1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TV-Duell Merkel-Schulz…
  6. Thema

Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: Dudeldumm 04.09.17 - 15:44

    ;-) Und so bleibts bei der Lüge. hauptsache, es bleibt was hängen von dem Dreck.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.17 15:45 durch Dudeldumm.

  2. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: |=H 04.09.17 - 15:54

    Ich habe mich auf das aktuelle Wahlprogramm bezogen und das sieht nun mal anders aus. Auf welcher Basis willst du die Parteien denn sonst vergleichen, wenn nicht über das Programm?
    Was die schreiben und was die machen sind natürlich zwei verschiedene Dinge.

    Und welche Rolle spielt Frau Petry noch und damit ihre Aussage?

    Aus dem Programm:
    Leitideen der AfD sind dabei:
    -Einfach, transparent und gerecht. Der progressive
    Anstieg der Steuer wird durch Steuerstufen abgelöst.
    Eine Indexierung der Tarife, Freibeträge und
    Freigrenzen, Pauschbeträge und Pauschalen muss die
    schleichende (heimliche) Steuererhöhung vermeiden.
    -Entlastung der geringen und mittleren Einkommen:
    Der Grundfreibetrag wird auf das pfändungsfreie Ein-
    kommen angehoben und die Stufen werden so gewählt,
    dass Gering- und Durchschnittsverdiener entlastet
    werden.
    -Das Ehegattensplitting wird durch ein sozial gerechtes
    Familiensplitting ergänzt, bei dem das Familienein-
    kommen auf alle Familienmitglieder verteilt wird vor
    der Tarifanwendung.
    -Schaffung einer fairen Unternehmensbesteuerung.
    Gewinne sind dort zu versteuern, wo sie erwirtschaftet
    werden.

    Also generelle Entlastungen, insbesondere im unteren Segment, Steuerstufen klingen auch nach keiner kompletten Flat-Tax.

  3. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: Dudeldumm 04.09.17 - 16:23

    [quote]
    -Schaffung einer fairen Unternehmensbesteuerung.
    Gewinne sind dort zu versteuern, wo sie erwirtschaftet
    werden.
    [/quote]

    Halte ich auch für einen wichtigen Punkt. Keine google-Besteuerung mehr in Irland. Gewinne, die google durch Werbung in D erwirtschaftet, müssen auch hier versteuert werden. Wenn man mal eine sek nachdenkt, ist das nur gerecht. So, wie es sein sollte.

  4. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: David64Bit 04.09.17 - 16:26

    Macros schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Stimme an die Piraten ist gar nicht so verloren wie du glaubst.
    >
    > - Jede Stimme für eine kleine Partei, motiviert weiterzumachen. Willst
    > du, dass sich jemand für unsere Themen einsetzt? Dann zeige, dass sie dir
    > wichtig sind!
    > - Deine Stimme würde auch nicht ausschlaggebend sein, dass eine große
    > Partei eine andere überflügelt
    > - Mit 0,5% der Stimmen erhält die Piratenpartei Parteienfinanzierung. Mit
    > dem Geld finanzieren wir Projekte um unsere Themen voranzubringen, auch
    > ohne an der Regierung zu sein. Mit jeder Stimme mehr, mehr Aktionen.
    > Beispiele: Wir haben WLAN -Störerhaftung weggeklagt, Verfassungsbeschwerde
    > gegen das Videoüberwachunsgverbeserungsgesetz eingereicht, für mehr
    > Transparenz in Europäischen Gerichten gesorgt, Demos gegen TTIP und CETA
    > mitorganisiert, Anträge von Bürgern vertreten und Tracking auf Websiten
    > eingeschränkt.
    > - Bereits die 2% von der letzten Bundestagswahl haben einiges bewegt,
    > plötzlich hatten viele Parteien Transparenz und Datenschutz als Themen. Nun
    > wird das Stück für Stück wieder gestrichen, sorge dafür, dass es relevant
    > beleibt.
    > - Du kannst später mit gutem Gewissen sagen, du hast die Partei gewählt,
    > die für deine Ziele steht.
    > - Auch wenn es keine 5% werden, ein paar Prozent reichen, dass die
    > Piraten in die Medien kommen und somit die Themen.
    > - Wenn alle Menschen keinen Parteien unter 5% Stimmen geben, wird es nie
    > eine Partei über die Hürde schaffen
    > - Wenn bei der Wahl dann 16% der Stimmen nicht gezählt werden, wird
    > einigen vielleicht klar, dass mit der 5% Hürde etwas nicht stimmt.
    > Zumindest zeigt es deutlich, dass einige mit keiner der Parteien im
    > Bundestag zufrieden sind.
    >
    > Links:
    > www.spiegel.de
    > www.piratenpartei.de
    > www.piratenpartei.de
    > openantrag.de
    > archiv.piratenpartei.de

    Das ist mir bewusst und ich spiele seit letztem Jahr auch schon öfter mit dem Gedanken, mich den Piraten an zu schließen. Wobei ich - um ganz ehrlich zu sein - etwas zweifel habe, dass die Partei mit dem Namen noch mal aus dem Loch raus kommt. Ich bin auch seit über 5 Jahren recht großer verfechter der Piraten. Es ist die einzige Partei, die sich ordenlich mit allen Themen beschäftigt und keinen blinden Aktionismus fördert (z.B. gerade beim Tempolimit und dem Diesel - Verkehrspolitik ist in Deutschland nun mal extrem komplex).

    Von den Sachen um die Privatsphäre und dem Datenschutz brauchen wir gar nich erst Anfangen. Ich verfolge die Aktionen der Piraten auch fleissig.

  5. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: rldml 04.09.17 - 16:29

    Dudeldumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liegt nur an der Propaganda. Die AfD ist nicht rechts, sondern
    > pragmatisch...
    > Aber das kriegt man nicht mehr in die Köpfe politisch Uninteressierter
    > rein, der Fascho-Kram ist schon zu fest verankert nach Jahren der
    > Gehirnwäsche.

    Das hat nix mit Gehirnwäsche zu tun.

    Sondern eher damit, dass viele Leute in der AfD Mitglied sind, die man ziemlich eindeutig dem rechten Spektrum zuordnen kann.

  6. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: David64Bit 04.09.17 - 16:29

    Dudeldumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ja, offensichtlich gibt es Menschen, die sich nicht immer gleich in
    > eine Schublade eintüten lassen.
    > Ich "leugne" auch den *menschengemachten* Klimawandel. Ich würde lieber
    > sagen, dass ich nicht zur Gruppe der Klimahysteriker gehöre.
    >
    > Die Piraten sind für mich in erster Linie interessant, weil sie Bürgerrecht
    > thematisieren, gerade im Netz. Dazu kommt eine technische Sicht der
    > Zukunft, die ich teile. Etwas, dass den Etablierten völlig abgeht. Stehe da
    > tendenziell den Thesen vom Richard Precht recht nahe, auch wenn er merklich
    > vom Topic (technisch) nicht viel weiss... tendenziell sehe ich das auch so.
    > Man muss das thematisieren.
    > Online- Wahlen? Her damit.

    Deswegen passen die Piraten und die AfD trotzdem überhaupt nicht zusammen. Mir ist das auch sehr schleierhaft, wie man die - sozial doch relativ weit links stehenden - Piraten und der AfD gleichsetzen kann.

    Die FDP möchte ja trotzdem Sozial was tun, auch wenn ich die Arbeitsrechtreform der FDP nicht besonders toll finde...

  7. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: Brainfreeze 04.09.17 - 17:00

    Hier hat sich mal jemand ausführlich mit dem Programm der AfD auseinandergesetzt:
    http://www.annotazioni.de/post/2053
    "Fazit: Überzeugen kann der Versuch, sich sozialer zu geben, aber nicht, wie sich auch an ihrem Wahlprogramm zeigt – und zwar aus drei Gründen: Erstens gibt es innerhalb der Partei keinen Konsens über arbeitnehmerfreundliche politische Ziele. Vereinzelte “soziale” Aussagen dürften mehr Anbiederung als Überzeugung sein. Zweitens fehlt die Expertise. Die wenigen arbeitnehmerfreundlichen Programmbestandteile sind unausgegoren und mehr als oberflächlich formuliert. Und drittens bleiben die arbeitnehmerfreundlichen Programmbestandteile Stückwerk. Sie werden umrahmt und dominiert nicht nur von ausgrenzenden, sondern auch von klassisch-neoliberalen Forderungen und Vorstellungen, insbesondere im Bereich der Wirtschafts- und der Steuerpolitik.

    Nimmt man alle sozial-, arbeitsmarkt-, steuer- und wirtschaftspolitischen Programmbestandteile der AfD zusammen, dann ist das Bild eindeutig: In Summe würden Arbeitgeber und Unternehmen profitieren, während abhängig Beschäftigte das Nachsehen hätten."

  8. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: Dudeldumm 04.09.17 - 19:11

    Ja, das ist ja wieder ne Interpretation von jemand anderem, mundgerecht aufbereitet.
    Ich habe auch nur Teile des Programms gelesen, meist nur Auszüge, um Propaganda-Lügen nachzuprüfen, wie Moschee-Verbot und den ganzen Nazi-Quatsch.
    Das Ding ist online verfügbar, aber halt umfänglich wie ein Buch.
    Ich guck mir lieber Reden der Leute an. Ich denke aber auch, Soziales und AN-Rechte sind der AfD nicht wirklich wichtig.
    Ich persönlich bin aber auch nicht auf der Suche nach einer One-Size-Fits-It-All Partei für alle Zeiten. Für mich ist das die Wahl der Stunde und mal sehen, wie es da weitergeht.

    Keine Prognosen für die Zukunft.

  9. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: Dudeldumm 04.09.17 - 19:15

    Von Gleichsetzen habe ich nicht gesprochen. Beide Parteien haben Themen, die mich interessieren, beide Parteien sind noch nicht etabliert und haben wenig zu verlieren, aber viel zu gewinnen. Sie könnten etwas bewegen.
    Bin nicht auf der Suche nach einer 100% politischen Zugehörigkeit für alle Zeiten, das ist einfach vorbei.

  10. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: Brainfreeze 05.09.17 - 08:11

    Dudeldumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ist ja wieder ne Interpretation von jemand anderem, mundgerecht
    > aufbereitet.
    Ist denn die Interpretation falsch? Kennst Du eine bessere?

    > Ich habe auch nur Teile des Programms gelesen, meist nur Auszüge, um
    > Propaganda-Lügen nachzuprüfen, wie Moschee-Verbot und den ganzen
    > Nazi-Quatsch.
    Wer spricht von einem Moschee-Verbot? (Die Afd will die Finanzierung von Moscheen massiv einschränken, was wahrscheinlich fast wie ein Verbot wirkt) In der oben verlinkten Interpretation ist nichts von Moscheen geschrieben. Und was ist für dich der "Nazi-Quatsch"?

    > Das Ding ist online verfügbar, aber halt umfänglich wie ein Buch.
    > Ich guck mir lieber Reden der Leute an. Ich denke aber auch, Soziales und
    > AN-Rechte sind der AfD nicht wirklich wichtig.
    > Ich persönlich bin aber auch nicht auf der Suche nach einer
    > One-Size-Fits-It-All Partei für alle Zeiten. Für mich ist das die Wahl der
    > Stunde und mal sehen, wie es da weitergeht.
    >
    > Keine Prognosen für die Zukunft.

  11. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: Trollversteher 05.09.17 - 08:21

    >Nun ja, offensichtlich gibt es Menschen, die sich nicht immer gleich in eine Schublade >eintüten lassen.
    >Ich "leugne" auch den *menschengemachten* Klimawandel. Ich würde lieber sagen, >dass ich nicht zur Gruppe der Klimahysteriker gehöre.

    Da leugnest Du etwas, was es außerhalb der Unterstellungen von rechtspopulistischen Propagandaseiten nicht gibt. Niemand mit halbwegs seriösem Hintergrund hat je behauptet, der Klimawandel sei zu 100% "menschengemacht". Es geht darum, dass der Mensch den Klimawandel nicht unerheblich verstärkt und beschleunigt - und Menschen wie Du plädieren dafür, das Gaspedal noch kräftiger durchzutreten während man auf eine Wand zurast, statt auf die Bremse zu gehen.

  12. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: |=H 05.09.17 - 10:49

    Wobei wir gar nicht bremsen können, sondern nur weniger Gas geben.
    Was mir vollkommen fehlt ist, dass mal endlich am Airbag geforscht und gebaut wird, damit wir den Aufprall mit der Mauer irgendwie überstehen.

  13. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: HibikiTaisuna 06.09.17 - 08:12

    Ich musste mit Erschrecken feststellen, dass bei mir die NPD auf Platz 1, dicht gefolgt von CDU/CSU und AfD, liegt. Der Wahl-O-Mat gibt totalen Muell raus. Das Ergebnis kommt nur heraus, weil die NPD sich natuerlich total fuer den Umweltschutz einsetzt -.- Fuer mich entscheidet es sich zwischen Freie Waehler und FDP.

  14. Re: Was wurde euch beim Wahl-O-Mat "empfohlen"?

    Autor: Brainfreeze 06.09.17 - 08:57

    HibikiTaisuna schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich musste mit Erschrecken feststellen, dass bei mir die NPD auf Platz 1,
    > dicht gefolgt von CDU/CSU und AfD, liegt. Der Wahl-O-Mat gibt totalen Muell
    > raus. Das Ergebnis kommt nur heraus, weil die NPD sich natuerlich total
    > fuer den Umweltschutz einsetzt -.- Fuer mich entscheidet es sich zwischen
    > Freie Waehler und FDP.
    Du hast anscheinend eine recht konservative politische Einstellung. Stehe doch wenigstens dazu.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MS SQL-Server / Datenbankadministrator (m/w/d)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. IT-Service- und Supportbetreuer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. Leiter HR - IT (m/w/d)
    DEKRA SE, Stuttgart
  4. Backend Entwickler TYPO3 (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Köln, Chemnitz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

20 Jahre GTA 3: Neuer Ausflug ins alte Liberty City
20 Jahre GTA 3
Neuer Ausflug ins alte Liberty City

Vor 20 Jahren hat GTA 3 Open World in 3D salonfähig gemacht. Überzeugt die Originalversion noch - oder sollte man die Neuauflage abwarten?
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Rockstar Games Offenbar GTA Trilogy Remaster mit Unreal Engine geplant

Datenschutz: Google weiß fast alles - aber nicht über mich
Datenschutz
Google weiß fast alles - aber nicht über mich

Die E-Mail, der Browser, die Suchmaschine: alles von Google - das muss nicht sein. Wie ich seit 15 Jahren ohne Google lebe und warum das wichtig ist.
Ein Erfahrungsbericht von Moritz Tremmel

  1. Klage Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
  2. Android Google senkt weitere Play-Store-Gebühren
  3. Silifuzz Google sucht und findet per Fuzzing CPU-Fehler

  1. Apple: Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro
    Apple
    Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro

    Das neue Macbook Pro 14 kann wie die Vorgänger aufgeschraubt werden. Zumindest Akku und Ports sind auswechselbar, RAM und SSD aber nicht.

  2. Quartalszahlen: AMD macht Rekordumsatz und hohen Gewinn
    Quartalszahlen
    AMD macht Rekordumsatz und hohen Gewinn

    Die Epyc- und Ryzen-Verkäufe steigen immer weiter, auch Konsolen-Chips und Datacenter-GPUs gehen gut: AMD ist auf Erfolgskurs.

  3. Informatik: "Programmieren lernen tut weh"
    Informatik
    "Programmieren lernen tut weh"

    Doris Aschenbrenner ist eine der jüngsten Professorinnen für Informatik in Deutschland. Ein Porträt über eine Frau mit einer großen Liebe für Roboter.


  1. 09:50

  2. 09:29

  3. 09:00

  4. 08:45

  5. 08:34

  6. 07:00

  7. 19:03

  8. 18:12