Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Terrorabwehr: Telekom will…

Irg wie immer absurder, je öfter ich es lese...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irg wie immer absurder, je öfter ich es lese...

    Autor: FileLife 05.01.17 - 15:36

    Komisch finde ich ja die Vorgehensweise. Ich mein, es gibt auch VoIP. Und wenn jemand seine Gespräche verschleiern will, telefonieren die doch einfach über eine verschlüsselte Leitung über das Inklusivvolumen der prepaid Karte. Am besten noch über einen eigenen Server in nem Rechenzentrum in einem Land ihrer Wahl, der vorzugsweise auch noch mit Fakedaten/geklauten Kreditkartendaten gemietet wurde.

    Gibt ja zig Möglichkeiten das zu umgehen. Erinnert mich fast schon an das gescheiterte Alkoholverbot in den USA. Nja, damals musste dann ja Cannabis als Alternativopfer herhalten. ^^

  2. Re: Irg wie immer absurder, je öfter ich es lese...

    Autor: McWiesel 05.01.17 - 16:29

    FileLife schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt ja zig Möglichkeiten das zu umgehen. Erinnert mich fast schon an das
    > gescheiterte Alkoholverbot in den USA. Nja, damals musste dann ja Cannabis
    > als Alternativopfer herhalten. ^^

    Warum mach ich meine Fenster eigentlich zu und gebe evtl. noch teures Geld für Sicherheitsgriffe & Co aus? Es gibt ja auch die Möglichkeit einfach die Scheibe einzuschmeißen.

    Es macht schlichtweg mal eine ganz einfache von zig unzähligen Möglichkeiten von Telefonmissbrauch dicht, ist ja nicht ausgeschlossen, dass weitere folgen und man sich irgendwann auch beim VoIP-Anbieter mit Ausweis anmelden muss.

    Klar, dass nun halt die ganzen Stalker, Schwarzgeldempfänger, Telefonwerbeagenturen und Telefon-Terroristen wie die getroffenen Hunde bellen. Meinereiner muss nicht anonym telefonieren, denn er hat sogar gelernt sich mit Namen zu melden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.17 16:30 durch McWiesel.

  3. Re: Irg wie immer absurder, je öfter ich es lese...

    Autor: crackhawk 05.01.17 - 16:35

    Dieses "Irg wie" wird auch immer absurder je öfter ich es lese. /offtopic

  4. Re: Irg wie immer absurder, je öfter ich es lese...

    Autor: Cok3.Zer0 05.01.17 - 19:34

    Es gibt ja so viele ausländische VoIP-Anbieter in zwilichtigen Staaten. Da muss man nur die Verbindungen überwachen, was wohl auch geschieht.
    Die Terroristen wollen ja auch das Erstellen von Bewegungsprofilen bzw. die Abfrage von eingebuchten Telefonen in der Nähe von bekannten Sympathisanten/Orten oder Tatorten verhindern.
    Und es ist ziemlich blöd, jemandem tausende Karten(, ja wohin, wenn obdachlos?,) zu schicken!
    Edit: Die Reihenfolge der Karten-ID wird wohl auch ziemlich eingehalten worden sein, auf den gleichen Fake-Namen. Ja, je öfter man es liest, desto unglaubwürdiger wird es!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.17 19:37 durch Cok3.Zer0.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

  1. HHVM: Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP
    HHVM
    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

    Die HHVM von Facebook hat dabei geholfen, viel PHP-Code zu beschleunigen und die Entwicklung von PHP 7 beeinflusst. Künftig will sich das Team allerdings verstärkt um die eigene Sprache Hack kümmern und auf PHP verzichten.

  2. EU-Datenschutzreform: Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern
    EU-Datenschutzreform
    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

    Nur wenige Unternehmen haben schon die Anforderungen der EU-Datenschutzreform umgesetzt. Selbst Datenschützer wissen derzeit noch nicht, welche Pflichten die Firmem genau zu erfüllen haben.

  3. Keybase Teams: Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe
    Keybase Teams
    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

    Offener Quellcode und Verschlüsselung: Keybase Teams will sich durch Sicherheitsfunktionen von der vielfältigen Konkurrenz abheben und mit der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) trotzdem ähnlich gut bedienbar sein. Das Programm ist kostenlos in einer Alpha-Version verfügbar.


  1. 17:01

  2. 16:46

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 16:11

  6. 16:02

  7. 15:50

  8. 15:21