Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tor: CCC erweitert Strafanzeige…

Prominente Einzelperson

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prominente Einzelperson

    Autor: CruZer 17.07.14 - 11:55

    Schön das der CCC die Kanzlerin als "prominente Einzelperson" abfertig.

    Ich finde das Amt der Bundeskanzlerin geht weit darüber hinaus - und wird zurecht so behandelt.

    Fachlich gebildete Personen könnten fachliche Stellungnahmen zu meinen
    posting machen.
    (Josef Mallits, de.alt.ufo, 1.5.1999)

  2. Re: Prominente Einzelperson

    Autor: smirg0l 17.07.14 - 12:08

    Es geht darum, dass Du und ich ebenfalls ausspioniert werden und das den Generalbundesanwalt entgegen seiner Zuständigkeit nicht die Bohne interessiert. Da wird nichts ermittelt. Ergo sind wir unwichtig - wie jeder andere, der nicht Politiker ist.
    Der Grund wird sein, dass unser aller Überwachung seit über 40 Jahren dem Anschein nach völlig legal ist.

    Von daher gehe ich mit dieser Aussage des CCC völlig d'accord.

  3. Re: Prominente Einzelperson

    Autor: Michael H. 17.07.14 - 12:09

    Als was denn sonst?

    Ach, es ist ok wenn millionen Menschen überwacht werden... und wenn die Kanzlerin überwacht wird ist es ein fiasko...

    *Jokerfresseaufzieh*
    "Million people are monitored... no one bats an eye... #Neuland Promi is monitored... and everyone loses their minds"

    Gerade die Kanzlerin sollte hierbei keine Ausnahme sein...
    Alle Macht dem Volke... Vertreter des Volkes... das Volk wird ausspioniert - für die Kanzlerin ist das anscheinend ok... die Vertreter bzw. ein Vertreter des Volkes wird ausspioniert, auf einmal ist es ne völlig andere Geschichte... nix da... seh ma gar nicht ein... warum sollte jemand der das Volk repräsentiert gesellschaftlich eine höher gestellte Rolle haben, als das Volk welches er repräsentiert...

  4. Re: Prominente Einzelperson

    Autor: CruZer 17.07.14 - 12:16

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht darum, dass Du und ich ebenfalls ausspioniert werden und das den
    > ...

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als was denn sonst?
    > ...

    Es ging hier lediglich um die Bezeichnung an sich. Das das Verhalten der Bundesstaatsanwaltschaft, gegenüber dem deutschen Volk, nicht richtig ist, stimme ich ohne weiteres zu.

    Fachlich gebildete Personen könnten fachliche Stellungnahmen zu meinen
    posting machen.
    (Josef Mallits, de.alt.ufo, 1.5.1999)

  5. Re: Prominente Einzelperson

    Autor: violator 17.07.14 - 12:18

    Was passiert eigentlich, wenn mal ein Land in Deutschland einmarschiert? Wird dann die Bundeswehr erst eingeschaltet, wenn die dumme Merkel in Gefahr ist?

  6. Re: Prominente Einzelperson

    Autor: tingelchen 17.07.14 - 12:52

    Die Bezeichnung ist absolut korrekt. Denn eine prominente Person ist nichts weiter als eine Person, welche in der breiten Bevölkerung einen hohen Bekanntheitsgrad besitzt. Dies hat mit Schauspielerei oder Singerei erst einmal nichts zu tun.

  7. Re: Prominente Einzelperson

    Autor: OpenMind 17.07.14 - 13:09

    Solange die Politiker nicht ausgespäht werden, machen die Politiker auch nichts.

    #offtopic
    Ist dasselbe Konstrukt wie die GEZ. Warum sollte ein Politiker sich gegen die GEZ äußern? Wenn dieser Politiker irgendwann kein Amt mehr bekleiden darf, dann kriegt er doch ne hochrangige Stelle in der GEZ wo er mindestens genau so gut verdient. Das ist immer dasselbe Szenario, warum wir überhaupt Politik betreiben ist mir ein Rätsel ... Da wäre ich von Volksentscheiden überzeugter als von der aktuellen Situtation.

    Da kommt mir auch gerade der Gedanke, warum man überhaupt wählen soll... Wen sollte man denn wählen? Die Wahlversprechen werden sowieso nicht eingehalten.

  8. Re: Prominente Einzelperson

    Autor: Mr Miyagi 17.07.14 - 13:19

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was passiert eigentlich, wenn mal ein Land in Deutschland einmarschiert?
    > Wird dann die Bundeswehr erst eingeschaltet, wenn die dumme Merkel in
    > Gefahr ist?

    Ich glaube das spielt keine Rolle ob und falls ja, wann die Bundeswehr eingeschaltet wird wenn die USA (oder China oder Russland) hier einmarschieren ;)

  9. Re: Prominente Einzelperson

    Autor: slashwalker 17.07.14 - 14:18

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was passiert eigentlich, wenn mal ein Land in Deutschland einmarschiert?
    > > Wird dann die Bundeswehr erst eingeschaltet, wenn die dumme Merkel in
    > > Gefahr ist?
    >
    > Ich glaube das spielt keine Rolle ob und falls ja, wann die Bundeswehr
    > eingeschaltet wird wenn die USA (oder China oder Russland) hier
    > einmarschieren ;)
    Das was von der Bundeswehr noch übrig ist (ca. 180k Soldaten), reicht nicht mal um eine Invasion der Schweizer abzuhalten. Von der antiquierten Technik mal abgesehen.

  10. Re: Prominente Einzelperson

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.07.14 - 14:46

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das was von der Bundeswehr noch übrig ist (ca. 180k
    > Soldaten), reicht nicht mal um eine Invasion der
    > Schweizer abzuhalten.

    So ein Zwergenaufstand ist sicherlich eine eine amüsante Vorstellung, aber natürlich fern jeder Realität. Zwar hat die Schweiz inklusive Reservisten nominell die gleiche aktive Mannstärke, aber davon sind die meisten Grundwehrdienstleistende, während die Bundeswehr auf Berufs- und Zeitsoldaten eingedampft wurde, deren Ausbildungsgrad doch ein ganzes Stückchen höher liegen dürfte; von Kampferfahrung durch Auslandseinsätze ganz zu schweigen (Ja, die Schweiz hat auch knapp 300 Soldaten im Auslandseinsatz. Geschenkt.).

    Dann kommt noch hinzu, dass die reine Mannstärke zuletzt vor der industrialisierten und mechanisierten Kriegführung von Belang war. Die Schweiz besitzt überwiegend leichtes Gerät, mit dem man schnelle Vorstöße durchführen kann, das aber nichts bringt, sobald es auf befestigte Stellungen stößt und das keinen Tag durchhält, sobald es gegen schweres Gerät antreten muss.

    Und selbst wenn die Bundeswehr und 36 Mio. wehrfähige Bevölkerung aus irgend einem Grund komplett die Füße stillhalten sollte, kann man mit 180.000 Soldaten kein Land mit 357.000 km² besetzen. Dafür reicht nicht einmal die komplette wehrfähige Bevölkerung der Schweiz. ;)

    > Von der antiquierten Technik mal abgesehen.

    Die antiquierte Technik verkauft sich allerdings bemerkenswert gut. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland ... natürlich auch im Schlechten.

    Aber die Schweizer haben eindeutig das bessere Armeemesser, das muss ihnen der Neid lassen. Die Froschgieken, die bei der Bundeswehr ausgegeben werden, geben andere nicht einmal als Werbegeschenke raus, weil es ihnen zu peinlich wäre. ;-)

  11. Re: Prominente Einzelperson

    Autor: DY 17.07.14 - 15:45

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht darum, dass Du und ich ebenfalls ausspioniert werden und das den
    > Generalbundesanwalt entgegen seiner Zuständigkeit nicht die Bohne
    > interessiert. Da wird nichts ermittelt. Ergo sind wir unwichtig - wie jeder
    > andere, der nicht Politiker ist.
    > Der Grund wird sein, dass unser aller Überwachung seit über 40 Jahren dem
    > Anschein nach völlig legal ist.
    >
    > Von daher gehe ich mit dieser Aussage des CCC völlig d'accord.


    Die Staatsanwälte gehören in D zur Exekutive. Und sind damit Weisungsgebunden.
    Wenn man jetzt noch dei 2+4 Verträge liest, wo in langen Passagen die Nicht-Souveränität Deutschlands verschleiern nach der Wiedervereinigung geregelt wurde (siehe auch Schäubles Rede: Deutschland war seit 1945 nicht mehr souverän ->YT) dann wird klar wieso dieser ganze Affentanz der Marionetten aufgeführt wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  2. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Augmented Reality: Google stellt Project Tango ein
    Augmented Reality
    Google stellt Project Tango ein

    Veraltet und zu unflexibel: Google unterstützt das Augmented-Reality-System Project Tango nicht mehr. Der Nachfolger ARCore soll in Kürze verfügbar sein.

  2. Uber vs. Waymo: Uber spionierte Konkurrenten aus
    Uber vs. Waymo
    Uber spionierte Konkurrenten aus

    Harte Bandagen: Ein ehemaliger Mitarbeiter von Uber hat im Prozess von Waymo gegen den Fahrdienst von fragwürdigen Geschäftspraktiken berichtet. Danach sammelte Uber unter anderem mit illegalen Mitteln wie Abhören oder Spionage Informationen über Konkurrenten.

  3. Die Woche im Video: Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security
    Die Woche im Video
    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

    Golem.de-Wochenrückblick Die USA wollen mal wieder zum Mond, die BVG speichert mal wieder Bewegungsdaten und ein 19 Jahre alter Angriff funktioniert immer wieder. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25