Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz Bundeskartellamts: Kabel…

Versteh das Problem nicht!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Versteh das Problem nicht!?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.12 - 23:06

    Was heißt hier es sei dreist für frei empfangbare Kanäle geld zu verlangen? Kabel Deutschland stellt die ganze Infrastruktur bereit, natürlich wollen sie Geld dafür sehen. Und wenns nicht verschlüsselt wird, dann wird eben mal vom Nachbarn abgezwackt. Heute muss halt nunmal jeder sehen wo er bleibt... Klar ists dann blöd mit fünf Fernsehern im Haus. Dann muss man sich aber halt eine SAT Schüssel aufs Dach schrauben, wenns einem nicht passt. Und macht der Vermieter nicht mit, dann gibts ja immernoch IPTV. Oder am besten mal Gedanken machen die Kiste einfach mal aus zu lassen. Ich verstehe aber nicht wieso es dreist ist. Wir sind in einer freien Wirtschaft. Keiner muss ein Produkt kaufen. Wenn man so süchtig und abhängig ist, dann muss man eben in den sauren Apfel beißen und begreifen, dass es so nunmal in der freien Wirtschaft läuft.

  2. Re: Versteh das Problem nicht!?

    Autor: mfgchen 29.12.12 - 01:48

    Freie Wirtschaft würde heißen, ich hätte eine Wahl des Kabelanbieters - die habe ich aber NICHT!
    Freie Wirtschaft heißt auch, dass sich Unternehmen nicht absprechen - was hier aber geschehen ist bei den Sendern.

  3. Re: Versteh das Problem nicht!?

    Autor: Cespenar 29.12.12 - 02:19

    Man muss sehr wohl bereits jetzt für einen Kabelanschluss monatlich zahlen!
    Nur bei Kabel Deutschland bekommt man dafür eben nur die öffentlich rechtlichen Sender. Alle anderen sind nur per Zusatz Abo zu haben.
    Kabel Deutschland kassiert also für eigentlich frei empfangbare Sender doppelt ab. Der Sinn dahinter erschließt sich mir nicht. Per Satellit und über DVB-T (zumindest in Großstädten) sind die Sender schließlich auch überall frei.
    Die Begründung das falls man nicht verschlüsselt das einfach vom Nachbarn abzwacken kann ist ja schon fast so dämlich wie die mit dem Jugendschutz von KD. Selbstverständlich ist das illegal. Zum Antennenverteiler hat in der Regel auch nicht jeder Zugang, von daher braucht es da schon einiges an krimineller Energie.
    Ich bin kein Kunde von KD von daher kann es mir eigentlich egal sein, trotzdem finde ich die Grundverschlüsselung unmöglich.

  4. Re: Versteh das Problem nicht!?

    Autor: Youssarian 29.12.12 - 08:23

    Cespenar schrieb:

    > Man muss sehr wohl bereits jetzt für einen Kabelanschluss monatlich zahlen!

    Logisch.

    > Nur bei Kabel Deutschland bekommt man dafür eben nur die öffentlich
    > rechtlichen Sender. Alle anderen sind nur per Zusatz Abo zu haben.

    Das glaube ich nicht.

    > Ich bin kein Kunde von KD

    Kann ein KD-Kunde was dazu schreiben?

    > Per Satellit und über DVB-T (zumindest in Großstädten) sind die Sender
    > schließlich auch überall frei.

    Nö. Siehe http://www.teltarif.de/dvb-t-eutelsat-rtl-stuttgart/news/36143.html.

    Und bei "Entertain" (IPTV der Telekom) sind alle privaten Sender zwar grundverschlüsselt, aber dennoch ohne Zusatzkosten zu haben.

  5. Re: Versteh das Problem nicht!?

    Autor: genussge 29.12.12 - 08:55

    KD verlangt ca 12.- Euro für die "frei" empfangbaren digitalen, privaten Sender.
    Meiner Meinung nutzen sie nur die Position als Monopol aus.

  6. Freie Wirtschaft?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.12.12 - 09:32

    Freie Wirtschaft bei einem lokalen Monopol? Naja, Humor hast Du.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.12 09:32 durch Freakgs.

  7. Re: Versteh das Problem nicht!?

    Autor: ChristianBecker 29.12.12 - 09:50

    Hier mal die mir bekannte Aufschlüsselung.

    Erst bezahlzte man 10 bis 12 ¤ für die Bereitstellung des Kabelanschlusses. (KDG/TC)
    Dann kam die "Digitalisierung" und es wurden 5 ¤ dazu addiert.
    Zwischendurch gab es dann noch eine Erhöhung der Grundgebühr auf 15 ¤,
    lange her.
    Und inzwischen verlangt TC nach einigen Preisänderungen
    zum Beispiel 12 ¤ für privatSD/HD inkl. aller derzeit erhältlichen ÖRHD.

  8. Re: Versteh das Problem nicht!?

    Autor: Blackburn 29.12.12 - 10:37

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das glaube ich nicht.
    >
    > Kann ein KD-Kunde was dazu schreiben?
    >

    Ob du es glaubst oder nicht, bei Kabeldeutschland werden ALLE digitalen Sender verschlüsselt, mit Ausnahme der öffentlich-rechtlichen.
    Wer die Privatsender (in SD) sehen will, muss das Senderpaket "Kabel Digital" für 2,90/Monat hinzubuchen.
    http://www.kabeldeutschland.de/digital-fernsehen/tv-pakete/kabel-digital.html

    (das gilt ZUSÄTZLICH zu den Kosten, die man ohnehin schon für den Anschluss selbst bezahlt)

    Kabeldeutschland ist sogar so dreist, auf der eigenen Webseite die digitalen SD Sender trotzdem mit "frei empfangbar" zu markieren. Gemeint ist damit aber nicht etwa, dass sie unverschlüsselt sind, sondern dass die bei allen digitalen Senderpaketen (von denen Kabel Digital für 2,90 das billigste ist) automatisch mit dabei sind. Da wird gezielt "frei empfangbar" umdefiniert, mit dem WISSEN, dass der Kunde da etwas anderes drunter versteht.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.12 10:54 durch Blackburn.

  9. Re: Versteh das Problem nicht!?

    Autor: aEon 29.12.12 - 13:06

    2,90 nur wenn du schon einen KD Receiver hast/kaufst. Mietet man noch ein Modul oder Receiver sind es 4,90. (Kaufen ist billiger nach 40 Monaten glaube ich).

  10. Re: Versteh das Problem nicht!?

    Autor: Blackburn 29.12.12 - 14:34

    aEon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2,90 nur wenn du schon einen KD Receiver hast/kaufst. Mietet man noch ein
    > Modul oder Receiver sind es 4,90. (Kaufen ist billiger nach 40 Monaten
    > glaube ich).

    Stimmt. Ich hab' jetzt einfach die allerbilligste Variante genommen. Ging mir auch mehr darum, dass es überhaupt etwas extra kostet und eben nicht schon im Preis für den Anschluss selbst mit drin ist ;)

  11. Re: Versteh das Problem nicht!?

    Autor: Youssarian 29.12.12 - 15:42

    Blackburn schrieb:

    Dank Dir und den anderen beiden für die Antworten.

    >> Kann ein KD-Kunde was dazu schreiben?

    > Ob du es glaubst oder nicht, bei Kabeldeutschland werden ALLE digitalen
    > Sender verschlüsselt, mit Ausnahme der öffentlich-rechtlichen.

    Das ist bei "Entertain" (Telekom) ja auch nicht anders, allerdings bezahlt man für die Nutzung privater Sender nichts zusätzlich. (*)

    > Wer die Privatsender (in SD) sehen will, muss das Senderpaket "Kabel
    > Digital" für 2,90/Monat hinzubuchen.

    > (das gilt ZUSÄTZLICH zu den Kosten, die man ohnehin schon für den Anschluss
    > selbst bezahlt)

    Das heißt, wenn ich dieses Paket nicht buche, kann ich die analog übertragenen Programme inklusive der öffentlich-rechtlichen Sender trotzdem nutzen. (?)

    > Kabeldeutschland ist sogar so dreist, auf der eigenen Webseite die
    > digitalen SD Sender trotzdem mit "frei empfangbar" zu markieren. Gemeint
    > ist damit aber nicht etwa, dass sie unverschlüsselt sind, sondern dass die
    > bei allen digitalen Senderpaketen (von denen Kabel Digital für 2,90 das
    > billigste ist) automatisch mit dabei sind. Da wird gezielt "frei
    > empfangbar" umdefiniert, mit dem WISSEN, dass der Kunde da etwas
    > anderes drunter versteht.

    Naja. "Frei" im Sinne von "gratis" bzw. "ohne Zusatzkosten" ist nicht gerade ungebräuchlich. "Freibier" ist ja auch glücklicherweise nicht frei von Alkohol sondern wird einfach nur von anderen bezahlt. :-)

    (*) Aus rechtlichen Gründen muss (oder musste) die Telekom einen Tarif anbieten, der ohne spezielle Hardware nutzbar ist. Dieser Tarif namens "Entertain vario" wird nicht beworben und ist überhaupt nur sehr schwer zu finden. Da ohne die Hardware die Entschlüsselung nicht möglich ist, wäre dies dann ein Tarif komplett ohne private Sender. Er kostet (bzw. kostete) aber ohnehin dasselbe wie der normale Tarif.

  12. Re: Versteh das Problem nicht!?

    Autor: Blackburn 29.12.12 - 16:31

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heißt, wenn ich dieses Paket nicht buche, kann ich die analog
    > übertragenen Programme inklusive der öffentlich-rechtlichen Sender trotzdem
    > nutzen. (?)

    Jup. Sofern du einen Anschluss von Kabeldeutschland hast (der auch schon was kostet, aber bei vielen Mietwohnugnen schon in den Nebenkosten mit drin ist), kannst du alle analogen Sender + die digitalen ÖR sehen. Alles Weitere ist verschlüsselt und muss für Geld abonniert werden.

    > Naja. "Frei" im Sinne von "gratis" bzw. "ohne Zusatzkosten" ist nicht
    > gerade ungebräuchlich. "Freibier" ist ja auch glücklicherweise nicht frei
    > von Alkohol sondern wird einfach nur von anderen bezahlt. :-)

    Naja, sie sind halt verschlüsselt und man kann sie nur sehen, wenn man ein beliebiges digitales Senderpaket bucht. Ob "gratis" oder "ohne Zusatzkosten" da wirklich zutreffend ist, halte ich mindestens für diskussionswürdig ^^

  13. Re: Versteh das Problem nicht!?

    Autor: Youssarian 30.12.12 - 07:38

    Blackburn schrieb:

    >> Das heißt, wenn ich dieses Paket nicht buche, kann ich die analog
    >> übertragenen Programme inklusive der öffentlich-rechtlichen Sender
    >> trotzdem nutzen. (?)

    > Jup. [...]

    Nur um es herauszustellen: Das war's, was ich mit "Das glaub ich nicht." kommentiert hatte. Diese Ratten! ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  3. Klinikum rechts der Isar der TU München, München
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

  1. Square Enix: Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    Square Enix
    Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier

    Der Blaumagier in Final Fantasy 14 kann Anfangs nichts - außer lernen, und so die Spezialangriffe von Monstern übernehmen. Für Shadowbringers, die nächste Erweiterung des Online-Rollenspiels, hat Square Enix außerdem einige ungewöhnliche Ideen und einen aufwendigen Trailer vorgestellt.

  2. FTTB: Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus
    FTTB
    Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus

    Nachdem Unitymedia ein Dorf in Nordrhein-Westfalen nicht ausbauen wollte, haben die Anwohner einen Verein gegründet und selbst den Tiefbau begonnen. Unitymedia wurde dann doch noch zum Partner.

  3. IT-Sicherheit: Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business
    IT-Sicherheit
    Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business

    Die Netzwerkinstallation der österreichischen Banking-Software ELBA-business ließ sich übernehmen - mitsamt darunterliegendem System. Der Angriff war aufwendig, aber automatisierbar.


  1. 00:02

  2. 18:29

  3. 16:45

  4. 16:16

  5. 15:50

  6. 15:20

  7. 14:40

  8. 13:50