Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Terrorabwehr: Telekom will…

nehm ich halt nen obdachlosen zum handyshop mit

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nehm ich halt nen obdachlosen zum handyshop mit

    Autor: User_x 05.01.17 - 09:42

    ...oder gehe ins alterheim und leih mir eine demente oma aus.

    oder verkaufe selbst in meinem namen. wenn 50.000 karten auf mich laufen, fällt auch der verdacht von mir ab.

    schwierig wird es wohl eher nun für eine person ohne festen wohnsitz oder ohne ausweisdokumente (glaube nicht, dass ein obdachloser sowas hat?) an eine karte heranzukommen...

  2. Re: nehm ich halt nen obdachlosen zum handyshop mit

    Autor: jayrworthington 05.01.17 - 09:52

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder verkaufe selbst in meinem namen. wenn 50.000 karten auf mich laufen,
    > fällt auch der verdacht von mir ab.

    Schau mal wie's in der Schweiz im Gesetz steht (seit 15 Jahren). Du wirst in JEDEM fall Rechtlich verantwortlich fuer die 50'000 Karten sein, und wenn Du so ne Menge kaufst und auf Dich registrierst, mit dem expliziten Zweck, die Registrierung von $evil_people zu verhindern, wird man dir sicher auch noch Teror-Support vorwerfen. Abgeseheen davon, dass Du schon heute kaum mehr als zwei, drei Karten pro Shop bekommen wirst...

    > schwierig wird es wohl eher nun für eine person ohne festen wohnsitz oder
    > ohne ausweisdokumente (glaube nicht, dass ein obdachloser sowas hat?) an
    > eine karte heranzukommen...

    Gerade ein Obdachloser hat erst recht einen Ausweis, weil er permanent von der Polizei kontrolliert wird. Aber "wegargumentieren" wirst Du die Registierungspflicht sowiso nicht nicht koennen, Mobilfunk gehoert nicht zum Menschenrecht.

  3. Re: nehm ich halt nen obdachlosen zum handyshop mit

    Autor: User_x 05.01.17 - 09:56

    ok, dann bediehnt man sich des spams. anstatt geld prozentual weiterzuleiten, bekommt man halt eine offerte, prepaid sims mit dem pakettrick gegen geld weiterzuleiten. wäre ja nicht so, dass niemand kreativ wäre.

    terror, das neue buzz word. meine frau terrorisiert mich, wo bleibt die gsg9?

  4. Re: nehm ich halt nen obdachlosen zum handyshop mit

    Autor: DiosDelRayo 05.01.17 - 15:09

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...oder gehe ins alterheim und leih mir eine demente oma aus.

    Keine Angst Obdachlose und Omas mit Demenz werden sie auch verbieten ;) Als Obdachloser darfst ja auch kein Auto haben, wäre ja noch schöner wenn die dann in ihren Autos/Vans statt auf der Straße "pennen".

    <ironie>Es spricht ja nichts dagegen das ein Obdachloser ein paar Euro pro Tag erbettelt, aber es kann ja wohl nicht angehen dass er am Ende noch ein angenehmes und entspanntes Leben führt ohne Schutzgeld(Steuern) abzuführen.</ironie>

  5. Re: nehm ich halt nen obdachlosen zum handyshop mit

    Autor: User_x 06.01.17 - 23:25

    junkies klauen auf bestellung, da wird man doch für nen heiermann eine prepaid von einem passanten doch auch bestellen können.

    soweit man die not eines anderen ausnutzt und dieser die gefahr bzw. das riskiko unterschätzt, wird es immer wieder funktionieren. prostitution, erpressung, diebstahl auf bestellung (junkies), ...fragt mal die biker-clubs...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Dresden
  3. Südwolle GmbH & Co. KG, Schwaig
  4. Ypsomed AG, Burgdorf (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 79€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

  1. Denverton: Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen
    Denverton
    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

    Deutlich mehr Leistung für Storage-Systeme: Die neuen Atom C3000 basieren auf der drastisch verbesserten Goldmont-Architektur, zu der Intel endlich Details nennt. Mit bis zu 16 Kernen ziehen die Denverton-Chips mit den Xeon D-1500 gleich, die Intel ebenfalls bis Sommer 2016 aktualisieren will.

  2. Trotz Weiterbildung: Arbeitslos als Fachinformatiker
    Trotz Weiterbildung
    Arbeitslos als Fachinformatiker

    Trotz einer Zertifizierung als Linux-Administrator findet ein Fachinformatiker keinen Job. Derzeit suchen 3.000 Menschen mit dieser Ausbildung Arbeit.

  3. Klage gegen Steuernachzahlung: Apple beruft sich auf europäische Grundrechte
    Klage gegen Steuernachzahlung
    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

    Im Streit mit der EU-Kommission über Steuernachzahlungen in Milliardenhöhe hat Apple die Forderungen in 14 Punkten zurückgewiesen. Selbst die Grundrechte-Charta der EU wird bemüht. "Sehr witzig", finden die Grünen.


  1. 15:00

  2. 14:45

  3. 14:13

  4. 14:12

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 13:30

  8. 13:30