt zu wechseln. Genau für sowas braucht man eine neutrale Bewertungsplattform. Übertrieben würde früher genauso wie heute. Also warum zur Hölle sollte man also für eine schlechte Bewertung belangt werden?

    Und mal ganz nebenbei. Wer nimmt den Beiträge wie *Dem Homo doc ist sicher einer abgegangen als er mir die Prostata massiert hat* ernst? Man kann wohl unterscheiden ob ein Kommentar sachlich überlegt, oder billig ins Forum gekackt wurde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.14 18:23 durch Sarkastius.

  19. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: FreiGeistler 07.07.14 - 21:00

    Medienkompetenz in modernen Medien ist nur bei ungefähr der 2/3 der Bevölkerung verbreitet. ; )



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.14 21:01 durch FreiGeistler.

  20. Re: Ich finde den aktuellen Trend höchst bedenklich.

    Autor: User_x 08.07.14 - 13:00

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Slurpee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > es geht um rein negative Bewertungen, die dem Arzt/Händler nicht in den
    > > Kram passen.
    >
    > Und um negative Bewertungen, die gar nicht der Wahrheit entsprechen.

    steht dann aber Aussage gegen Aussage!

    Beispiel Autofahren: für den, der schnell durch will, sind alle anderen eine Behinderung, für den - der gelassen fährt, ist der Drengler ein Unfallrisiko.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Kratzer EDV GmbH, München
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 4,19€
  3. (-40%) 29,99€
  4. 137,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Energie: Tuning fürs Windrad
    Energie
    Tuning fürs Windrad

    Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

  2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


  1. 08:01

  2. 12:30

  3. 11:51

  4. 11:21

  5. 10:51

  6. 09:57

  7. 19:00

  8. 18:30