Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tracking: Frauen in Saudi…

Insbesondere wollen es manche saudi-arabische Frauen so.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Insbesondere wollen es manche saudi-arabische Frauen so.

    Autor: Spaghetticode 23.11.12 - 19:17

    Eine Google-Suche hat ergeben: Manche Frauen in Saudi-Arabien wollen behandelt werden wie Kleinkinder. Schließlich müssen sie ja dann keine Verantwortung tragen und müssen sich nicht für sich selbst sorgen.

    Gibt es auch in Deutschland: Manche Menschen leben freiwillig von Hartz IV. Schließlich müssen sie dann ja nicht arbeiten gehen. Aber: Dank der Emanzipation der Frau wurden ihr auch Pflichten auferlegt, die Frau kann jetzt nicht mehr davon ausgehen, dass sie von ihrem Ehemann finanziell mitversorgt wird, wie es früher der Fall gewesen ist.

  2. Re: Insbesondere wollen es manche saudi-arabische Frauen so.

    Autor: Mimus Polyglottos 23.11.12 - 19:34

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Google-Suche hat ergeben: Manche Frauen in Saudi-Arabien wollen
    > behandelt werden wie Kleinkinder. Schließlich müssen sie ja dann keine
    > Verantwortung tragen und müssen sich nicht für sich selbst sorgen.
    >

    Na super, und meine Google-Suche hat gerade ergeben, dass die Erde eine Scheibe ist. Mal ehrlich, im Netz findest du jede Aussage und ihr Gegenteil.

    Aber selbst wenn es für (einige wenige) Frauen so zutrifft - was willst du uns damit sagen? Alle Frauen sind bekloppt und begen sich gerne in ihre freiwillige Unmündigkeit?

  3. Re: Insbesondere wollen es manche saudi-arabische Frauen so.

    Autor: borg 23.11.12 - 19:53

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Google-Suche hat ergeben: Manche Frauen in Saudi-Arabien wollen
    > behandelt werden wie Kleinkinder. Schließlich müssen sie ja dann keine
    > Verantwortung tragen und müssen sich nicht für sich selbst sorgen.

    Unsere Frauen sind oft auch nicht besser. Allerdings bestehen sie dann auf
    die Scheidung und Unabhängigkeit vom Ex, lassen sich aber von diesem immer
    noch aus- und unterhalten.
    In Saudi Arabien hat der Mann auch Pflichten. Aber dafür hat er auch Rechte
    der Ehefrau gegenüber.


    ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.12 19:54 durch borg.

  4. unterhaltspflicht nach scheidung...

    Autor: fratze123 26.11.12 - 10:36

    gibt es nur, wenn der partner durch die ehe in die wirtschaftliche abhängigkeit gezwungen wurde. dürfte also eigentlich nicht mehr der normalfall sein.

  5. Re: unterhaltspflicht nach scheidung...

    Autor: !amused 26.11.12 - 11:35

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gibt es nur, wenn der partner durch die ehe in die wirtschaftliche
    > abhängigkeit gezwungen wurde. dürfte also eigentlich nicht mehr der
    > normalfall sein.

    Ja, meine Frau wurde auch in die wirtschaftliche *Un*-abhängigkeit gezwungen als Sie ihren Job aufgeben konnte, nachdem ich sie Ihrem damaligen Arbeitgeber für den Gegenwert von 2 Jahresgehältern in Kamelen abgekauft hatte.

    Sie verdient jetzt über ihre Hobbies mehr als früher und ist darüber auch toootal unglücklich ...

    On the 7th day, when God saw what She had done the bad hair day before, She shot Herself in a *politically correct* way, called 'The Big Bang'.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.12 11:38 durch !amused.

  6. wie geht das?

    Autor: fratze123 26.11.12 - 11:44

    ihre hobbies sind doch bestimmt nicht prostitution und drogenhandel? ^^ also steuerpflichtig. müßte also beim thema unterhalt angegeben werden. soweit ich weiß, wird jegliches einkommen gegengerechnet.

    was du mit 2 jahresgehältern und abkaufen meinst, erschließt sich mir nicht. klingt tatsächlich ein wenig nach prostitution. :-)
    "normale" berufe ermöglichen eine fristgerechte kündigung. das ist für arbeitnehmer 4 wochen bis zum 15. oder ende des kalendermonats (vertragsabhängig).
    da zahlt man als arbeitnehmer nichts an den arbeitgeber.

  7. Re: wie geht das?

    Autor: !amused 26.11.12 - 12:04

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ihre hobbies sind doch bestimmt nicht prostitution und drogenhandel? ^^
    > also steuerpflichtig. müßte also beim thema unterhalt angegeben werden.
    > soweit ich weiß, wird jegliches einkommen gegengerechnet.
    >
    > was du mit 2 jahresgehältern und abkaufen meinst, erschließt sich mir
    > nicht. klingt tatsächlich ein wenig nach prostitution. :-)
    > "normale" berufe ermöglichen eine fristgerechte kündigung. das ist für
    > arbeitnehmer 4 wochen bis zum 15. oder ende des kalendermonats
    > (vertragsabhängig).
    > da zahlt man als arbeitnehmer nichts an den arbeitgeber.

    Meine Frau ist selbständige Fotografin und es macht ihr einen Heidenspass.
    Wir sind glücklich verheiratet und bräuchten auch keine juristischen Gimmicks bei einer Trennung.
    Der Rest ist einfach satirische Dichtung, mit der ich mich über das Thema (nicht dich) lustig mache, weil ich finde, dass die Vorurteile und Unwissenheit in unserem aufgeklärten(?) Land einfach zum $EKELHAFTE_HANDLUNG_IN_VERBFORM sind.

    Nochmal zum Kontrollwahn der Saudis. - Vielleicht hatten die Jungs früher mal Ihre Gründe, das zu tun, wenn man sich folgendes Zitat durchliest, das mir ein arabischer Freund gegeben hat:

    „Eine Frau zu wählen, ist wie seine Hand in einen Korb voller Schlangen zu stecken. Mit Glück trifft man vielleicht auf eine ungiftige. Aber alle sind Schlangen.“
    (Aus dem Arabischen)

    Auf deutsche Frauen (und Männer) trifft das natürlich keinesfalls zu.

    On the 7th day, when God saw what She had done the bad hair day before, She shot Herself in a *politically correct* way, called 'The Big Bang'.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.12 12:19 durch !amused.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  3. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 61,99€
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28