Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz Rücktritt: Guttenplag-Wiki…

Einfach nur ein Schmierlappen sein ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach nur ein Schmierlappen sein ...

    Autor: Thomas S. 01.03.11 - 20:13

    ... reicht halt nicht.

  2. Re: Einfach nur ein Schmierlappen sein ...

    Autor: Muhaha 01.03.11 - 20:27

    Thomas S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... reicht halt nicht.

    Ein arroganter Schmierlappen sein, der sich nicht einmal zu schade ist, sich in seiner Abtrittsrede hinter toten Bundeswehrsoldaten zu verstecken ... das sollte, bis auf die üblichen bornierten Fanboys, wohl jedem Bürger deutlich machen, was für armseliges Würstchen hier am Werke war, der hoffentlich auch für immer in der Versenkung bleibt, aus der er hervorgekrochen kam.

  3. Re: Einfach nur ein Schmierlappen sein ...

    Autor: el3ktro 01.03.11 - 20:34

    Was hätte er denn machen sollen? Zurücktreten WÄHREND gerade drei tote Soldaten beerdigt werden? Zurücktreten und danach das Begräbnis besuchen?

  4. Das Begräbnis hat nichts damit zu tun.

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 01.03.11 - 20:46

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hätte er denn machen sollen? Zurücktreten WÄHREND gerade drei tote
    > Soldaten beerdigt werden? Zurücktreten und danach das Begräbnis besuchen?

    Er hätte beides strikt trennen müssen. Mit einem rethorischen Kniff Mitleid zu erheischen ist allerunterste Schublade.

    Der rethorische Kniff bestand darin, die Betrugsvorwürfe in Beziehung zu den Morden in Afghanistan zu setzen und die Vorwürfe damit kleinreden zu wollen. Die beiden Dinge haben aber nichts miteinander zu tun und auch für die Bundeswehr ist es besser, wenn ein Bundestagsabgeordneter mit einem Funken Restanstand das Begräbnis besucht als ein des Lügens überführter Minister.

  5. Re: Einfach nur ein Schmierlappen sein ...

    Autor: samy 01.03.11 - 20:47

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hätte er denn machen sollen? Zurücktreten WÄHREND gerade drei tote
    > Soldaten beerdigt werden? Zurücktreten und danach das Begräbnis besuchen?

    Er hätte erst mal alles zugeben sollen und zwar von Anfang an, als es rauskam. Er gibt ja jetzt noch nicht sein Plagiat zu... Aber wahrscheinlich hat er nur gelogen, damit die Soldaten noch beerdigt werden, wie? ;-)

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  6. Re: Einfach nur ein Schmierlappen sein ...

    Autor: der_wahre_hannes 01.03.11 - 22:21

    Er hat in seiner Rücktrittsrede davon gesprochen, dass das Medienecho unterträglich wurde und die Geschichte "auf dem Rücken der Soldaten" ausgetragen werde. Dass sein eigenes Fehlverhalten für dieses Echo verantwortlich ist, darauf geht er nicht ein.

    Ich mochte ihn von Anfang an nicht, aber so eine Karriere wie er sie hingelegt hat, verdient schon Respekt. Nach dieser Rücktrittsrede habe ich allerdings jeglichen Respekt vor Guttenberg verloren.

  7. Re: Einfach nur ein Schmierlappen sein ...

    Autor: samy 01.03.11 - 22:25

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat in seiner Rücktrittsrede davon gesprochen, dass das Medienecho
    > unterträglich wurde und die Geschichte "auf dem Rücken der Soldaten"
    > ausgetragen werde. Dass sein eigenes Fehlverhalten für dieses Echo
    > verantwortlich ist, darauf geht er nicht ein.
    >
    > Ich mochte ihn von Anfang an nicht, aber so eine Karriere wie er sie
    > hingelegt hat, verdient schon Respekt. Nach dieser Rücktrittsrede habe ich
    > allerdings jeglichen Respekt vor Guttenberg verloren.

    Vieles, sehr vieles ist doch glatt gelogen an seiner Karriere. Seinen Lebenslauf hat er ganz schön ausgeschmückt, sein Dr. hat der erschwindelt. Was bleibt? Sein Adelstitel und seine reiche und berühmte Familie, darauf kann er sich nicht einbilden...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  8. Re: Einfach nur ein Schmierlappen sein ...

    Autor: Muhaha 01.03.11 - 23:52

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hätte er denn machen sollen? Zurücktreten WÄHREND gerade drei tote
    > Soldaten beerdigt werden? Zurücktreten und danach das Begräbnis besuchen?

    Wie andere schon sagten ... der Grund für seinen Rücktritt und die toten Soldaten haben nichts miteinander zu tun. Dass der Schmierlappen sie ohne Not und Zusammenhang in Verbindung mit seinem Rücktritt bringt, um SICH SELBST in ein besseres Licht zu rücken, ist der Gipfel der schmierigen Widerlichkeit. Der Mann ist entweder zutiefst zu verachten oder ein Fall für den Psychater.

  9. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 02.03.11 - 02:10

    >> Ich mochte ihn von Anfang an nicht, aber so eine Karriere wie er sie hingelegt hat, verdient schon Respekt.

    > Seinen Lebenslauf hat er ganz schön ausgeschmückt, sein Dr. hat der erschwindelt. Was bleibt? Sein Adelstitel und seine reiche und berühmte Familie, darauf kann er sich nichts einbilden...

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  10. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: so so 02.03.11 - 07:03

    der schaum ist ausgeschlagen fuer deutschlands groessten schaumschlaeger.

    nur noch eine frage: war das jetzt 'raubkopieren' was guttenberg gemacht hat?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.11 07:04 durch so so.

  11. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: nonplagiat 02.03.11 - 11:27

    Äußert sich hier der fiese Mob ? Jemanden als Schmierlappen zu bezeichnen, weil er Gel im Haar hat ist ja ansich schon unterste Schublade. Dann sind ja 90% unserer Jugendlichen auch Schmierlappen, die sich mit Pomade zukleistern, dass es einem schlecht werden kann von dem Geruch. Also immer vorsichtig mit Schlamm- oder Gossenjargon, sonst trittst du ne Welle los, die du vielleicht am Ende gar nicht haben willst. Geh einfach in deine nächste Stammkneipe und lass dir nochn Bierchen bezahlen, dann kommst du schon wieder lockerer drauf.....

  12. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: berthold 02.03.11 - 11:48

    Sehe ich auch so...
    Politik ist zu wichtig, als dass man mal einfach mit ein paar wilden Beschimpfungen oder mit zusammengegrapschten Gossenjargon gegen die Politiker losgehen sollte.

    Das tut der sachlichen Beurteilung nicht gut.

  13. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: kt 02.03.11 - 11:57

    Oh hört hört, die Herren "nonplagiat" und "berthold" meinen sie Sachlage SACHLICH beurteilen zu können...

    Na dann lasst euch dieses Thema einmal von der Kanzlerin genauer erläutern...

    http://www.youtube.com/watch?v=A4L5TRChotM

    Schon interessant, wie wenig die eigenen Worte zählen, wenn es darum geht an der Macht zu bleiben, da man sich die Popularität einer bestimmten Person zu Nutze machen möchte...

  14. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: Muhaha 02.03.11 - 11:59

    berthold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das tut der sachlichen Beurteilung nicht gut.

    Na, dann beurteile doch mal sachlich.

  15. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: nonplagiat 02.03.11 - 12:24

    Na mach ich doch gern. Zum Beispiel bist DU unsachlich, wenn du Leute als Schmierlappen bezeichnest, oder ihnen den Gang zum Psychater anrätst (übrigens: schreibt man das mit "i", also Psychiater"). Keine Ahnung, aber locker im Handgelenk, wenn du dich hinter deiner Tastatur verstecken kannst. Vor mir würdest du dich das persönlich nicht trauen, hehe Muhahahaha

  16. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: Muhaha 02.03.11 - 12:33

    nonplagiat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na mach ich doch gern. Zum Beispiel bist DU unsachlich, wenn du Leute als
    > Schmierlappen bezeichnest, oder ihnen den Gang zum Psychater anrätst
    > (übrigens: schreibt man das mit "i", also Psychiater"). Keine Ahnung, aber
    > locker im Handgelenk, wenn du dich hinter deiner Tastatur verstecken
    > kannst. Vor mir würdest du dich das persönlich nicht trauen, hehe
    > Muhahahaha

    Unter einer sachlichen Beschäftigung mit dem Thema meine ich eine sachliche Beschäftigung mit dem Thema und keine Ad Hominem-Angriffe oder NaziGrammar-Gebrabbel, durch die Du Dich mit deiner Aussage, Du könntest sachlich argumentieren, selbst disqualifiziert hast.

    Herr Guttenberg, sind Sie's? :)

  17. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: nonplagiat 02.03.11 - 12:43

    Jetzt bist du wohl übergeschnappt.... Hey, ich sach nur "V E R S C H W Ö R U N G"

  18. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: Soelen 02.03.11 - 12:46

    Jetzt bist du wohl übergeschnappt.... Hey, ich sach nur "V E R S C H W Ö R U N G"

    © Soelen

    http://ompldr.org/vOG1jaA/golem.gif

  19. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: kt 02.03.11 - 12:52

    nonplagiat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt bist du wohl übergeschnappt.... Hey, ich sach nur "V E R S C H W Ö R
    > U N G"

    Sehe ich ähnlich.
    Denn anders ist ein derartiger Sinneswandel - auch der Kanzlerin (siehe meinen vorherigen Post) - schlichtweg nicht erklärbar...

    Hinzu kommt noch:
    goholem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon... Nicht bei jedem ist die CDU so großzügig wie bei Karl
    > Theodor zu Guttenberg... http://bit.ly/hTnwCm
    >
    > Aus sehenswert ist:
    > Das Guttenberg-Dossier: Teil 1 - Der Zögling und seine "Qualifikation" für
    > das Amt des Wirtschaftsministers... http://bit.ly/7TtTNP
    >
    > Das Guttenberg-Dossier: Teil 2 - Guttenberg, der "Junge Führer" - die
    > Atlantik Brücke und ihr Young-Leaders-Programm... http://bit.ly/54xnzB

    Zumal er sich seinen Posten als Wirtschaftsminister damals auch schon erschlichen hatte...
    http://www.youtube.com/watch?v=aZxNejXqypM

  20. Re: FULLACK! (kwT.)

    Autor: nonplagiat 02.03.11 - 12:55

    Also ich bin nicht zu Guttenberg, danke der Nachfrage *schmunzel*
    ich bin nicht mal in der CDU und auch kein Adeliger, aber auch bei weitem kein H4 Empfänger, na und was jetzt ? Schwierig oder ?

    Aber Menschen als Schmierlappen zu bezeichnen ist einfach würdelos und unsachlich, vor allem einen Verteidigungsminister, dem du vermutlich nie gedient hast, weil du Wehrdienstverweigerer bist oder so ähnlich, oder liege ich da falsch ?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. iisys Institut für Informationssysteme der Hochschule Hof, Hof
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. transmed Transport GmbH, Regensburg
  4. Centrum für internationale Migration und Entwicklung, Jakarta (Indonesien)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

  1. Geforce RTX: Deep-Learning-Kantenglättung soll Spiele verschönern
    Geforce RTX
    Deep-Learning-Kantenglättung soll Spiele verschönern

    Nvidia plant exklusives Anti-Aliasing für die Geforce RTX mit Turing-Technik und Tensor-Cores. Die glätten die Darstellung auf Basis vorher trainierter Referenzbilder, was wenig Leistung kosten und gut aussehen soll.

  2. Masterplan Digitalisierung: Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur
    Masterplan Digitalisierung
    Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    In Niedersachsen ist der Masterplan Digitalisierung verabschiedet worden. Wirtschaftsminister Althusmann zufolge ist Glasfaser die Grundlage für ein gutes Mobilfunk-Netz.

  3. Logitech G Pro Wireless: Mit Progamern entwickelte Maus wiegt 80 Gramm
    Logitech G Pro Wireless
    Mit Progamern entwickelte Maus wiegt 80 Gramm

    Von Gamern für Gamer: Die Logitech G Pro Wireless ist eine symmetrische Maus, die in Kooperation mit E-Sport-Teams wie London Spitfire entwickelt wurde. Das Ergebnis ist 80 Gramm leicht und hat einen hochauflösenden Sensor - ist aber auch recht teuer.


  1. 18:56

  2. 17:29

  3. 16:58

  4. 16:31

  5. 15:43

  6. 14:30

  7. 13:57

  8. 13:35