Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz EuGH-Urteil: EU startet…

EU oder Demokratie - Für einen EU Austritt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EU oder Demokratie - Für einen EU Austritt

    Autor: LinuxNerd 10.12.14 - 12:31

    Beides gleichzeitig geht nicht, vor allem wenn man Bedenkt das weder die EU Kommission noch der EU Rat durch die Bevölkerung gewählt sind, die Machtzentren der EU besitzen somit keine demokratische legitimation. Sieht man ja derzeit auch in der Diskussion um TTIP/CETA.

    Ifern, die EU Kommission besitzt weniger Legitimität als die Russische Regierung (die wurde ja immerhin noch gewählt). Daher denke ich das es notwendig ist aus der EU auszutreten wenn wir uns die Demokratie bewahren wollen. Denn die undemokratische EU wird sich mehr und mehr zu einem Konzern Lobbygesteuerten Überwachungsstaat verwandeln. Daher wundere ich mich schon sehr das vor allem die eher Linken Parteien und Leute der EU gegenüber so unkritisch und verharmlosend sind. Ich sehe da jedenfalls für die Zukunft sehr düster, denn die Kommission wird alle Reformen welche ihre eigene Macht beschneiden würden verhindern, dazu hat sie nämlich die Macht.

    Daher sollten wir uns schon sehr genau überlegen ob wie die "Vereinigten Staaten von Europa" unter Führung einer nicht demokratisch legitimierten Politik Elite wollen oder doch besser lieber nicht.

    Bei den ganzen Fragen wie TTIP, EU Überwachung usw wird diese Grundsätzliche Frage ja immer ausgeklammert und das denke ich ist falsch.

    ..........................................................................
    Anonyme zensurfreie Internet Nutzung:
    https://www.torproject.org
    https://tails.boum.org/index.de.html

  2. Re: EU oder Demokratie - Für einen EU Austritt

    Autor: MannOhneHose 10.12.14 - 12:55

    Wahlen sind sowieso quatsch..

    Wieviele Leute gehen wählen unter dem Motto "Hab die schon immer gewählt, selbst meine Eltern schon & deshalb wähl ich die auch"

    Wieviele Leute gehen wählen und haben einen IQ von -200 (wenn man sich die heutige Bevölkerung mal so anguckt), da bezweifel ich dann das diese entscheidung überlegt ist.

    Wieviele gehen einfach so just4fun nach dem Motto "Mir egal wer gewählt wird" oder betrunken wählen :D?

  3. Re: EU oder Demokratie - Für einen EU Austritt

    Autor: nf1n1ty 10.12.14 - 13:07

    > Ifern, die EU Kommission besitzt weniger Legitimität als die Russische
    > Regierung (die wurde ja immerhin noch gewählt). Daher denke ich das es
    > notwendig ist aus der EU auszutreten wenn wir uns die Demokratie bewahren
    > wollen. Denn die undemokratische EU wird sich mehr und mehr zu einem
    > Konzern Lobbygesteuerten Überwachungsstaat verwandeln. Daher wundere ich
    > mich schon sehr das vor allem die eher Linken Parteien und Leute der EU
    > gegenüber so unkritisch und verharmlosend sind. Ich sehe da jedenfalls für
    > die Zukunft sehr düster, denn die Kommission wird alle Reformen welche ihre
    > eigene Macht beschneiden würden verhindern, dazu hat sie nämlich die
    > Macht.

    Wie erklärst du denn dann unter deinen Prämissen den Vertrag von Lissabon? Wenn ich mich nicht irre, hat sich da die Macht im Gesetzgebungsprozess deutlich in Richtung des gewählten Parlamentes verschoben.
    Wäre ja eigentlich nicht möglich gewesen, oder?

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  4. Linke Parteien sollen EU-unkritisch sein?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 10.12.14 - 16:12

    Bist du zufällig AfD- oder NPD-Wähler, oder wie kommst du auf das schmale Brett?

    Zur Info: die SPD ist alles mögliche, aber definitiv nicht "links". Bestenfalls "Mitte", eher schon "Mitte-rechts".

  5. Re: Linke Parteien sollen EU-unkritisch sein?

    Autor: LinuxNerd 10.12.14 - 18:14

    Nu auf Deutschland bezogen schon, und es ist übrigens auch typisch für die deutschen Linken alle EU Kritiker gleich in die Nazi, NPD, AfD Ecke zu stellen.

    Im übrigen bin ich Nichtwähler, da ich Rechts nicht wählen will. Die Linken Parteien mir aber doch zu engstirnig sind, so nach dem Motto wer nicht unserer Meinung ist der ist "Rechts".

    ..........................................................................
    Anonyme zensurfreie Internet Nutzung:
    https://www.torproject.org
    https://tails.boum.org/index.de.html

  6. Re: Linke Parteien sollen EU-unkritisch sein?

    Autor: maverick1977 10.12.14 - 19:49

    LinuxNerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nu auf Deutschland bezogen schon, und es ist übrigens auch typisch für die
    > deutschen Linken alle EU Kritiker gleich in die Nazi, NPD, AfD Ecke zu
    > stellen.
    >
    > Im übrigen bin ich Nichtwähler, da ich Rechts nicht wählen will. Die Linken
    > Parteien mir aber doch zu engstirnig sind, so nach dem Motto wer nicht
    > unserer Meinung ist der ist "Rechts".

    Klar, wenn ich am linken Rand stehe, ist ALLES von mir aus rechts. Nur wie weit, dass sagt man nicht. Ich für meinen Teil wähle links. Aber nicht der linken Einstellung wegen, sondern weil Gysi der einzige Politiker ist, der mit Zahlen und Fakten kommt, die man nachvollziehen und belegen kann. Alle anderen reden doch nur um den heißen Brei herum!

    Neben bei vertritt Gysi meinen Standpunkt von Demokratie und Volkswahlen. Er ist gegen Altersarmut und will in Europa die gleichen Sozialabgaben und Steuern in jedem EU-Land. Damit wäre die Auswanderungswelle wegen gutem Lohn schon einmal beendet und jeder könnte überall für das gleiche Geld arbeiten gehen. Fehlt nur noch der Einheitslohn für jede Berufsgruppe. Also, dass ein Maurer in Luxembourg das gleiche Netto hat, als ein Maurer in Österreich oder Polen. Das wäre ein absoluter Wahnsinn. Aber das klappt ja nicht einmal innerhalb Deutschlands.

  7. Re: Linke Parteien sollen EU-unkritisch sein?

    Autor: azeu 11.12.14 - 16:35

    > Neben bei vertritt Gysi meinen Standpunkt von Demokratie und Volkswahlen. Er ist gegen Altersarmut und will in Europa die gleichen Sozialabgaben und Steuern in jedem EU-Land. Damit wäre die Auswanderungswelle wegen gutem Lohn schon einmal beendet und jeder könnte überall für das gleiche Geld arbeiten gehen. Fehlt nur noch der Einheitslohn für jede Berufsgruppe. Also, dass ein Maurer in Luxembourg das gleiche Netto hat, als ein Maurer in Österreich oder Polen. Das wäre ein absoluter Wahnsinn. Aber das klappt ja nicht einmal innerhalb Deutschlands.

    Das ist doch völlig an der Realität vorbei. Möchtest Du wirklich, dass alle Maurer in Europa exakt das selbe Gehalt bekommen? Unabhängig davon wie gut sie sind? Unabhängig davon wie viel Erfahrung sie haben?

    Also für mich geht diese Gleichmachung fast schon in Richtung Faschismus.

    ... OVER ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin
  3. MTS Sensor Technologie GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  4. Universitätsmedizin Göttingen, Braunschweig, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 85% reduziert
  2. 109,00€
  3. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
    Online-Banking
    In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

    Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
    Von Andreas Sebayang

    1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    1. Golem Akademie: Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
      Golem Akademie
      Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

      IT-Profis finden künftig bei Golem.de nicht nur redaktionelle Inhalte für ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung: Zusammen mit ausgewählten Partnern bieten wir in der Golem Akademie Workshops an. Das erste Seminar zum Thema "Team-Führung" findet am 18. Juni 2019 in München statt.

    2. Primebook P15: Großes und günstiges Notebook mit Atom-Prozessor
      Primebook P15
      Großes und günstiges Notebook mit Atom-Prozessor

      Neben dem Vertrieb der Vaio-Notebooks aus Japan wird Trekstor auch weiterhin eigene Notebooks anbieten. Das Primebook P15 zeigt, dass es hier vor allem um den Preis geht, mit dem das Gerät auf den Markt gebracht wird.

    3. Vorwurf der Schleichwerbung: Amazon schneidet Pastewka-Folge über 50 Mal
      Vorwurf der Schleichwerbung
      Amazon schneidet Pastewka-Folge über 50 Mal

      Amazon hat eine neue Schnittfassung einer Pastewka-Folge veröffentlicht. Medienhüter hatten dem Konzern vorgeworfen, in einer Folge aus der achten Staffel Schleichwerbung einzusetzen. An der Folge soll es um die 50 Schnitte gegeben haben.


    1. 10:00

    2. 09:53

    3. 09:39

    4. 09:27

    5. 09:03

    6. 08:51

    7. 07:41

    8. 07:27